plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

134 User im System
Rekord: 181
(13.02.2018, 10:21 Uhr)

 
 
 Fremde Schuhe heimlich anprobieren
 

 unglaubliches Anprobiererlebnis 27.06.2008 (23:56 Uhr) Frank##
hat mir doch die Fussball EM ein unglaubliches Anprobierelebnis beschert....Ein Kumpel kümmert sich zur Zeit um die Katze seiner Schwester während sie in Urlaub ist.und jetzt hatte der auch noch eine Karte für Basel ergattert u mich gefragt , ob ich den Tag nach dem Tier sehen könnte. Der Gedanke daß seine Schwester doch rel. groß ist  ließ mich sofort zusagen u. so fuhr ich gleich nach der Arbeit zu ihrer Wohnung.
Gleich im Gang fand ich ein paar rel.langweilige Pumps- aber Größe 41 !!! Ich war völlig von der Rolle u.begann gierig zu suchen .... u.fand schier unglaublich ein paar Overknee Stiefel!!! jetzt nichts wahnsinnig teures ,aber: dünnes schwarzes Material- handschuhweich, aber kein ectes Leder im oberen Teil innen wie aussen , damit man den Schaft umschlagen kann- im unteren Teil ein Innenfutter aus dünnnem Stoff. ,vorn spitz zulaufend, ca 8-10 cm Absatz - ohne Reissverschluß u.das in 41.....
das könnte gehen.-und es ging!!!! Unbeschreiblich das Gefühl u. wahrscheinlich nur für einen Stiefelfan nachvollziebar den weichen Stiefel übers Knie zu ziehen.... Ich war jenseits von gut u böse ,konnte ich doch die Dinge nachspielen die mich bei gestiefelten Frauen immer so verrückt machen.!!!!  Die Stiefel voll auf die Absätze stellen u. auf u ab wippen.... nach links u rechts umknicken und  so stöckelte ich durch die Wohnung.....
Einzig rutschten die dünnen Schäfte ziemlich schnell herunter, was mich aberr nicht störte- im Gegenteil, konnte ich doch verrschieden beobachtete Varianten des Wiederhochziehens ausprobieren.... von langsam u. gefühlvoll bis genevtem Hochreissen  war alles dabei u machte mich immer verrückter.... so ließ ich die Stiefel einmal mit Absicht herunterrutschen, setzte mich auf die Couch u spielte mit den Falten des weichen Stefels.. Am irrsten war dann die Stiefelschäfte ganz herunterzudrücken u  wieder  langzuziiehen...einfach nur geil!!!  ich bin iimer noch ganz weg u kanns noch nicht ordentlich schreiben, aber glaubt mir- sowas kommt nicht an jeder Ecke wieder.....
 Re: unglaubliches Anprobiererlebnis 28.06.2008 (11:43 Uhr) Unbekannt
Weißt du, wie seine Schwester aussieht? Hast du auch von ihrer Unterwäsche anprobiert?
 Re: unglaubliches Anprobiererlebnis 29.06.2008 (22:49 Uhr) frank##
hallo unbekannt+sneakerlover u.natürlich alle anderen...
zu Unterwäsche kann ich nix so sagen- bin hatlt voll auf stiefel fixiert u.Unterwäsche reizt mich eigentlich nicht so- zu den sneakern: hab schon zwei oder drei parr gesehen,abe da kenn ch mich nicht so aus u. anprobieren eizt da nicht so - hab ja auch selbst genug davon- allerdings kann ich voll verstehen wenn man drauf abfährt- kann ja auch nicht jeder nachvollziehen was ich an Stiefeln so finde...
trotzdem- weter!!! u. schreibt was hr denkt u fühlt...
frank##
 Re: unglaubliches Anprobiererlebnis 30.06.2008 (09:34 Uhr) Stiefelabhängiger
Also immer wenn ich allleine zu Hause bin ziehe ich die Stiefel meiner Freundin an, denn es gibt nichts schöneres für mich überhaupt Stiefel zu sehen oder an zu fassen!!! Hat bei mir in der Kindheit angefangen als ich im Keller eine Packung Latexhandschuhe gefunden hatte und mit meiner damaligen Nachbarin (war so alt wie ich) Arzt und Patientin gespielt hatte. Das Gefühl damals Latex zu spüren empfand ich als extrem schön und so haben wir fast jeden Tag damit gespielt und als ich größer geworden war aber keine Freundin hatte, habe ichs mir damit gemacht. Heute ist es soweit gekommen das mich so ziemlich jede Frau mit Rock und Stiefel total geil macht.

Wie sieht es bei Euch aus??? Wie bei den Frauen??? Wie bei den Männern???

Erzählt mal Eure Erlebnisse!!!
 Re: unglaubliches Anprobiererlebnis 29.06.2008 (10:45 Uhr) Sneakerlover
Echt toll! Wohl eine einmalige Chance. Hatte sie denn auch schöne Sportschuhe?
 Re: unglaubliches Anprobiererlebnis 03.07.2008 (11:29 Uhr) Jürgen
Hallo!
Echt geiles Erlebnis. Ich kann alles genau nachvollziehen und hätte es genauso gemacht.
Wie lange konntest du die geilen Teile denn geniessen? Hättest du dir die nicht über Nacht 'ausleihen' können? Was war das denn für ein Material? Glattleder(imitat) oder so ein Stoff?
Grüße
Jürgen
 Re: unglaubliches Anprobiererlebnis 03.07.2008 (21:58 Uhr) frank##
Hallo Jürgen u. natürlich alle anderen

der Stiefel ist aus ganz dünnem weichen Glattlederimitat das im oberen Teil doppelt genommen ist- also innen u. aussen damit man den Schaft umschlagen kann. Im unteren Teil ist er innen mit dünnem Stoff gefüttert, wobei "gefüttert" wirklich übertrieben ist. Ich hatte die Teile insgesamt wohl gut eine Stude an ( musste sie aber ein paarmal ausziehen weil sie an de Füßen doch zu eng waren)-
oh, scheiße hat gerade geklingelt ich schreibe demnächst weiter
grü0e
frank
 Re: unglaubliches Anprobiererlebnis 05.07.2008 (02:09 Uhr) felix
Man soll nicht alles glauben, was andere schreiben
 Re: unglaubliches Anprobiererlebnis 07.08.2008 (23:51 Uhr) thomas
super, einfach nur toll
so was sollte mir mal passieren... schon der Gedanke was du da erlebt hast macht mich ganz wild
Einmal in solche Stiefel steigen ... und was du mit den Teilen alles angestellt hast
Ich hatte leider nur einmal das Glück allein in der Wohnung einer Frau ein paar Stiefel zu finden-
und die hatte 39!!!! war halt nichts mit anziehen aber irgendwie doch geil nur so mit den Siefeln zu spielen, aber dein Erlebnis.... mann oh

tom
 Re: unglaubliches Anprobiererlebnis 17.07.2009 (18:22 Uhr) Der Neugierige
Tolles Erlebnis! Hab selbst solche Teile, einfach genial zu tragen!
Der Neugierige.
 Re: unglaubliches Anprobiererlebnis 17.07.2009 (19:33 Uhr) Inga
Hatte ien ähnliches Erlebnis bei meiner Freundin.Mein Freund und ich waren zu Besuch über nacht und schliefen im Gästeschlafzimmer. Der Schrank war ein großer Reiz für mich sodass ich ihn öffnen musste.Drin versteckten sich die schönsten Stiefel.Lackstiefel ,Overkneestiefel und in allen möglichen Formen und Farben. Ich konnte nicht anders und musste ein paar probieren.Gelbe Overknees mit Plateau hatten es mir angetan. Meinem Freund ebenfalls,als plötzlich meine Freundin in den Raum kam und uns überraschte.Sie wünschte viel Spaß und nahm sich selbst auch ein Paar mit.Seidtdem tauschen wir untereinander auch unsere Errungenschaften.
 gebrauchte schuhe 01.04.2009 (13:27 Uhr) Dorianne
Hallöchen allerseits!

Dank meines Schuhticks platzt mein Schuhschrank aus allen Nähten und ich habe jetzt beschlossen mich von den abgefucktesten Schuhen, die teilweise schin fast auseinanderfallen zu trennen. Dabei sind z.B. Buffalos, die ichschon seit 8Jahren besitze, Skaterschuhe, die ich im sommer immer barfuß anhatte, Fellstiefel, die ich 2 Winter fast jeden Tag getragen habe....
Und bevor ich sie in die Tonne trete, dachte ich, ich frag mal hier nach, ob irgendwer Interesse daran hätte...oder mir eine Seite empfehlen könnte...
Also arme Studentin kann man nach der Einführung der Studiengebühren schliesslich jeden Cent gebrauchen.
Also, bitte per mail kontaktieren, würde natürlich auch Fotos schicken.

LG und einen schönen Tag!

Dori
 Re: gebrauchte schuhe 16.05.2009 (14:20 Uhr) Probedriver85
hallo ich würd gern die fellstiefel haben evtl. auch die buffalos. hast du die schuhe noch oder hast du sie schon entsorgt. wenn nicht wär cool ^^
 Frage 04.04.2009 (15:24 Uhr) Flipp
Hallo,

Ich schreibe hier weil ich seit Tagen am Grübeln bin und langsam nicht mehr weiterweiß.
Worum es geht versuche ich mal zusammenzufassen..
Ich bin jetzt 24 Jahre alt und habe eine gleichaltrige Freundin. Wir sind seit gut zwei Jahren ein Paar und wollen dieses Jahr auch zusammenziehen.
Seit meiner Kindheit habe ich wohl eine Vorliebe für das tragen von Damenschuhen. Woher diese kommt weiß ich nicht. Als Kind habe ich schon heimlich die Schuhe meiner Schwester und später die meiner Mutter “anprobiert”, so wie es halt von der Größe her passte. Später als das von der Größe nicht mehr ging habe ich jeden Vorwand der mir einfiel genutzt um mal die von befreundeten Mädchen und zuletzt die meiner Freundin anprobieren zu können. (Wir haben beide 41 - Das ist aber Zufall) Selber habe ich aber keine. Damit rauszugehen, oder andere Kleidungsstücke auszuprobieren interessiert mich nicht. Und schon gar nicht wäre ich gerne lieber eine Frau.

Meine Freundin weiß davon nichts und das ist das Problem was mich umtreibt. Ich habe im Moment keine richtige Vorstellung wie ich nun weiter damit umgehen soll. Klar ist: Die Beziehung zu meiner Freundin geht mir über alles!
Und hier komme ich nicht weiter. Das einfachste wäre ja wenn ich das einfach abstellen könnte, aber da habe ich wenig Hoffnung. Ich bin ernsthaft am überlegen ob da evtl. eine Therapie helfen könnte.

Dann spiele ich noch mit dem Gedanken es Ihr zu sagen… Nur was ist dann? Wenn Sie es für “Krank” befindet und nichts damit zu tun haben möchte und von mir verlangt das ich es abstelle? Oder mich direkt in die Wüste schickt ?
Und selbst wenn es nicht soweit kommt und Sie sagt das es Sie nicht stört, wer garantiert mir das es Ihre echte Meinung ist und Sie das vielleicht nur sagt um die Beziehung nicht zu gefährden, aber doch darunter leidet? Das wäre mir auch nicht recht!

Aber die Option es einfach weiter zu verschweigen wäre auf Dauer auch nichts für mich. Schon jetzt habe ich Schuldgefühle wenn ich bei meiner Freundin bin und dabei heimlich Schuhe von Ihr anziehe (wenn Sie unter der Dusche ist o.ä.) oder sie welche bei mir hat stehen lassen . Irgendwie fühle ich mich fast so mies als würde ich Sie Betrügen.

Das war es jetzt im groben was mich beschäftigt. Ich weiß einfach nicht wie ich jetzt weiter vorgehen soll und das ist auch der Grund warum ich hier schreibe.

Gibt es hier jemanden der Ähnliche Erfahrungen in einer Beziehung gemacht hat?
Oder jemand der Erfahrung mit dem Versuch eine solche Vorliebe in der Beziehung gemacht?

Auch würde ich gerne wissen wie Ihr (Weiblich) regieren würdet wenn Ihr so etwas von eurem Partner erfahren würdet?
 Re: Frage 04.04.2009 (16:53 Uhr) Sabine
Hi,


würde ich meinen Freund bei so etwas erwischen, würde ich ihm einen Schuh ins A....loch stopfen und mich von ihm trennen. Würde mich echt scheisse fühlen, wäre ich mit so´nem Penner zusammen:-)
 Re: Frage 05.04.2009 (20:53 Uhr) Andi
Hallo,

du solltest mir ihr darüber reden. Wenn sie dich wirklich liebt, dann wird sie diese Marotte auch akzeptieren, denke ich. Eine Therapie sollte man deswegen nicht machen (ist ja schließlich keine Krankheit). Trotzdem viel Erfolg!

Gruß Andi
 Re: Frage 09.04.2009 (14:23 Uhr) caramba
Hallo Flipp,

verschweigen macht sicher keinen Sinn. In meinen Augen gibt es verschiedene Lösungsansätze.
Im Rahmen meiner Tätigkeit als Fernsehjournalist habe ich schon den verschiedensten Menschen professionelle Lösungsansätze vermittelt.

Mein Tipp wäre: Konfrontiere Deine Freundin ganz offen mit deiner Vorliebe. Ich glaube nicht, dass Sie Dir dann schreiend davon läuft, wenn ihr sonst glücklich seid.

Melde Dich gerne bei mir, wenn Du weitere Unterstützung brauchst.

Gruß
Caramba
 Re: Frage 21.04.2009 (15:26 Uhr) Frank
Hi FLip,

cih bin auch begeisterter Damenschuhliebhaber mit Größe 44. Meine Frau weiß nichts von meiner Leidenschaft, ich habe wohl früzeitig versäumt, darauf hin zu arbeiten.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, wie offen Sie ist, würde ich es so anfangen: Bring doch mal das Thema auf die Schuhmode und vor allem darauf, dass die Damenschuhe wesentlich vielfältiger und atraktiver sind als die null ach t 15 Herrenschuhe. Dann wirst Du ja sehen, wie sie reagiert.

Übrigens: Im Winter lassen sich Damenstiefel sehr gut tragen, wenn der Absatz nicht zu hoch und die Form nicht zu auffällig ist. Meistens passen mit Schuhgröße 44 Herren die 42 Damenmodelle, ich habe 6 Paar Tamaris, ein Paar Daniel Hechter. Zwei Paar Gracelands haben es auch schon hintesich (grins)

Viel Erfolg
 Schuhe Tauschen 11.04.2009 (22:11 Uhr) Andi
Hallo,

ich würde gern auch mal fremde Schuhe Tragen.

Wer möchte  mal mit mir seine Schuhe tauschen?
Ich habe Gr. 45.
 Turnschuhe probieren 09.04.2009 (17:51 Uhr) turnschuhfan
Ich konnte es schon mal einrichten, dass ich neue Turnschuhe dabei hatte, und ein Girl hat die interessiert gesehen. Mt ein paar Worten konnte ich die eine oder andere überreden, die mal zu probieren. Dabei ist es schon vorgekommne, dass die die neuen gleich anbehalten wollte.  Und ich? Was habe ich davon? "Kannst ja meine haben!  Ab und zu kahm ich so zu einer Anprobe. Ab und zu blieb es dann auch beim anhebalten.

 Kein Betreff 19.03.2009 (17:58 Uhr) Unbekannt
vielen dank für den guten tipp..
werde echt mal vorbei schauen...

jetzt hatte ich das einmal echt glück gehabt...

meine ältere cousine war bei uns zu besuch...

sie hatte schöne stiefel an mit etwa 8 cm absatz....

sie ging in die stube und ich sagte ich muss mal kurz weg.
sie blieb sitzen und so konnte ich mich leicht in ihre schuhe größe 45 rein drücken..
etwas waren sie schon eng aber dafür noch schön warum und feucht...

es war einfach herlich..
aber irgendwan musste ich ja wieder zurück  aber sie kommt zum glück schon bald wieder zu besuch

Mfg der schüchterne
 Re: 24.03.2009 (20:51 Uhr) Unbekannt
Toll! Am besten dann über Nacht.
Da kannst du sie gaaanz lange anziehen.
Ein Glück, dass die Cousine so'ne gängige Schuhgröße hat, was?
Beschreib' die Stiefels doch mal was genauer!!
Weiter so!
 schuhgröße 18.03.2009 (13:32 Uhr) der schüchterne
Hey.....

erst mal find ich es toll das ich hier jetzt mal was reinschreiben kann wo ich unter gleiche leuten bin.
Unzwar habe ich ein großes problem....

Ich habe leider die schuhgröße 46 und bekomme damit ja sehr schwer damen stiefel.....
also fremde schuhe anprobiren is da nicht viel =(

wie seht ihr das???

kennt ihr seiten wo ich so große damen schuhe herbekomme...

mfg
 Re: schuhgröße 19.03.2009 (05:02 Uhr) Unbekannt
Hallo,

schicke Schuhe bekommst Du bei "Kyki". Auch ruhig mal persönlich vorbeischauen und anprobieren.

MfG. Andi
 größe 18.03.2009 (15:40 Uhr) der schüchterne
Hey na
erst mal finde ich das toll das ich hier mit leuten reden kann die das glieche geil finde wie ich...

bloß leider habe ich ein kleines problem....
unzwar habe ich die schuhgröße 46 und deswegen sind fremde damen stiefel anzuziehen fast unmöglich....

habt ihr ein tipp für mich oder seite wo ich benutzte schuhe in der größe her bekomme...

würde mich über antworte freuen...

mfg

                                          Gepresste Transe-Gute Transe
Hi, Mandy! Verzeih mir bitte die direkte, sehr aufdringliche Schreibweise dieser langen Geschichte, die sich andauernd wiederholenden Wörter, aber ohne dies wäre sie sinnlos.
Die Geschichte meiner Träume wirst Du vielleicht gleich lesen, Mandy, in der Du die Hauptrolle bist, was geil ist. Du hast den ultra brutalen Transen Press Reim gelesen, Mandy. Der ist ganz schön brutal, wa? Tja, Mandy, aber rate mal aus was für einem Grund genau er das ist!? Richtig, meine Kleine. Genau so, um nicht zu sagen wortwörtlich möchte ich am liebsten hingerichtet werden. Von drei saugeil aussehenden brutalen gestiefelten Feinlatex Minikkleid-Flatterfotzen übelst gequält, totgepresst, zerkleinert und verbrannt werden, während sie kleidflatternd gefickt werden danach.
Mit dieser Geschichte hier, bestimmst Du gleich mein weiteres Leben, denn Du wolltest es wissen, also, nur Mut. Ich mach´ Dich aber darauf aufmerksam, daß die Antworten mein Leben total verändern. Zwei Wege gibt es zum Schluß. Bei der einen machst du dich aus dem Schneider, und bei der anderen machst Du mich unendlich glücklich. Du willst DEINE Geschichte zu meiner Geilheit sehen. Wissen, was ich so absolut heftiges träume von Dir. Gut. Also mußt Du gleich entscheiden, mir definitiv eine von drei heftigen Antworten geben. Für eine MUßT Du Dich allerdings HEUTE entscheiden. Auch wenn wir da vielleicht noch mal zur Tankstelle müssen, um Dir noch Sekt oder sowas zu kaufen, damit Du Mut bekommst. Ich befürchte Du bist vielleicht noch etwas zu jung. Würdest auf jedenfall in ein paar Jahren ganz anders darüber denken, aber jetzt bist Du hier. Vielleicht bist Du ja aber auch im innern ein kaltes heftiges Biest, was Du mir zeigen würdest, wer weiß!? Du hast dann aber keine Wahl mehr. Mußt mir antworten. Leider. Keine Angst, is´nix mit ficken, oder so was. Is´ ja wohl auch total ekelhaft von einem abgefuckten Latexkleid- und Stiefel tragenden Transvestitenschwein gefickt zu werden! Du hast einen Zettel an der Storry hier hängen. Zeig JETZT einfach die Seite:"XXXXX, lieber doch nicht", und leg die Geschichte hier zur Seite, wenn es Dir zu riskant erscheint. Wir unterhalten uns dann darüber, und danach wirst Du mich heute so gekleidet hier in der Nähe in eine volle Hausmülltonne schmeißen, mich mit glibberigen Essenreste- und Babywindeln gefüllten Hausmüllbeuteln bewerfen, bis die Mülltonne überläuft, und dann, seelenruhig nach Hause fahren, während ich einen ganzen Tag, wie lästiger Hausmüll darin liegen bleiben muß, bis Du mich -scheiß Transvestitenschwein-  abends wieder abholst.
Wenn es Dir jedoch nichts ausmacht, und Dir denkst, jetzt hab ich schon das freche müllorangene Feinlatex Minikleid, die freche Latex Schwesternlatzschürze, Plateau Schaftstiefel und alles an, jetzt will ich´s auch wissen, egal, steh´ auf und sag mir einfach JETZT ins Gesicht:"Ich will´s wissen, du ekelhaftes TRANSVESTITENSCHWEIN", zupf Dir vor mir fieß blickend und dann Arsch zeigend den flattrigen Rockteil Deines geilen Feinlatex Minikleides abwertend schauend  zurecht, nehm wieder Platz, und tauche, liebe Mandy ein, in eine so tiefe Ebene der Geilheit, eines abgefuckten Gummihosen-Transvestitenschweins. Stell fest, wie süchtig ich bin danach, und wie groß mein Wunsch ist. Du darfst mich nicht´s fragen. Du mußt es jetzt alleine entscheiden. Bitte entscheide dich jetzt, ob Du bereit bist, die absolute Geschichte Deines Lebens zu erleben. Bedenke, mit einer Art der Entscheidung, könnte es ziemlich nervenaufreibend werden, und auch gefährlich, aber ich ich lasse Dir natürlich auch eine andere Tür auf, die für mich nur n´ bisschen geil ist...
So, Mandy. Jetzt Zettel. Oder sag mir ins Gesicht: Ich will´s wissen, du scheiß TRANSVESTITENSCHWEIIIHN". Zeig mir, wie abenteuerlustig Du bist, wie bereit, mal etwas anderes zu erleben, als den normalen Scheiß am Wochenende.
                                                                                     Gratulation!!!
Du gehst den richtigen Weg. Damit tust Du mir einen riesigen Gefallen, Du frech aussehendes Latexbiest. Sarte jetzt in meinem Laptop, oder meinem CD Player den Track "Verreckt, Ihr ekelhaften Transvestitenschweine" von den Gestiefelten Feinlatex Minikleidludern.
Bedenke, Du wirst gleich etwas antworten MÜSSEN. 3 Antworten, die es in sich haben.
Dazu, liebe Mandy mußt Du jetzt absolut alles vergessen, was Du über Recht und Unrecht gelernt hast. Du mußt das, was Du über Mitleid weißt, komplett vergessen, denn nur so könntest Du mich wirklich befreihen. Du darfst mich dazu ab heute nicht mehr bei meinem Namen nennen. Mandy, Du mußt ab heute zu mir "Transvestitenschwein" sagen. Ob es lächelnd oder scherzend oder ernst rüberkommt ist egal. Wie die Situation es gerade zuläßt. Alleine Sagst zu zum Beispiel:" Na, du altes Transvestitenenschwein, schon wieder ´n Latexkleid und Mädchenstiefel an?-Boaahh, ist das ekelhaft. Guck dich mal an , wie scheiße das aussieht, du perverses Kleid-trag-Schwein, du scheiß Frauenkleider tragende Mißgeburt", und rotzt mir inne Fresse. Auch wenn andere sich über mich unterhalten, oder über mich etwas wissen wollen, sagst Du zu denen:"Ihhh, dieses Kleider und Stiefel tragende Transvestitenenschwein?-Am besten inne Hausmülltonne stopfen und ab in´n Müllpresswagen mit dem scheiß Kleinkinder verstörenden Kleidträgerschwein...". Wenn Du ein bisschen ein Biest bist, wenn Du das jetzt hier kapiert hast, meine Kleine, dann könnte es sein, daß Du Dir jetzt hoffentlich wirklich vorstellt, daß ekelhafte Kleider tragende Transvestitenschweine, perverse Kleinkinder verstörende Mißgeburten, wie ich, wirklich eine ekelhafte gesellschaftliche Pest sind. Dir sagst: Boaah, jaah, warum nicht, rein in´n Müllpresswagen mit so´nen kranken Kleidträgerschweinen. Einfach wie lästigen Hausmüll totpressen, diese scheiß Frauenkleider tragenden Transvestitenschweine. Dazu stellst Du Dir hoffentlich gerade vor, wie lustig es wäre, so´ne Kleider tragenden Mißgeburten, wie Hausmüll auszurotten, um Deutschland "Kleid-trag-Schwein-frei" zu bekommen. Vielleicht in einer brutalen Rerality Show "Gepresste Transe - Gute Transe", wo so´ne kranken Mißgeburten, wie ich, immer von drei Mädchen, die orangene Feinlatex Minikleider und fette Plateaustiefel tragen einfach mit Massen an vollgekackten Babywindeln und Essenresten im Müllpresswagen totgepresst, und in der Müllverbrennungsanlage mit dem Hausmüll zerkleinert und verbrannt werden, zur Belustigung des Volkes. Um Platz zu schaffen, für gesunde Kinder. Also, vergiß jetzt das, was ich dir eben gesagt habe, was Du vergessen sollst, werde hart. Ich bin für dich jetzt das ekelhafte Kleider tragende Transvestitenschwein, und nur das Transvestitenschwein, kapiert?-Denn ich bin ein KLEIDER UND STIEFEL TRAGENDENDES TRANSVESTITENSCHWEIN, EINE KLEIDER TRAGENDE PEST, DIE WIE HAUSMÜLL AUSGEROTTET WERDEN MUSS, MANDY!!! Du sollst mir heute beweisen, daß freche Feinlatex Minikleider und geile fette Stiefel nur Mädchen tragen dürfen. Kein Kerl darf öffentlich Kleider und Stiefel tragen, weil es scheißen ekelhaft ist, und außerdem hoffentlich demnächst verboten wird! Trägt es aber dennoch ein krankes, Kleinkinder verstörendes Transvestitenschwein, wie ich, fliegt es mit Hausmüll in die Müllverbrennungsanlage. "Es" darf öffentlich von gestiefelten Feinlatex Minikleidluder zusammen mit Hausmüll kleidflatternd und stiefelklockernd an´n Müllpresswagen geschoben, reingeschüttet und totgepresst werden, und Passanten applaudieren den Hausmüll- und Transvestitenpressludern, während das Transvestitenschwein mit glibberigen Essenresten und vollgekackten Babywindeln qualvoll totgepresst wird, und die frechen gestiefelten Transvestiten-totpress-Latexluder drehen sich kleidflatternd im Kreis vor Lachkrämpfen, weil die Pisse vom Gummihosen-Transvestitenschwein den Pressschacht im Müllpresswagen runteräuft, "Hahahaha, guck ma, da läuft die Pisse vom plattgepressten Kleid-trag-Schwein runter. Hehehehe, der hat sich inne Gummihose gepißt vor Angst, hehehehehehe, Jaaah, geil, rein inne Müllverbrennungsanlage mit dir, du ekelhaftes plattgepresstes Kleid-trag-Schwein".  Mandy, genau so, sollst Du es mir eindeutig ab heute sagen, und auch so darüber denken, weil´s einfach cool ist ekelhafte Kleider tragende Transvestitenschweine, wie mich, mit Hausmüll kleidflatternd totzupressen. Nich "Ohhh, nee, ne?-Laßt doch die armen Typen Kleider tragen", oder "Ohhh, man. Wie  fieß is´n das, ey?". Nein. Totpressen die Schweine. Einfach kleidflatternd, stiefelklockernd und lachend mit Hausmüll totpressen. Ausrotten alle Kleid-trag-Schweine. Das ist die Antwort eines coolen gestiefelten Kleidluders im 21. Jahrhundert.
In ein paar Jahren, liebe Mandy, spielen sich hoffentlich solche Szenen in unseren Städten ab:
Stell Dir vor, ein kleines Mädchen geht mit ihrer Mutter durch die Stadt:
"Mami, warum trägt´n der Mann da ein Kleid und Frauenstiefel"?-"Weil´s ein ekelhaftes Transvestitenschwein ist, Mandy. Und so´ne kranken Schweine kommen genauso wie ein voller Hausmüllbeutel, den du Mami immer in unsere überlaufende Hausmülltonne stopfst, in einen Müllpresswagen, damit ´se von den Hausmüll- und Transvestitenwegpressludern, die mit diesen glänzenden orangenen Feinlatex Minikleidern und Stiefeln an, auf den Müllpresswagen hinten draufstehen mit dem Hausmüll langsam und qualvoll totgepresst werden, ist das nicht herrlich, meine kleine Mandy"!"Mami"!?-"Hmm"?-"Ich will auch mal Transvestitenschweine qualvoll totpressen mit diesen schönen flatternden Feinlatex Minikleidern und Stiefeln an"."Na sicher machst du so eine Ausbildund, Mandy, befreihe die Erde von den ekelhaften Kleid-trag-Schweinen. Mit vollgekackten Babywindeln und lauwarmen Essenresten wirst du sie qualvoll totpressen. Das wird dir bestimmt viel Spaß machen, mein Engelschen!"
Los geht´s, Mandy.
Liebe Mandy. Es ist mein größter Traum. Nein, meine Geilheit ist es, auch wenn ich glaube, daß Du das hier alles erst mal überhaupt nicht abraffst, warum ein Kerl so etwas geil finden kann, der alles hat. Eine gute Wohnung, Krempel ohne Ende, aber in einem Pressmüllwagen von Feinlatex Minikleid-, Latex Latzschürzen- und Stiefel-Ludern totgepresst werden will, mit vollgepisster megaweichen rosanen transpartenten Gummihose um, einer vollgekackten Babywindel in der Fresse und einem wabbeligen mit Essenresten gefüllten Müllbeutel überm Kopf, zusammen mit den ca. 80 glibberigen ebenfalls aus der Mülltonne, in die Presse fallenden mit stinkenden Essenresten und Windeln gefüllten Hausmüll Plastikbeuteln. Mandy, wenn ich mal abends Bock drauf habe, binde ich mir meine Gummihose um, Knopf für Knopf, nur noch Stiefel an, und einen Mantel drüber und ruck zuck zu einer Mülltonnenecke. Wie sie im Sommer meterweit müffeln, macht mich derart reinspringgeil. Wenn ich nur die überlaufende hochgetürmte Mülltonne bis zum Anschlag aufschiebe und mir die wabbeligen milchweißen hauchdünnen ultraweichen leicht knisternden  Hausmüllplastikbeutel  ansehe. Sie müffeln, sie glibbern, sie knistern, und alle werden gepresst, geil. Wie mich dieser Geruch angeilt. Essenreste. Babywindeln, eingewickelt in schwarzer dünner Hygiene-Plastikfolie. Ich höre in der Ferne Mädchengelächter und klockernde Schritte. Irgendwo, am Abend, auf der anderen Straßenseite. Es sind wirklich Mädchen, die ausgehen wollen. Sie stiefeln mit strahlenden, hochleuchtenden silbernen, pinken und blauen wild über den Ärschen flatternden Glitzermetallic Minikleidern von pimpki wenige Meter an mir vorbei, mit Ihren super frechen schwarzen Plateau-Schaft-Stiefeln von Deichmann, während ich ekliger lebender Hausmüll bin, vor einer überquaddelnden Hausmülltonne. Weswegen ich schreie:"Ja, ich bin ein ekelhaftes Kleid- und Stiefel tragendes Transvestitenschwein mit Gummihose um. Transvestiten sind Hausmüll, ich werde am Montag in den Pressmüllwagen geschüttet und totgepresst", während die gestiefelten Glitzer-Kleid-Flatter-Fotzen kurz aufschrecken, mich anglotzen, über die Straße gestiefelt kommen, mit zusehen, wie ich in die Mülltonne krabbele und mir einen glibberigen süffenden proppenvollen Hausmüllbeutel über den Kopf ziehe, worauf sie dreckigst lachen, "Jah, genau. Rein inne Mülltonne du scheiß Transvestitenschwein, loos hob hob", "Ihhhh boh, der trägt ´ne Gummihose, guck ma, hahahahahahaha",  und mit Lachkrämpfen Stiefel klockernd weiter schreiten und sich zeitweise an Laternen festklammern vor Lachanfällen, und mich weiter beobachten, "Loos, rein inne Mülltonne Du scheiß Transe mit Gummihose um". Die Müllbeutel riefen mir in dem Moment vorher zu. Komm rein. Looos. Verbuddel dich unter uns, vor den Biestern da hinten. Laß dich am Montag zusammen mit uns in den Müllwagen schütten, damit du auch zerkleinert und verbrannt wirst, während die Stiefelluder mit diesen geilen leuchtenden Flatterkleidern und ihren hohen Schaftstiefeln lachend auf dem Schulhof stehen und über Kleidträger wie Dich lästern und im selben Moment die Presswand über uns herunter kommt. Los komm rein. Du bist eine Gummihosen tragende Transe. Du bist Hausmüll. Komm verbuddel´ dich unter uns. Du mußt gepresst werden am Montag. Mandy, und ich steckte mir vor den Flatterkleid-Fotzen eine hygienisch eingewickelte Babywindel ins Maul, zog mir den glibberigen und süffenden Hausmüllbeutel wieder über den Kopf, wickelte Plastikfolie darum bis zum Hals, und buddelte mich ganz tief in den knisternden lauwarmen halbflüssigen Hausmüll rein, worauf die gestiefelten Fotzen Kleid flatternd angeklockert kamen, und die überquaddelnde Hausmülltonne, mit mir darin, auf die beleuchtete Hauptstraße zogen, die Mülltonne mit ihren fetten Stiefeln lachend antraten und schon Massen an Autos ankamen, "Verrecke Du scheiß Transvestitenmißgeburt, ab inn Müllpresswagen mit dir, du krankes Schweiiiihn". Mandy, Du glaubst ja gar nicht, wie ich vor Aufregung zittere. Wenn ich in die weichen Hausmüllplastikbeutel eintauche, mit den Füßen, und danach bis zur Brust. Ich buddele mich runter..., spitze Mädchen-Schreie, Stiefel geklockere, die Flatterfotzen schauten es sich an, wie ich wie dreckiger Hausmüll in der Hausmülltonne verschwand, sie lachten, sie schrien schon, traten an die Hausmülltonne, während schon Autos hupten"Ihhh, hier liegt ´ne Gummihosen tragende Transe drin, die sich am Montag pressen lassen will, ihhhhhh, Trannnnnnnnnnnnsvestitenschweeeeeeeeeiiiiiiihhhhhhhn, buähhhh",  und stiefelten schnell weiter. Die Mülltonne wurde von Autofahrend an den Straßenrand geschoben. Ich pisste mich voll, und schlief glücklich ein und blieb den ganzen anderen Tag darin liegen, genoß es, wenn der Deckel aufgeschoben wurde, und jemand versuchte seinen Hausmüllbeutel in die überlaufende Mülltonne zu stopfen, auf mich drauf, genieße es jedes Mal, wenn am Samstag Abend Mädchen mit Rock und Stiefeln an der Mülltonne unterhaltend und laut lachend vorbei stiefeln, die Treppen hoch zu einer Disco, während ich nur lästiger Hausmüll bin. Ich stelle mir vor, daß ich dann am Montag von drei ludrigen Biestern so angezogen, wie Du es gerade bist an den Müllwagen geschoben werde, um von ihnen gnadenlos in die hoch und runter arbeitende Müllpresse geschüttet zu werden. Diese Ebene der Geilheit ist Dir, liebe Mandy neu. Ich zittere vor Aufregung, wenn ich mir vorstelle, eingewickelt in PVC Folie im Müllplastiksack, wie Müll in einen Pressmüllwagen hinein gepresst zu werden, mit vollgepisster Gummihose um, während draußen davor russische oder polnische übelst fieß geil aussehende langhaarige verdorbene Biester in dem verdorben frechen flutschigen hauchdünnen orange leuchtenden Feinlatex Transen Press Flatterkleid gestiefelt stehen und mich kaltblütig im Müllwagen totpressen, während ihre weißen weichen Feinlatex Latzschürzen mit frechen Kreuzträgern beim Lachen hoch und runter wehen. Mandy! Gepresst zu werden wie lästiger Hausmüll von nymphomatischen fickgeilen russischen oder polnischen Feinlatex Minikleid, wehenden weißen Feinlatex Schwestern-Latzschürzen und Stiefel tragenden PVC Kopftuch Ludern, ist mein größter Wunsch, während sie sich darüber lediglich "drrrrrreckieg" laut und schadenfroh kaputtlachen, wenn sich die proppenvolle Mülltonne mit mir darin in der Transen- und Hausmüllpresse entlehrt, weil sie Kleidträger wie mich zum Kotzen finden, und es auch nicht zulassen, daß Transen wie ich umoperiert werden, weil sie fest der Meinung sind, daß Kleidträger krank sind. Eine gesellschaftliche Pest. "Scheiß Kleidtrrräga, ab in die Müllprrrässe, du altä Thhuntäh, rrrmmph, twuäh". Transen in Kleidern und Stiefeln auf öffentlichen Straßen bringen diese täglich Latexkleider und Stiefel tragenden Russenpressen zur Weißglut, weshalb sie mich auch gnadenlos wie Müll wegpressen. Für sie sind Kleidträger lästiger biologischer Hausmüll. Biologische Mißgeburten, denn NUR Mädchen dürfen hauchdünne flutschig leuchtende Latexminikleider und hohe Stiefel tragen, Kerle darin sind krank, Transen, Müll, Kleidträger. In der Gesellschaft verachtet. Kerle dürfen öffentlich keine Feinlatex Minikleider und Stiefel tragen in ihrer Welt. Nur Mädchen dürfen diese hochgeilen Klamotten tragen. Tragen es Kerle: Ab damit inne Presse, wie Hausmüll. Während sich die Hausmüll- und Transenabfuhr-Luder mit Feinlatex Minikleid, Stiefeln und Latzschürze beim dran schieben und Presse bedienen einen ablachen. Ich Gummihosenreinpisser werde zusammen mit Müllbeuteln von der Presse gnadenlos und qualvoll plattgepresst, von diesen verdorbenen laut fickendenden brutal geil und fieß aussehenden Latexpressen, herrlich So eine Gesellschaft wünsche ich mir. Ich wünsche mir, es gäbe nur russische langhaarige blonde verdorbene Mädchen bei der Müllabfuhr in diesen Klamotten. Russische Hausmüll- und Transen-Pressmädchen, in Feinlatex Kleid, Latex Latzschürzen&Stiefel Montur eben. Dann wäre ich, Mandy, längst schon gepresst worden, herrlich.
Das, was für mich das erotischste Glück wäre, wenn dies alles so Wahrheit wäre, ist für Dich hier vielleicht LEIDER nur/noch pures Unverständnis, weil Du es Dir nicht vorstellen kannst, daß eine Gummihosen- und Hausmüll geile Kleidträger-Transe wie ich, von Feinlatex Miniflatterkleid und Plateau Stiefel Ludern wie Hausmüll behandelt und von ihnen in einem Sperrmüll ähnlichen Müllwagen lebendig weggepresst werden will. Es muß für mich aber einmal so enden, denn ich bin schon krankgeil darauf, Mandy. Es versetzt mich in eine andere Ebene der Geilheit, wenn ich mir vorstelle, daß DU mich wegpresst, weil ich für Dich -Feinlatex Minikleid- und Stiefelluder- nur ekliger Pressmüll bin, wenn ich mir vorstelle, wie die Presswand sich über mich senkt, weil Du den Hebel ziehst, mit Deinen wichsigen Frenchnails, und dabei dieses Gott Feinlatex Minikleid zusammen mit Deinen geilen klockernden hohen schwarzen Plateau Lackleder Schaftstiefeln trägst, und es quietscht, knistert, und pufft, die Presse drückt mich mit allen Hausmüll Plastikbeuteln zusammen, während Du lachend genau vor dem Einwurfschacht stehst, und es Dir glücklich mit ansiehst, wie sich die Müllpresswand langsam über mich und den Müllbeuteln schiebt, um mich ins Innere zu pressen, bis ich verrecke, damit es ein perverses Kleidträgerschwein weniger gibt. Du aber trägst dieses orangene überfreche Luder Feinlatex Flatterkleid weiterhin provokant, mit Mörderhohen Fick-mich-Stiefeln an, in Discos, im Kino, zum Samstag Shoppen, zum Ficken, einfach überall, in allen Farben, -auch Deiner(schwarz)- während ich nur Hausmüll Asche bin, die auf einem Acker zum Düngen verstreut wird. Vielleicht sogar an einem sonnigen warmen Samstag Morgen. Stell Dir vor, Du fährst zum Shoppen, mit Freundinnen, Du trägst das flattrige müllorangene Feinlatex Kleid, um damit einfach durch die übervolle City zu gehen mit  hohen weißen Lack Plateau Schaftstiefeln, das weiche weiße PVC Kopftuch mit aufgespritztem braunen Schriftzug "MÜLL- UND TRANSENPRESSLUDER" trägst Du wie ein Piratenkopftuch, und das hochglänzende Polyester Halstuch in orange mit 1cm großen Punkten drauf, und den langen Knoten-rechts-Tuchenden ebenfalls. Deine Zöpfe baumeln mit den großen 18cm Créolen um die Wette, die strahlenden Knoten-rechts-Halstuchspitzen peitschen über Deinen kaffeebraunen Schultern im Fahrtwind. Ihr fahrt an dem Acker vorbei, auf dem ein Trecker mich übers Feld verteilt, und Ihr lacht und unterhaltet Euch ahnungslos, bevor Du die ganze Innenstadt mit Deinem orangenen Luder Flatter Feinlatex Kleid, Deinen klockernden glänzenden Lackstiefeln und halterlosen bestrapsten Nylons und dem frechen PVC Kopftuch angeilst. Deine langen Zöpfe baumeln aus dem Piratentuch und vorbeigehende Tunten oder Transen spuckst Du ins Gesicht, und tritts ihnen mit deinen fetten weißen Lack Plateau Hämmern in den Arsch, und wünscht ihnen lautstark und angewidert die Müllpresse, worauf Passanten anfangen zu lachen und zu applaudieren, worauf Du aufreizend einen Knicks machst, um Dich zu bedanken, und abends kriegst Du drei Schwänze in alle Öffnungen gefickt darin, Du geile Feinlatex Flatterfotze. Gib es doch zu. Du würdest, jetzt wo Du diese fießen Tracks hier hörst, in diesen frechen Latexklamotten, abgefuckte Transvestitenschweine, wie mich, lachend totpressen, wenn es cool und erlaubt  wäre, so was zu machen, oder?
Meine explodierende Geilheit reitet mich in jeder Zeile, denn ich könnte ausrasten, weil ich nicht weiß, ob ich je russische oder polnische Mädchen finde, die es machen, eiskalt, ohne finanzielle Interessen, außer, daß ich ihnen die gesamten Klamotten bezahlen würde. Und es ihnen vielleicht sogar scheiß egal ist, ob ich es geil finde oder nicht. Sie hassen Transen. Und sie machen sich nichts darauß, mich zu pressen. Das wäre noch geiler. Ich WILL so entsorgt werden. Ich WILL von Feinlatex Minikleid&Stiefel Ludern getötet werden in einem Müllpresswagen!!!!!!!!!!!! Press mich wie Hausmüll tot, bitte Mandy!!!!
Dutzende Male schon, stand ich Samstags Abends nackt in einer Mülltonne, mit halterlosen Nylons und Gummihose an und einem wabbeligen milchweißen zarten ultra weichen Essenreste und Babywindeln gefüllten Müllbeutel überm Kopf, mit einer Nylon darüber gezogen. An einer Nebenstraße, die zu einer Disco führt. Im Fünf Minuten Takt gingen dort Latexkleid- Lackrock- und Stiefelluder vorbei, die mich entsetzt anstarrten. Ich pisste mir vor ihnen in meine orangene oder milchgelbe Gummihose, überschüttete mich mit Müll und zog die Mülltonne zu, während ich schrie:"Ich werde am Montag weggepresst, geschreddert und verbrannt". Was glaubst Du was da dann los war? Göttlich, wie diese rot kariert ausgestellten Lack-Schottenminirock Fotzen mit weißen Lack Plateaustiefeln von Buffalo, oder Mädchen in hochglänzenden braun und hellblau in verschiedenen Farben karierten leicht ausgestellten PVC Miniröcken und Mörder Plateau Stiefeln und Latexkleid- und Stiefelsäue dreckig lachten, zur Mülltonne kamen und reinrotzen und weitertorkelten vor Lachkrämpfen, aber fast umfielen vor Lachen als sie mich früh morgens auf dem nach Hause Weg in der Mülltonne wichsen und "Ja, ich piss mich voll, bitte, du Latexluder schieb mich an den Müllwagen morgen" stöhnen hörten. "Auja, mach ich, ich komme Montag morgen, bleib schön drin. Ich komme mit meinem Latexkleid und Stiefeln und schieb dich ann Müllwagen, du ekelhaftes Transvestitenschwein". Natürlich kam das Biest nicht. Ich sprang aus der Mülltonne, als die Bremsen vom Müllwagen losheulten, so verreckungsgeil war ich, und wo aber warst Du in diesem Moment, Mandy in Deiner Transenpress-Tracht?!. Ich bin  mir sicher, Du hättest es diesen feigen Mädchen gezeigt, und mich vor denen demonstrativ, drangeschoben, eingehakt und grinsen reingeschüttet.
Jedes Jahr wird meine Sucht größer. Ich will endlich eine Müllpresse über mir, um mit lauwarmen übervollen weichen Essenrete Müllplastikbeuteln weggepresst zu werden, während im selben Moment überall auf der Welt Mädchen in Latex- und Lackminikleidern oder -Röcken und hohen Stiefeln durch sonnige Fußgängerzonen arschschwingend und tittenschaukelnd stiefeln, um Männer anzugeilen.
So, jetzt paß auf, Mandy.
Diesen Traum träume ich seid sehr langer Zeit, denn Du bist für mich im Unterbewußtsein wohl das kalte rassige Vollweib, die es wahrscheinlich bringen wird, mit sündigen French-Wichs-Nails, und erotischen angenervt-Stirnfalten den Pressknopf oder -Hebel betätigen könnte, um mich unbemerkt wegzupressen, weil Du ein nicht erklärliches, geiles Kribbeln verspürst, beim Gedanken eine Transe wie Hausmüll zu entsorgen, in einer hydraulischen Presse eines Müllwagens, mit 70, 80 proppenvollen glibberigen Hausmüllbeuteln inne Presse zu schütten. "Ja, rein inne Presse mit dem Scheiß, wenn er es so will, die Sachen steh´n mir sowieso besser als ´ner Transe wie ihm, also schieb ich ihn oder dieses kranke "es" so frech angezogen ran, und schütte diese kranke Kleid tragende Gummihosen-Pest inne Presse. Nnjoaa!? Warum eigentlich nich´!? Irgendwie kriegt man das doch bestimmt hin, irgendwann einmal im Sommer, weit weg, dann schnell nach Hause fahren, fuck drauf, ein scheiß Kleidträger weniger aufa Welt, ja, XXXXX schütte ich in´n Pressmüllwagen, diesen kranken Gummihosen-Kleidträger. Könnten das Deine Gedanken sein? Du, ich kann Dir gar nicht beschreiben, wie ich mir wünsche, daß Du mich wegpresst. Du siehst so geschaffen dafür aus, jedes andere Mädchen wäre mir egal, wenn Du es machen würdest.
Ich denke schon, Mandy, Du weißt vielleicht nur noch nicht, daß Du so etwas bringen würdest, wenn man es 100 Prozentig nicht herausbekommt, und Du diese 100 prozentige Sicherheit schon vorher hättest, oder wenn es sogar nicht strafbar wäre, sondern überaus angesagt, und übercool, kranke Kleid und Stiefelträger in den  Pressmüllwagen zu schütten, würdest Du es tun. Mich unter einer hydraulischen runter kommenden Presswand lachend verschwinden sehen wollen, mit einer halben Tonne an glibberigen Essenreste gefüllten Hausmüllbeuteln, während  Du neugierig zusiehst, wenn es knackt und pufft, weil die Presse alles verschlingt und niederdrückt, und danach zusammen zieht und sich dann quitschend in den Müllwagen zieht, während Flüssigkeiten den Pressschacht hinunterlaufen. Mandy, es ist so. Du könntest einen ekligen Kleidträger wie Müll an den Müllwagen schieben, einhaken und wegpressen, ohne, daß Du ein schlechtes Gewissen bekommst, weil Du es geil findest, in den Hausmüll- und Transenpress Klamotten eine Transe in die Presse eines Müllwagens zu schütten. Glaub mir, Du würdest es dann wirklich tun, das kannst Du nicht abstreiten. Du würdest mich wegpressen!!! Vielleicht sogar eine Lehre zum Hausmüll- und Transenpressmädchen machen, um die Erde von den perversen Kleid-trag-Schweinen zu säubern. Notiere bitte, ohne weiter zu lesen, ob Du mit den Klamotten, die Du anhast, die volle Mülltonne mit mir darin pressen würdest, wenn es offiziell nicht strafbar wäre, sondern total angesagt, als Latexluder eine Transe mal wegzupresssen, und ich Dich auch noch darum bitten würde auf einem Zettel, und gib ihn mir gleich. NEIN. JA. Das hier ist noch nicht die entscheidene Antwort, die Du geben mußt. Das jetzt ist erst einmal zum locker machen, denn Dich erwartet noch einiges.
Mandy, würdest Du mich ludrig gekleidet wie Hausmüll behandeln und pressen, wenn Transen offiziel nur Hausmüll wären? Wenn es total angesagt wäre, wenn freche Latexkleid&Stiefel-Biester Transen auf der Straße zusammenschlagen, nur mit Gummihose um in eine Mülltonne schmeißen, und sie einfach zusammen mit dem Hausmüll an den ranrollenden Pressmüllwagen zerren einhaken und reinschütten, um sich dabei einen abzulachen, weil es cool ist, mal selber eine Transe aus der Umwelt zu entsorgen, und sich in den Discos darüber lachend zu unterhalten, "Ey, hast Du auch schon mal so´n krankes Kleider tragendes Transvestitenschwein totgepresst?""Na, klar, war total geil, wie die Transe unter der runterkommenden Presse verschwunden ist, thehehe, natürlich haben meine Freundin und ich Feinlatexkleider und hohe Schaft Plateaustiefel angehabt, als wir das Transenteil qualvoll totgepresst haben".
Also, Mandy. Stell Dir vor, es wäre egal, "In" und "Cool", und ich würde Dich sogar darum bitten. Gib mir jetzt den Zettel mit Deiner Antwort: "Nö, also dann würd ich´s auch machen, klar warum nich?. Da würd´ ich dich mit dem geilen über meinem Arsch flatternden Feinlatex Minikleid hier und geilen fetten Glattleder Plateaustiefeln, zusammen mit dem lästigen Hausmüll an den Müllpresswagen schieben und lachend totpressen, und dir extra meinen geilen Arsch zeigen, wie dein geliebtes Feinlatex Minikleid über meinem Arsch flattert, wenn die Presse langsam runter kommt. Ja, wenn´s "IN&COOL" wär, klar, dann würd´ ich dich ekelhaftes Kleider  tragendes Transvestitenschwein totpressen. Bist sowieso nur eine Frauenkleider tragende Mißgeburt", oder "Weiß nich´".

Jetzt den Zettel zu mir, los...

Vielleicht pfeifst Du auf die 100 Prozent. Vielleicht findest Du mich ja in Wahrheit wirklich lächerlich, und hast nur keinen Mumm gehabt mir das so direkt zu sagen. Und jetzt biete ich Dir auch noch an, mir Deine Angewidertheit, über meinen kranken Kleidtragfimmel auf sehr fieße Weise zu zeigen, kannst es ab jetzt, hier und heute rauslassen, mich fertig machen, Transvestitenschwein nennen, mir das Gummihosen tragen und ordentlich vollpissen befehlen, um darin zu schlafen, oder vollgepisst in Mülltonnen zu springen, mir verbieten Latexkleider und Stiefel zu tragen, bis ich inne Presse komme, mich erbarmungslos fertig machen, mir befehlen mal von Freitag bis Montag morgen in einer Mülltonne zu liegen. Mandy, vielleicht bist Du ja jetzt schon geil darauf mich zu pressen, um mir meinen größten Wunsch zu erfüllen, wer weiß!?...
So laß mich Dir weiter erzählen, um zu hoffen, daß Du darüber gleich genau so denkst nach dieser Geschichte.

Jetzt läuft gerade das Terror Dome Stück mit den russischen Hausmüll- und Transenpressludern. Du sitzt da, vielleicht immer noch fassungslos, und auch ungläuberisch, weil Du es immer noch nicht glauben kannst, daß ich wie Müll verrecken will. Du in meinem orangenen Feinlatex Minikleid und hohen geilen schwarzen Schaftstiefeln, und mit der ultra brutalen Transen Totpress Latex Latzschürze, die ich extra für Dich gekauft habe, Mandy!!!, um eine professionelle, Transen Presserin life zu sehen, sogar das Kleid in Deiner Größe, weil ich glaube, das Du es bringen wirst. Mich so verdorben angezogen wegpressen wirst, während ich, unter Hausmüll Plastikbeuteln verschüttet, die zugeknöpfte weiche orangene oder milchgelbe vollgepisste Gummihose trage, und Du eiskalt den Presshebel zieh´n wirst, damit sich der Müll und ich auf´n Weg in die herunter kommende Presse macht. Mandy, es müßte wie gasagt so eine Müllabfuhr geben, mit solch fieß gekleideten Ludern, die Transen pressen müssen, nicht "dürfen", nein müssen, denn Transen sind Hausmüll, also hob, hob, inne Presse damit...
Egal, jedenfalls starte jetzt den Track 3 in meinem MD.
Ja, Mandy. Hör ihn Dir genau an, denn in meinem Traum tönt er aus Deinem Auto, laut, mit übelstem Bass. Du hattest gerade Deine Freundin Montag morgens abgeholt. Ihr wollt beide zum See. Inliner laufen. Das Besondere?
Nun, Ihr tragt beide dieses unverschämte eingesprühte hyper glänzende flatternde orangene  Feinlatex Minikleid, weil Ihr Transen hassende Feinlatex Luder seid, die sogar im Büro diese hochgeilen Sachen tragen. Oder um darin von 5 Schwänzen gleichzeitig gefickt zu werden, in alle Öffnungen und Eure Frech-Nails Krallen  wichsen zwei Schwänze dazu, während noch weitere 20 Schwänze über Euch abspritzen, um in einem Meer voller Wichse zu schwimmen, um Eure Fickgeilheit zu bändigen. Eure markelosen Beine sind von hauchdünnen halterlosen Feingummi Strümpfen mit super breitem schwarzen Gummihaltebund und schwarzer Gumminaht eingehüllt. Obwohl diese femininen Schwanzsteifer von alleine halten, habt ihr Euch trotzdem rotzfrech saugeile weiße Spitzenstrapse mit sehr breiten Haltern umgebunden, welche mit weißem zusammengerafft, rüschenartig genähten breitem Satinstoff überdeckt sind, damit die Haltebänder reizvoller wirken. Braut Strapse wie aus dem Bilderbuch halt.
Brutal aufreizend greifen die silbernen Metallhalter in die schwarze Spitze Eurer Gummi-Nylons, die überfech aus Euren Feinlatex Minikleidern herausschauen, denn die Nylons tragt Ihr nur etwa 20cm bis über Eure Knie gezogen!!!
Natürlich tragt Ihr die geilen schwarzen Buffalo Glattleder Stiefel mit dickem Plateau-Absatz. Ein aufreizendes flatterndes leuchtendes enggebundendes Polyester Halstuch in orange mit weißen großen Punkten, in einem Regenbogenglanz umschlingt Eure grazielen Hälse. Den Knoten tragt Ihr natürlich rechts, und die langen spitzen Enden Eurer hochleuchtenden Halstücher flattern megafeminin mit bunt silbrigem Hochglanz bis über Eure grazielen kaffeebraunen Schultern. Wie unverschämt geil Mädchen mäßig das aussieht, wenn ein Tuch so gebunden getragen wird, wie es mich angeilt. Ihr Luder, Ihr seid eingesprüht mit einer Joop II Le Bain Wolke. Ein tiefgrauer schmaler Lipliner-Rand verziert Eure fieß verzogenen feucht glänzenden metallicpartikel-rosé angemalten Blas-Lippen, und dazu dieser verdorbene Lipliner-Rand... , Ihr Biester.
Den Abschluß Eures brutal krank geilen Outfits beendet ein weißes undurchsichtiges hauchdünnes PVC Kopftuch, mit einer schmalen Stoff Blümchenspitze am Saum herum, und der braunen Stirn seitigen braunen Aufschrift "MÜLL- UND TRANSENPRESSLUDER" welches Eure frechen Mähnen umschlingt, und silberne übergroße 18cm Créolen und eine fieße fickgeil aussehende Zierde-Sekreterinnen Brille mir silbernem schmalen Rahmen, die zusammen mit Euren French Nails das Sahnehäubchen bildet. Für den zweiten Teil des Pornos "Brillenschlangen durchgefickt" habt Ihr Euch in diesem Outfit beworben, denn Ihr seid fickgeile Latexluder, die Transen vor laufender Kamera fickend pressen würden.
Das schönste an Euch steckt in Euren Köpfen. Ihr seid nämlich bekennende Kleidträger-Hasserinnen auf oberster Ebene. "Gepresste Transe-Gute Transe" und "Ich geh auf´s Gas für Transenschweine" steht deshalb bei Dir auf dem Kofferraumdeckel.
Weswegen Ihr es in diesen geilen Klamotten werden wollt: Die ersten offiziellen Hausmüll- und Transenpressluder auf der ganzen Welt, denn Ihr haßt Kleidträger wie einen proppenvollen Essenreste Hausmüllbeutel, was alle in Eurer Clique total verschärft gut finden. Ihr seid die Latexluder hoch 3 dort und Ihr fickt überall mit den Typen, blaßt die Schwänze in Kinos fett, immer in den Feinlatex Minikleidern und Stiefeln.
Ihr fahrt mit Deinem vor Musik dröhnenden (hör dieses Lied und stell es Dir vor) Wagen durch die Plattenbau Gegend Deiner Freundin, singt und grölt und lacht, weil Ihr geil drauf seid, an diesem sonnigen Morgen, fehle da nur nicht eine gute Tat, die Ihr noch zu erledigen habt, um den Tag perfekt zu machen, denn überall stehen diese großen Hausmüll Container Ecken vor den Häusern, in denen große schwarze, übelst überlaufende Hausmülltonnen stehen, aus denen hauchdünne milchweiße, rauchschwarze und milchblaue, mit lauwarmen Essenresten gefüllte Weichplastik Hausmüllbeutel herausquaddeln, in die ja Eurer Meinung nach, eigentlich auch Kleidträger gehören, damit sie wie lästiger Hausmüll gepresst, kleingeschreddert und verbrannt werden, was leider nur Ihr verstanden habt.
Aus den hauchdünnen weichen Plastik Müllbeuteln schimmern verfaulte Tomaten, Obst, Hähnchenreste, Rotkohl, Babywindeln, Joghurt Becher, Weichspüler Flaschen, vollgespritzte Kondome, triefende Soßen, Kaffeesätze, und in brauner lauwarmer Jägersoße getränkte blutige Binden heraus.
Dann seht Ihr auf einmal mich, schaut Euch an, schreit:"Iiiiihhhhhh, los den schmeißen wir inne Mülltonne und schieben ihn ann Müllwagen". "Auja, das machen wa los, komm, den pressen wir heut´ tot. Irgendwann müssen wir´s ja mal starten, oder was?", "Au ja, loos, weg damit inne Müllpresse, aaaahhhh, und danach lassen wir uns gleich hart durchficken", und wendet sofort, denn ich trage auch Euer Kleid und Eure Stiefel, und das duldet Ihr auf keinen Fall, Ihr seid vor Ekel, daß ein Typ in Latexminikleid und Stiefeln rumläuft, so in Trance, daß Ihr kaltblütig töten könntet, weil Ihr so angekotzt seid von meiner Transen-Erscheinung. Ohne lange zu reden, tut Ihr es.
Mandy, Ihr springt raus, lauft auf mich zu, während Ihr im Laufen knisternde klardurchsichtige Einweg-Plastikhandschuhe überstreift, damit Ihr Euch an mir dreckige Kleidträger-Pest nicht einsaut. "Wir töööööten Dich. Fotzentranse. Wir pressen dich wie Hausmüll weg, Du abgefuckter Fickfehler". Ihr schlagt mich zusammen, zieht mich aus. Ihr tretet mich in Richtung einer Hausmülltonnen Ecke, in der 8 große Plastik Hausmülltonnen stehen, die überlaufen mit weichen wehenden Essenreste- Hausmüllbeuteln. Ich stehe nackt da, nur in vollgepinkelter milchgelben zuknöpfbaren Weichgummihose, weswegen Ihr Euch Im Kreis dreht vor Lachkrämpfen, und mich anrotzt und schlagt, "Ihhhhhh, der trägt ´ne Gummihose, äääääähhh, is das eeeeklich, wuäähh". Ihr fesselt mich fest mit Kabelbindern an den Füßen, und mit Händen auf dem Rücken, an der Mülltonne fest. Ihr steckt mir eine vollgeschissene Babywindel ins Maul, die in schwarze Hygiene Plastikfolie gewickelt ist, "Hier, friß Scheiße, Du Kleidträger mit Gummihose um, wöaääähh". Über meinen Kopf zieht Ihr einen von diesen triefenden ekligen lauwarmen Tomaten, Rotkohl, Obst, Windeln und Hähnchenreste Hausmüllbeutel rüber, nachdem ihr darin heinein kacktet. Zum Schluß nehmt Ihr hauchdünne Brot Plastik Folie und wickelt sie ganz eng um meinen gesammten Körper herum, von den Füßen angefangen bis über den Müllbeutel Kopf, wie einen Ganzkörper Kondom, um sicherzustellen, daß ich mich in keinster Weise mehr befreien kann.
Ihr rennt laut lachend zu Deinem Kofferraum. Dort liegen sie drin. Eure geilen flattrigen hauchdünnen weißen Transen-Totpress-Weich-Latex-Schwestern-Latzschürzen mit brutalen rückseitigen Kreuzträgern. Ihr bindet sie Euch vor mir langsam und provozierend um. Ihr wollt mich wie Hausmüll totpressen, denn es ist Euer Kick, einen ekligen Kleidträger brutal wie Müll zu pressen, eiskalt und heute wollt Ihr es wirklich einmal bringen, denn die zwei Gläser Sekt bei Deiner Freundin davor, tun Ihren Zweck in der Sonne...
Ihr bindet sie Euch frech um, macht den Knoten über dem Rückenauschnitt Eurer Feinlatex Minikleider, welche Eure draufspritzt Tribal-Tattoos freigeben. Ihr brutalen Säue, Ihr. Ihr wollt mich wegpressen, wie Hausmüll in den Montag Morgen Pressmüllwagen reinschütten, zum plattquetschen.
Mandy, wenn ich Dich jetzt so sehe, mit dieser fießen Schürze über dem Latexkleid, welches Deine unverschämte geile Titten-Taille-Becken-Arsch-Abspritzfigur umhüllt, könnte ich es einmal laut sagen:" Du geile Schürzenpresse, Du". Ich könnte sofort auf Knien rutschen, Deine Stiefel lecken und Dich hier und jetzt anbetteln:" Mandy, Mandy bitte press mich tot. Mandy, Mandy, bitte press mich tot...", wenn Du es hören wolltest, Du fieße Feinlatex Flatterfotze.
Merkst Du nicht ein bisschen kribbeln, beim Lesen dieser Zeilen? Merkst Du nicht, wie geil sich Feinlatex auf der Haut anfühlt? Wie geil dieses Material ist?
Merkst Du nicht Deine geile Überlegenheit mir gegenüber, was Du trägst, und was ich anhabe, was ich für eine lächerliche Latextranse im Gegensatz zur Dir reifes Latexkleid&Stiefel-Stück bin, genieß es, in den fickigen Klamotten, ein geiles Luder zu sein, in unserem 21. Jahrhundert, mach Dich frei von der Vorstellung, Mädchen in Feinlatex Minikleidern sind Nutten. Fuck, so´n Quatsch. Mädchen in Feinlatex Minikleidern sind übercool IN. Mädchen in Feinlatex Minikleidern müssen die Erde von der Überbevölkerung befreien, und transige Kleidträger wie Hausmüll wegpressen, und alle jubeln Euch zu, man ja, Mandy, mach Dich frei, Feinlatex ist DER Stoff in Zukunft für Mädchen. Mädchen mit fetten Plateau Stiefeln und über den Ärschen wild flatternden Feinlatexkleidern machen in den Fußgängerzonen, Kneipen, Discos und Feten Jagd auf transige Kleidträger. Sie streiten sich, wer die Transe pressen darf... Transen pressen wird zur neuen Latexluder-Beschäftigung. Immer härter werden sie. Treten die Transen mit Ihren fetten Plateau-Hammer-Schaftstiefeln bewußtlos, um sie danach jubeld an den ranrollenden Müllpresswagen zu schieben, damit die Transe qualvoll totgepresst wird, während gestiefelteFeinlatex Minikleider an der Presse flattern.
Mandy, mach jetzt sofort folgendes, nachdem Du das lila dick gedruckte gelesen hast:
Fass Dich einmal an. Am Kleid, streichel Dich, und stell fest, wie geil es sich anfühlt. Stell Dich kurz vor mich hin, zupf Dir die geile weiße Latex Schwesternlatzschürze vor mir provozierend und gegenüber mir vollkommend überlegen zurecht, so frech schauend, wie Du kannst, um mir mit Deiner frechen Miene dabei sagen zu wollen, tja, so was dürfen nur Mädchen tragen, sieht frech aus, ne, scheiß Gummihosenträger, du?. Stell Dir vor eine Transenpresserin zu sein, darin. Ja, Mandy, sei stolz darauf, mich so angezogen wegpressen zu dürfen, damit es einen scheiß Kleidträger weniger auf dieser Erde gibt. Stell Dir vor, Du stehst jetzt wirklich auf einem Pressmüllwagen, in diesen ludrigen Klamotten, Deine Schwesternlatzschürze flattert, Dein leuchtendes Knoten-rechts-Halstuch peitscht hin und her. Der Müllwagen hält vor 6 überlaufenden Hausmülltonnen, 3 Mädchen in Rock und Stiefeln stehen davor und rufen zu Dir und Deiner "Arbeitskollegin", "Loooos, schnell, wir haben hier eine Transe reingeschmissen, schnell in den Müllwagen damit, bevor´se sich ausbuddelt". "Oh, ja, schnell rein inne Presse mit dem Scheiß", antwortet Ihr beiden, greift Euch die überquaddelnde Hausmülltonne mit der Transe drin zuerst, zerrt sie unter Applaus der Rock&Stiefel Biester an den Müllwagen, und presst die Transe mit dem Hausmüll platt.
Mandy, steh auf und geh zum Spiegel, und schau Dich an, in diesem müllorangenen hauchdünnen Transen-Presskleid. Es ist ein Feinlatex Minikleid zum Transen und Müll pressen, Mandy, und Du trägst es! Es ist eine Latexkleid- und Latexschwesternschürzen-Tracht zum Transen wegpressen. Hör jetzt wieder den Track 2  "Hausmüll- und Transenabfuhrluder", hör diese schnelle Basedrum, die Open Hi Hat, das Mädchengelächter und das Geräusch einer an einen Müllwagen rangeschleuderten Mülltonne. Hör zu, wie die fießen Luder mit flattrigem Feinlatex Minikleid und Mörder Plateau Stiefeln eine Transe einfach totpressen, lachend. Wie sie sich über Transen ekeln, und diesen Fickfehler total normal wegpressen, weil es für sie scheiß egal ist, eine Transe zu pressen. Sprech´ zu Dir im Takt:"Ich bin ein Mädchen und ich presse gerne Transen tot, ich bin ein Mädchen und ich presse gerne Transen tot". Ja, mit dem Latexkleid, den Stiefeln und der frechen Latex Schwesternschürze press ich ihn wie Hausmüll weg, diese kranke Gummihosentranse schütt´ ich mit Hausmüll in die Presse rein. Auja, ab in´n Pressmüllwagen mit der alten Tanse "
Los, zupf Dir die freche Schürze vor  mir zurecht und geh zu meinem Spiegel, und seh´ ein Transen-Wegpress-Luder. Wenn Du zurück kommst, sag zu mir, mit  einem fieß-erhabenen, mir überlegendem Gefühl, rotzfrech ins Gesicht:"Ich bin ein Hausmüll- und Transenpress-Luder, du Gummihosen-Reinpiss-Schwein", dreh dich provokant einmal vor mir, um mir Deine Press-Uniform zu zeigen.
Sag zu mir, wenn Du das obere schon gesagt hast:"Steck deinen Schwanz inn Müllbeutel, und fick in die Essenreste rein".Zieh Dir vorher die Plastik Einweghandschuhe an. Nehm´ Dir eine Babywindel heraus, und stopf sie mir tief in meinen Mund hinein, bevor ich den Hausmüll beginne zu ficken. Rotz mich an, sag:"Piß in den Müllbeutel und fick mit Deinen Kopf rein, du ekliges Transenschwein, los",
Loooos, geh hin jetz zum Spiegel, und danach will ich aber was hören, kleine geil aussehende Feinlatex-Kleid-Flatter-Fotze.

Weiter geht es hier, aber was Du so richtig machst hier, oder sollst, weißt Du immer noch nicht, was, meine Kleine?
HAAAAALLOOOOOOOOO!!!!
Mann, jetzt wach endlich auf, Mandy, und tu etwas!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Du weißt nicht was Du machen sollst, was ich will?
Du sollst mich, abgefuckten Kleidträger, so fieß angezogen, mit gleichgekleideten Freundinnen in einen Pressmüllwagen schütten.
Du sollst mich Kleid tragend und schürzenflatternd plattpressen, Du fickige Transen Pressmaschine.
Ich will den Latzteil der Feinlatex Schwesternschürze sehen, wie er sich über Deinen Titten hin und her schiebt, wenn Du mich zum Müllwagen schiebst.
Du sollst ein schwarzes von mir bezahltes Feinlatex Minikleid mit Stiefeln in der Disco und zum Ficken tragen, nachdem Du mich gepresst hast.
Ich will, dass Du gleich nachdem Du mich weggetötet  hast in diesem schwarzen Feinlatex Kleid und den Stiefeln fickst, und lachst, über mich.
Ich will, dass Du Dir glaubhaft sagst:" Ich stopf ihn in die Mülltonne rein, ja weggepresst das alte Transvestitenschwein.
Du sollst mir mit 100%er  Absicht ins Gesicht sagen: "Du ekliges abgefucktes Transvestitenteil, zerhacken könnte ich dich mit einem Beil, die Transenteile in einen vollen Plastiksack, rein damit inne Presse, knack, knack, knack.
Ich will das Du mir nach dieser Geschichte ins Gesicht sagst:" Du eklige abgefuckte Transenpest, Du wirst von mir wie Hausmüll weggepresst. Ja, Du krankes Kleid-trag-Schwein, ich schütte dich wie Hausmüll in die Presse rein. Du widerlicher vollgepisster
Kleid-Mutant, zusammen mit Essenresten wirst Du verbrannt.
Ihhhhh, du willst Stiefel und Latexkleider tragen, ätschebätsche ich schütte dich in den Pressmüllwagen.
Das will ich.
Das ist kein Roman, Du fickige Feinlatex-Kleid&Stiefel-Fotze. Du sollst mich ludrig angezogen pressen.
Du sollst mit Flatterschürze, Stiefeln, und Feinlatex Minikleid, PVC Kopftuch und hochglänzendem flatterndem Knoten-rechts-Halstuch mich -ekelhaft abgefucktes Transvestitenschwein- nur in Gummihose, unter Hausmüll begraben und plattpressen.
Ich will, dass Du fest der Meinung bist, dass Transen nicht nur Hausmüll sind, nein ich will, dass Du glaubst, dass Kleidträger, wie ich, eine Pest sind, die von Hausmüll- und Transenpressludern schürzenflatternd in den Müllwagen geschüttet werden müssen, damit sie gepresst, kleingeschreddert und verbrannt werden von Euch Feinlatex-Ludern.
Du sollst zu mir sagen:" Ohh, ja. Es wird mir ein großes Vergnügen sein, dich scheiß Kleid-trag-Transe in die Presse zu schütten, ich werde vor Dir mit einem fießen Grinsen an meiner geilen Feinlatex Schwesternlatzschürze zupfen, Dir meinen orangenen Feinlatex Rockteil zeigen, wie er über meinem prallen fickgeilen Arsch hin und her flattert, während die Presse sich langsam über dich schiebt, weil ich mit meinen French-Wichs-Nails, den Hydraulikhebel ziehe, um dich perverses Stück Gummihosen Reinpissschwein, brutal wegzutöten. Ja, das wird für mich eine große Geilheit sein.
Du sollst mir davor in hohem Bogen in meinen Hals reinkacken und mit deiner Pisse runterspühlen, wenn Du es willst.
Ich bin kein Mensch, Mandy, ich bin eine Transe! Ein lächerlicher Kleidträger! Hausmüll! Du darfst mich also wegpressen!!!
Paß auf, Du machst es. Ja, ich glaube, Du würdest mich pressen. Los, schütte mich einfach in einen Pressmüllwagen, jah "Wegpressen das Kleid-trag-Schwein".
Aber lies vorerst, wie der Traum weiter geht.


Es hat sich bereits eine schmunzelnde Menschentraube versammelt um Euch.
Ihr zupft Euch Eure geilen kurzen wild wehenden hochglänzenden weißen Schwesternschürzen zurecht, während Ihr permanent "Heute pressen wir Kleidträger tot. Heute pressen wir einen Kleidträger tot, jaaa" brüllt, und kommt schürzenflatternd auf mich zugestiefelt, im aufreizend geilen Titten-und-Arsch-raus-Gang.Ihr brüllt mich an, mit Euren fießen rosé wässrig hochglänzenden Lipliner Mündern:" Du bist stinkender, dreckiger Hausmüll, Du bist stinkender, dreckiger Hausmüll, Du bist Hausmüll, du bist Hausmüll, Du bist stinkender dreckiger Hausmüll. Du abgefuckte Kleidträger Pest, Du wirst von uns heut schürzenflatternd totgepresst, Du ekliges pissiges Gummihosenschwein, Du fliegst wie Hausmüll in die Presse rein, Du krankes Gummihosen Transenschwein, du fliegst wie Hausmüll in die Presse rein".
Ihr schubst mich auf den Boden und beginnt mit Euren dicken Plateau Absätzen enorm hart in mich hineinzutreten. Mit beiden Stiefeln springt Ihr auf mir -Müllbeutelkopf Transe- herum, wie auf einem Trambulin. Ihr stampft Eure dicken Lackabsätze in meine sich rot färbende Müllbeutel-Fresse, als ob Ihr Knallerbsen platt treten wollt, zieht Ihr immer wieder ein Bein mit Wucht bis zu den Titten ein, und stampft sie schürzenflatternd in mich rein, und dreht sie hin und her, stampft Eure Plateau Hammer immer wieder in meinen Schwanz hinein, als ob ein Mädchen mit der Stoppuhr hinter Euch steht, und mißt, wie lange Ihr braucht, um mich totzutreten, so enorm hart und gewissenlos stampft ihr eure Schaftstiefel in mich rein.
Dann steckt Ihr mich -Transen Press geile Latexluder- fast bewußtlos getreten, in einen braunen übergroßen Müllplastiksack, den Ihr noch mit einer stinkenden Maden reichen Essenreste vollen grünen Bio Mülltonne auffüllt. Ihr knotet lachend den Plastikmüllsack zu, und kritzelt laut lachend mit einem dicken Edding-Stift in schwarz ganz groß "TRANSEN-ABFALL" drauf. Zwei andere arschlanghaarige Luder in leicht ausgestellten grauen hochglänzenden Plastik Miniröcken, weißen Plastik Tops und fast Knie hohen tiefschwarz glänzenden Plateau Schaftstiefeln kommen lachend angerannt, weil Ihr den Plastiksack nicht hochgehoben bekommt. Ihr schmeißt mich zu viert in eine der großen schwarzen Plastik Hausmülltonnen, knister, puff, raschel. Vier fieße Plateau gestiefelte Feinlatex Minikleid- und PVC Minirockluder schmeißen mich wie Hausmüll total begeistert einfach zu den stinkenden glibberigen Essenreste Plastikmüllbeuteln in die Mülltonne rein, damit ich -Gummihosentranse- in den Pressmüllwagen komme. Der Reihe nach haltet Ihr vier Eure bestrapsten Ärsche in die Mülltonne, und scheißt und pißt, was das Zeug hält. Einfach drauf gekackt auf so´n transigen Kleidträger."Was Transen sind Menschen wie alle anderen auch?-Ach, drauf geschissen, presst das eklige Kleid-trag-Schwein tot, JA TÖTET DAS ABGEFUCKTE KLEID-TRAG-SCHWEIN SCHÜTTET ES WIE HAUSMÜLL IN DEN PRESSMÜLLWAGEN REIN", schreit eine PVC Minirock-&Stiefel-Fotze. Dutzende, wenn nicht sogar 50-60, weiche glibberige lauwarme Essenreste Hausmülbeutel werft Ihr auf mich, bis die Mülltonne überquillt. Den Deckel könnt Ihr nicht einmal annähernd schließen, denn die Hausmüllbeutel ragen einen Meter darüber hinweg, Ihr mußtet einfach Müllbeutel auf mich werfen, konntet vor Freude und Geilheit nicht aufhören, denn Ihr hört mich winseln und weinen, und mit Windel in der Schnauze mampfend betteln, daß ich nicht gepresst werden will. Was ich noch nicht weiß ist, daß Ihr es aber gnadenlos machen werdet, daß ich in wenigen Minuten zusammen mit hunderten von Kilo wiegenden glibberigen Hausmüllbeutel von einer Presswand quitschend, knisternd und puffend verschlungen werde, weswegen Ihr lachend und tatensüchtig davor steht, in Euren megageilen Press-Uniformen und brüllt im Takt dieses Tracks hier permanent:"Halt die Fresse, halt die Fresse du fliegst heut in die Hausmüllpresse. Hör auf mit deinem blöden Gebrüll. Du bist halt nur lästiger Pressmüll. Wir sind Transen Totpress Luder, wir sind Transen Totpress Luder, wir sind Transen... ", während Ihr mit den anderen beiden laut mitlachenden Plastik Minirock Fotzen einen Hausmüllbeutel nach dem anderen mit Wucht in die Mülltonne schleudert. Ab und zu, greift Ihr zu viert, mit Euren geil brutalen knisternden klar durchsichtigen Einweg-Plastikhandschuhen nach großen blauen wabbeligen und triefenden Essenreste und Windeln gefüllten Müllplastiksäcken, die zu schwer für eine alleine sind, und werft sie Siefel schnarzend 1.2. 3... in hohem Bogen über mich, zupft Eure geilen Presschürzen und Flatter Feinlatexkleider wieder zurecht, während der große blaue stinkende lauwarme Windeln- und  Essenreste Plastiksack knisternd auf mich plumst und mir das Atmen erschwert. Die Müllmassen erdrücken mich fast, aber Ihr könnt nicht aufhören: Noch einen Plastiksack, noch einen glibberigen proppenvollen Hausmüllbeutel und so weiter. die lauwarmen schweren Essenreste in den weichen Plastikmüllbeuteln umschlingen mich lückenlos, weil die Beutel glibberig-flüssig sind, weswegen ich das Gefühl bekomme, ich sei auch lauwarme müffelnde Müllmasse.

Ich sehe im Traum verstärkt Deine geile Titten-Arsch Figur, diese brutale flatternde glänzende Latex Schwestern Latzschürzen um Euch, die flatternden Rockteile der Kleider, dann diese fiesen Kreuzträger, der PVC Latzschürze auf dem Rücken, dazu den tiefen geilen Rückenausschnitt mit Euren geilen Draufwichs Tribals, dann Eure geilen Nylonwaden und diesen brutal anfangenden Übergang zu dem tiefschwarzen festen Glattlederschaft Eurer klockernden, schnarzenden Stiefel, während Ihr mit Ekel und Anstrengung auf den Stirnen schmeißt und werft und schleudert, Ihr brutalen Latex Pressen, so geil!!

ABER DAS IST NICHT DAS GEILSTE. WEIßT DU, WAS DAS ABSOLUT ERREGENSTE DARAN IST? GANZ GENAU IN DEM MOMENT WENN SICH DIE MÜLLTONNE ANHEBT!!!!! DAS IST ES!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
ICH WEIß, DAS ICH IN WENIGEN AUGENBLICKEN DIE PRESSE ÜBER MIR HABE, KEINE CHANCE MEHR AUF´S NICHT PRESSEN, NEIN ES GEHT JETZT DEFINITIV ZUSAMMEN MIT EKLIGEN LAUWARMEN GLIBBERIGEN ESSENRESTEN IN DIE HAUSMÜLLPRESSE MIT MIR ABGEFUCKTEN KLEIDTRÄGER. IHR PRESST IN DIESEN  ORANGENEN FEINLATEX MINIKLEIDERN UND SCHWARZEN SCHAFT PLATEAU STIEFELN MICH TRANSE WIRKLICH GNADENLOS TOT, WÄHREND IHR DIESE WICHSIGEN FIEßEN KLAMOTTEN TRAGT. WENN ICH IN DIE MÜLLFANGWANNE FALLE, UND WEIß, DAß JETZT DIE PRESSWAND HERUNTER KOMMT, SICH WIRKLICH ÜBER MICH UND DEN MÜLL SCHIEBT, SICH NIEDERDRÜCKT, WENN ES QUITSCHT, KNACKT, PUFFT UND MICH DIE PRESSE IN MÜLLWAGEN PRESST, WIE LÄSTIGEN HAUSMÜLL, UND IHR STEHT LACHEND IN DIESER FEINLATEX MINIKLEID&STIEFELTRACHT DANEBEN, WÄHREND ICH EURE JOOP I FEMME BODYLOTION; UND DIE JOOP I FEMME PARFUME FAHNE BIS IN DIE PRESSE RIECHE, LÄßT MICH VOR ERREGUNG MÜLL FRESSEN. DAS GEFÜHL NEBEN EUCH GEIL GEKLEIDETEN BIESTERN NUR STINKENDER HAUSMÜLL ZU SEIN. DAß ICH, FÜR EUCH WIRKLICH LÄSTIGER HAUSMÜLL BIN, UND VON EUCH GENAU SO SELBSTVERSTÄNDLICH GEPESST WERDE. DAS ICH WIE DRECKIGER HAUSMÜLL KLEINGEPRESST, ZERKLEINERT UND VERBRANNT WERDE, UND IHR DIESE GEILEN FICKIGEN KLAMOTTEN TRAGT, WEITERHIN. DAß IHR JEDEM SAGEN WÜRDET; HÄ?, WIR HABEN EINE TRANSE GEPRESST?, TAHEE, NAAUUHND? TRANSEN SIND NUR HAUSMÜLL!!! WEIL ICH DRECKS-GUMMIHOSEN-TRANSENTEIL NUR HAUSMÜLL FÜR EUCH BIN.
DER MOMENT, IN DEM SICH DIE MÜLLTONNE ANHEBT UND ICH WEIß, DAß WENIGE CM NEBEN MIR DREI BRUTALE TRANSEN-TOTPRESS-LUDER STEHEN, MIT TIEFSCHWARZEN GLÄNZENDEN MEGAFETTEN GLATTLEDER PLATEAUSCHAFTSTIEFELN UND ÜBER IHREN ÄRSCHEN DAS MEGAGEILE ORANGENE FEINLATEX MINIKLEID FRECH HIN UND HER FLATTERT,VOR LACHEN, WÄHREND ICH GENAU NEBEN IHNEN MIT MASSEN AN LAUWARMEN ESSENRETSEN UND BERGEN AN VOLLGEKACKTEN BABYWINDELN KLEIDFLATTERND WIRKLICH TOTGEPRESST WERDE... Mandy. D A S  I S T  E S ! !  !
DER MOMENT MUß KOMMEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
LOS, PRESS MICH WEG, DU FICKGEILE FEINLATEXKLEID- UND STIEFELFOTZE!!!
Mandy, Du bräuchtest jetzt nur rausgehen und vor mir in diesen Klamotten einen proppenvollen Essenreste Plastik-Müllbeutel provozierend in eine Mülltonne schmeißen, und ich würde verreckungsgeil nachspringen und abspritzen, ehrlich, wie ich mir wünsche, daß Du mit dieser geilen Figur in diesen geilen Klamotten mich anpisst und vollkackst, mich ranschiebst, mit Brille auf, total geschminkt, während ich im vollen Essenreste Plastiksack stecke, mit vollgepisster Gummihose um, und der in Hygienefolie eingewickelten Babywindel im Maul und wabbeligem lauwarmen Essenreste-Müllbeutel überm Kopf, der zusätzlich mit Deiner Pisse und Scheiße gefüllt ist- und herausspannern kann, wie Du die Mülltonne mit mir darin zum Müllwagen ziehst und schiebst, mit Diana und Ivonne, die komischerweise im Traum auch immer dabei ist, immer näher ran, sich das Feinlatexkleid über Deiner Taillen-Becken-Figur bewegt, sich der Latzteil der fießen Transen-Tötungs-Weich-Latex-Schwesternschürze über Deinen prallen Titten hin und her schiebt, der flattrige Rockteil des frisch eingesprühten Feinlatex Kleides aus der halb umschlingenden frechen Kreuzträger Schürze schaut und über Deinem willigen Arsch hin und her weht, und die glänzenden Enden Deines Halstuches über Deinen Schultern wild hin und her  flattern, während die Müllpresse angestellt wird.
Die Plateau Absätze Eurer brutalen schwarzen Glattleder Schaftstiefel schnarzen beim Mülltonne ziehen und schieben auf dem mit kleinen Streusteinen bedeckten Asphalt laut durch die Gegend. Eine Spritze baumelt aus dem Müll heraus, denn Du hattest mir vorher, wie abgemacht, eine Nadel angelegt, an einem langen Schlauch. Die Spritze ist gefüllt mit einer Überdosis hoch wirkender lahmlegender Schmerzmittel. Wenn Du jetzt gleich die Spritze drückst, denke ich mir, liege ich wie Fleischmasse im Hausmüll, total wehrlos, Minutenlang. Du sollst die Spritze unbemerkt betätigen, damit ich im Rausch in der Presse verrecke. Du wirst es wirklich gleich tun, mich Gummihosen-Dreck reinschütten, denn die Mülltonne zieht und drückt Ihr mit aller Kraft heraus aus der Mülltonnen-Ecke, auf die Straße, direkt zum Müllwagen hin. Ich werde von Euch über den Gehweg geschoben, wo dann auch die Mädchen -aus dem Traum- mit den grauen Plastik Miniröcken und Stiefeln lachend vorbei gehen, um Euch anzufeuern:"Pressen, pressen, pressen, ja presst den Scheiß weg, presst den Scheiß pressen, pressen...!". Die Mülltonne rackelt krachend den Bordstein runter, weswegen drei Müllbeutel runter purzeln, die Ihr sofort wieder mit voller Wucht auf den Müllberg schleudert. Ihr schiebt und drückt alle drei, wie besessen weiter. Ich glaube es noch immer nicht, daß Ihr mich kaltblütig in Richtung Müllpresse schiebt, Ihr drei fießen Stiefelstücke. Dann sehe ich immer mehr die Lade des Müllwagens, höre die Presse beim runterkommen quitschen. Ich komme hier nicht mehr lebend raus, ich zittere vor Aufregung, denn ich werde von Dir gleich reingeschüttet, und Ihr drei Biester tragt dazu dieses geile Transen Feinlatex Presskleid mit diesem sündig tiefen Rückenauschnitt, der Dein Tribal Tattoo auf Deinem draufspritz Rücken freigibt. Ivonne ist aufgestylt wie nie. So habe ich sie noch nie gesehen, Mandy. Dunkelbraune leicht gelockte WIRKLICH arschlange Haare. Silberne 18cm Créolen. Makelloses braunes Gesicht. Geschminkt und orangene-metallic wässrig glänzende Lipgloss-Lippen grau umlinert. Lange French-Nails. Total geil aussehend, und fieß. Sie trägt auch das wild flatternde orangene hochglänzende Polyester Halstuch mit 1cm großen weißen Punkten drauf, mit Knoten-rechts, die Spitzen-Halstuchenden sehr lang, hochglänzend wehen sie auf ihren und Eurer allen kaffeebraunen Schultern auf und ab, wie verspiegelt. Sie war total begeistert über die Tatsache mich in einem Pressmüllwagen wegzutöten. "Hääää? Hatta das gesagt, ehrlich, tehehehe. Au ja. Los. Rein mit XXXXX inn Müllwagen. Die alte Transepest, totpressen, tehehe, ich binde ihm die Gummihose um, tehehehehe." Wie fickig geil sie in diesem orangenen Feinlatex Presskleid, diesem Hochglanztuch und den fießen Stiefeln aussieht! Wie sie Ihre lange dunkelbraune Mähne andauernd in den Rückenauschnitt des Latex Kleides fallen läßt, über Ihr mega Tribal im Rücken, wie sie Ihr arschgeiles Strahlglanz-Tuch kurz anhaltend feminin über ihrem grazielen Hals zurecht zupft frech lachend, mit ihrer perversen Schneidezahnlücke und großen braunen Augen, zu mir in die Mülltonne grinst, um mir ihr geiles Hochglanz Flattertuch zu zeigen, weil sie weiß wie es mich kaputt macht, wenn ich Mädchen sehe, die solche Glanz-Flatter-Tücher mit Knoten zur Seite tragen, worauf sie sagt:" Wir pressen dich jetzt tot, du ekelhaftes Kleider tragendes Transvestitenschwein, hoaaahh twühhh, perverves Kleid-trag-Schwein du, bäääh", und mich rotzfrech mit voller Kraft, kleidflatternd weiter an den Pressmüllwagen schiebt. Es ist nicht zu glauben, aber Ivonne ist so bei der Sache, dass man glauben könnte, sie wird ab heute hauptberuflich so ludrig gekleidet, alle Transen von der Erde pressen, so wie es sich gehört. Ihr schiebt und drückt die Mülltonne an den Müllwagen, mit voll genervten Anstrengungsfalten habt Ihr die Mülltonne nun in die Greifarme eingehakt, Latex Latzschürzen wehen, Glanz-Halstücher flattern, Plateau Absätze schrahzen und schnarren, ohne miteinander zu reden, zielstrebig, als hätten es die Müllfutzies gemacht, so schnell und routiniert habt Ihr mich dran geschoben und eingehakt, als ob kranke Kleider tragende Transvestitenschweine wie ich wirklich in Müllwagen gepresst werden dürfen, und ich bin mit Kabelbindern gefesselt und komplett in Plastikfolie mit Essenresten dazwischen eingewickelt, mit vollgepisster Gummihose um, so weit hast Du es bis jetzt gebracht, Du fickiges gestiefeltes Latexluder, wirst Du es gleich tun? Das Entscheidene, den Hydraulikhebel einfach ziehen, was für mich und tschüss Kleidträger heißen wird. Wieso soll es jetzt noch rückwärts gehen. Nein, so oder so fliege ich gleich inne Presse rein, denn Du  hast es geschworen, Du hast es mit der Antwort geschworen, und Du willst es Dir nicht nehmen lassen eine Latex Presse zu werden. Ich kann es aber nicht begreifen, was Ihr Drei da eben gemacht habt. Ich bin eingehakt, nur noch der Hebel, oder einen Knopf, ich verrecke gleich und Du trägst das Kleid danebenstehend, welches ich nie wieder tragen werde Du Pressbiest. Ich weiß, man, wenn sie die Spritze drückt, bin ich weg vom Fenster, tut sie es? Drückt sie ab? Ohh, man. Wie ich zittere vor Aufregung. Es ist in diesem Augenblick zu spät zum herausbuddeln, denn das würde bestimmt 10 Minuten dauern. Die Müllmänner haben es Euch erlaubt, Müllpressluder zu spielen, also werde ich heute, hier und gleich von Dir Latexkleid&Stiefel Biest gepresst. Oder kneifst Du, um mich wieder herauszuholen? Ich stelle mir vor, Du denkst Dir vielleicht "Nur noch den Hebel, rein mit ihm, und dann schnell nach Hause, merkt eh keiner, ja ich mach´s, nie wieder dieser eklige Latexkleidträger auf öffentlicher Straße, rein damit inne Presse, jaaaa, ".  Mein Herz klopft, ich weiß nicht, ob Du weitermachst, noch steht die Mülltonne, aber sie hängt in den Greifern, und die Presse höre ich quitschend hoch und runter schaufeln, das Hydraulikgeräusch des Hydraulikmotors, verrät mir, wo sich die Presse gerade befindet. Irgend etwas fragst Du einen Müllfahrer, ich hab´s nicht verstanden. Ivonne und Diana fangen an zu lachen, Du fängst gleich danach an zu lachen, der Müllmann erklärt Dir wieder etwas, er erzählt, Ihr lacht, die Mülltonne steht, ich sehe Dich, wie Du an Deiner frechen Schwestern Latex Schürze zupfst, dann den Rücken zu mir drehst, den Hydraulikhebel anschaust, und Deine Schürzen-Kreuzträger neu positionierst und an Deiner Latex Schürze zupfst, um alles herauszuzögern, um mir Zeit zu geben, mir ein letztes Mal in meine Gummihose zu pissen, denn Du weist ,wie es mich angeilt, wenn ich Dich in den Klamotten so sehe, in einer Mülltonne liegend, Dein Tribal auf Deinem Rücken, aus dem Kleid stechend. Ich sehe, wie Du zum Müll und mir schaust, etwas verunsichert, mit Deinen erotischen geilen Grins-Stirnfalten, dann wieder lachend mit noch geileren Stirnfalten, weil die Müllmänner Witze machen, verschmitzt schaust Du sie an, als ob Du gleich zurückschiebst, und mich rausholen willst, weshalb ich anfange zu probieren, ob ich in irgendeiner Weise eine Chance hätte mich herauszustrampeln, damit wir, wenn Ihr mich wieder rausholen wollt, schnell handeln und abhauen können, nachdem Du mich freigeschnitten hast. Ich strampel und strampel im glibberigen lauwarmen Hausmüll herum. Es ist aber nicht möglich, ich liege wie in einem Kondom eng gefesselt in Zentner wiegenden glibberigem Müll, mit vollgepisster neuen weichen Gummihose um, einer Windel in der Schnauze, und sehe Dich in diesem geilen flutschigen orangenem  Feinlatex Minikeid, und den brutalen hohen Schaftstiefeln, und außerdem wirst Du mich ja nicht mehr rausholen, weil es Euch erlaubt wurde, ich kann nichts tun als abwarten, Du zupfst an Deinem hinteren Rockteil herum, um mich anzugeilen, das Du es trägst und mich darin gleich in der Müllpresse, wegpressen wirst. Aufeinmal machst Du blitzschnell einen Griff zu den Müllbeuteln. Tust so, als ob Du die Müllbeutel wieder hochschieben willst, damit sie nicht runterpurzeln, aber... DU SAU!!!... . Ich merke einen kalten Strahl meinen Arm hinauf steigen. Ich zittere wie verrückt. Du hast mir den Gnadenschuss gegeben. Ich schwindele. Ich bin nicht mehr in der realen Welt. Atme wie ein Maschinengewehr. Rieche Pisse und Müll. Werde so lahm und schwach, daß ich glaube im Müll zu versickern. Ein junger Mülltyp kommt von hinten zu Dir. Packt Dir in Deine Taille, während Du sogar Lipliner lachend Deinen Arsch hinreckst. Ich glaube nicht was dann passiert. Er schiebt seinen adrigen Schwanz von hinten in Deine rosa tropfende rasierte Fotze hinein, und Ihr beginnt zu ficken, während die Müllmänner und Deine Freundinnen Dich Latexkleid&Stiefel Luder anfeuern, und Ivonne und Diana die nächste Mülltonne holen.
Mandy, ich schließe meine Augen, denn ich kann nicht glauben, was da abgeht, zittere vor Geilheit. Ich spüre nur noch die stehende Mülltonne, meine warme Pisse in der Gummihose, den glibberigen Hausmüll um mich herum. Ersticke fast vor Atemnot, und die Mülltonne steht, atme und die Mülltonne steht, weißes Licht, langsame tiefe Stimmen, atme, Du fickst, und stöhnst. "Sie bringt´s nich´", denke ich mir, total abgetreten", gleich geht´s."Nee, da liegt einer drin, und Du holst mich raus", die Mülltonne steht, die Presse arbeitet, Du fickst, ich bin Hausmüll, Du fickst, ich bin Hausmüll. Die Mülltonne steht, die Presse arbeitet, ich trete vom Schmerzmittel immer mehr ab, ich bin Müll, Du fickst... ,die Presse arbeitet, ich bin Müll, Du fickst, die Presse, die Mülltonne steht, Du fickst, ich bin Müll, ficken, Müll, ficken, Müll, und auf einmal fickt Ihr alle drei! Ihr alle drei fickt hemmungslos am Pressmüllwagen rum, es startet ein heftiges Fick-Inferno, und  scheiße"

DU GRIEFST FICKEND NACH DEM HYDRAULIKHEBEL, DU SAU, mit Deinen langen Frenchnails umklammerst Du ihn fest, schaust mich fieß lachend an, und ich sehe es auch noch, was für eine Ebene der Erotik, ich falle in trance vor Erregung, und atme schwer, unter den Müllmassen, denn ich kann es sehen, mir aber immer noch nicht vorstellen, daß Du es bringst, Du Biest, fickend. Der Mülltyp holt seinen riesigen Schwanz aus Deiner süffigen Fotze, aus welcher eine Welle Fotzenwasser herausstömt, und auf  die  Straße platscht und fickt ihn Dir hart stoßend in Dein Arschloch hinein."Runterziehen ja?", fragst Du den Müllmann Arsch fickend. "Ach so, und dann nicht mehr loslassen, ja, ohhaa, jaaa, chchchchc?" "Wenn´se drin ist, daran rüttelnd ziehen, im Ficktakt?-Achja, arghhhh, boaahhh, jaaaah, geil, fick deinen dicken Schwanz in meinen Arsch rein, während ich den Müll hier presse ja?" "Ja", "Chchchch, aaaaaahhh,, jaaahh, fick mein Arsch, Du notgeiler Mülltyp du, aaahhhh, jaaahhhh, boaahh, jaaahhhhhh, chchchchchhhhhh,
r e e e e i i i i i i n mit dem S c h e e e e i i i i ß  h i i i i i i e r",

UND         DU         ZIEHST         IHN,         Mandy!!!!!!!,

während Du einen Schwanz von hinten in Deinen verdorbenen Arsch hineingefickt bekommst.

Die Mülltonne hebt sich an und mein Herz bleibt vor Erregung stehen. Du wirfst nochmals fickend einen abwertenden übelstfießen Lipliner Blick auf die herausquillenden quaddelnden proppenvollen zugeknoteten Essenreste gefüllten michlweißen, milchhellblauen und schwarzen sehr dünnen und weichen Müllbeutel und mich, als ob Du nur Hausmüll in die Presse schütten wirst, und gehst Dir vor Geilheit mit Deiner Zunge über Deine fieß verzogene obere dunkelgrau gelinerte Lippe, Du verdorbenes Biest. Ich sehe Ivonne, wie sie sich an einer vollen Mülltonne festkrallt, sie wird hochgehoben und von hinten wild gefickt, ebenso Diana. Ich sehe Dich beim hochheben verschwinden, dann wird es dunkel, denn die Mülltonne ragt sich in den Mülleinwurfschacht hinein, und im gleichen Moment falle ich eklige Gummihosen-Krankheit mit den gesamten proppenvollen glibberigen Hausmüll Weichplastikbeuteln auf die sich gerade herunterschiebende Presswand drauf, welche sich niederdrückt und wieder hochfährt, weswegen 2 Druckknöpfe meiner übervollgepissten Gummihose aufgehen und sich die Pisse im Essenreste vollen Sack verteilt, während Du laut schreiend:"Ja, rein inne Presse mit dem stinkenden Scheiß  hier" permanent die Mülltonne an den Mülleinwurfschacht ranschleuderst, wie eine professionelle Hausmüll- und Transenpress-Sau.
Die Presse zieht sich hoch, alle Müllbeutel und ich fallen dadurch in die Müllfangwanne hinein. Geiler geht´s nich. Ich werde gleich gepresst und Du stehst in den geilsten Klamotten lachend und fickend daneben. Du schreist und stöhnst, denn Du wirst von hinten ganz hart durchgefickt, und beginnst gleichzeitig einen anderen Schwanz hart zu blasen, während aus Deiner willigen rasierten Spalte Fotzensaft auf die Straße tropft wie aus einem kaputten Wasserhahn. Nun kommt die Müllpresswand erneut langsam herunter, senkt sich nieder, und der Mülltyp spritzt seine Ladung in Deinen Arsch hinein, zieht ihn raus, und weiße Masse spritzt bis auf Dein glänzendes  PVC Piratenkopftuch, auf Deinen aus dem Latexkleid Rückenauschnitt schauenden Rücken, Wichsmilch schießt auf Dein Rücken-Tribal, und weitere Wichse, läuft aus Deinem weit geöffneten Arschloch runter in Deine Spalte und platscht mit Deinem Fotzensaft auf die Straße, während auch der Andere seine Masse an Weiß in Deinen Lipliner Mund spritzt. Plastikflaschen knacken und knistern, Flaschen zerspringen Hausmüllbeutel puffen auf, es knackt und knistert laut, während die Presse weiter drückt ,und quetscht mich mit allen Müllbeuteln knisternd und puffend zusammen, zieht sich hoch, meine Pisse läuft den Pressschacht runter, und ich liege totgepresst als platter werdende Müllmatsche in hochverdichteten Hausmüllbeutelmassen, alle Mülltonnen schiebt Ihr dran, weswegen ich von Dir -Feinlatex Minikleid&Stiefel-Biest- durch immer mehr reingepressten Müll immer mehr verdichtet werde, denn die andere hydraulische Wand drückt von hinten gegen die im Wagen befindlichen Müllmassen, wie ein Auto in der Presse werde ich von der sündig geilsten Latexpresse schürzenflatternd plattgepresst, herrlich. Ich bin Pressmüll. Platt, vermischt, vergraben. Ihr trefft Euch abends Feinlatexkleid und Stiefel tragend am See. Ivonne kommt mit ihrem Twingo. Auf dem Kofferraumdeckel hat sie einen geschwungenen Comic Schriftzug aufgeklebt "Honey Bee". Ihre arschlangen frisch gewaschenen voluminösen Haare wehen durch den Fahrtwind hin und her, und ihr leuchtendes orangenes Strahlglanztuch flattert wild über ihrer kaffeebraunen Schulter auf und ab, während Ihre French-Nail-Krallen eine Runde durch die Parklplatzbuchten steuern. Eine Joop I Femme Body Balm- und Joop I Femme Parfumwolke ströhmt aus Ivonnes Auto heraus, und verteilt sich fast über den ganzen See. Diana und Du steht schon in schwarzen Feinlatex Minikleidern, über den Schultern hängenden hellblau/roséfarbenden Lackhandtäschchen, weißen langspitzigen flatternden Hochglanzpolyester Knoten-rechts-Halstüchern mit schwarzen Punkten und schwarzen Schaftstiefeln an Dianas gleich riechendem Auto, während Ihr Euch Beide mit einem aufgeklappten Schminkspiegel Eure Lippen aufreizend nachlinert, und Euch gegeseitig mustert, ob auch Euer Rückentribal komplett aus dem Rückenauschnitt rauschaut. Die Arme angewinkelt hochhaltend. In einer Hand den Lipliner, in der anderen den Schminkspeigel, dreht Ihr Euch aufreizend um Eure Achse, und beobachtet und mustert Euch, während etliche Typen mit dicken Schwänzen Euch aufgegeilt anglotzen. Diana hat die Höllen-Tekkno-CD laufen, die Ihr von mir bekommen habt, um Euch auf die Disco aufzugeilen. Ivonne steigt mit ihrem naß glänzenden orangenen hauchdünnen Feinlatexkleid auf weißen riesigen Lack Plateau Stiefeln schnarzend aus dem Auto, und im selben moment pfeifen schon die ersten Notgeilen wegen ihres unverschämt verbotenem Outfits los. Ivonne steckt sich total erhaben darüber, mit ihren Fingern erotisch ein Kaugummi in ihren orange-metallic-wässrig glänzenden grau umrandeten Mund, um zu zeigen daß sie an jedem Finger einen oder mehrere Ringe trägt. Sie fährt sich mit ihren hypergeil gemachten French-Nails durch ihre frisch gewaschene braune Mähne, weswegen das orangene Hochglanz Knoten-rechts-Halstuch, kurz freigelegt, wild über Ihren Schultern hin und her peitscht. Sie holt sich Ihr weißes Lackhandtäschchen mit großem breiten Gurt aus dem Auto, und hängt sie sich vorsichtig über Ihre rechte Schulter, währen sie die flattrigen Enden des Strahltuches neu daherzupft und mit ihren perversen French-Wichs-Nails auseinander zieht, um die Spitzen-Enden größer zu machen, die Drecksau die. Sie schmeißt sich einmal ihre geile Mähne nach hinten, blickt zu Dir, und lacht einmal mega fieß zu Dir rüber, mit ihrer fickigen Schneidezahn-Lücke. Daraufhin geht sie stiefelschnarzend in die Knie, streckt Ihren geilen Arsch dabei raus, weswegen das Rückentribal übersichtbar aus dem Rückenauschnitt sticht, hält sich Ihre kleine Lackhandtasche fest, und klatscht sich beim Erholen einmal auf Ihre mit halterlosen solairefarbenden Strapsen-Naht-Nylons bedeckten Oberschenkel, wie aus dem Schauspiel-Lehrbuch stammend, diese geile Pressfotze, um gleich "uuuups" festzustellen, daß sie Ihre weißen Braut-Satin-Strapse etwas straffen muß, um die halterlosen Spitzenbündchen etwas zu erhöhen, was die meisten Kerle schon mit dickem Pimmel verfolgen. Du lachst zurück. Ihr lacht und lacht Euch an, keiner raffts, ihr dreht Euch um, vorm Lachen verkneifen, alle gaffen Euch an, in Euren frechen Feinlatexkleid-Disco-Klamotten, um damit auch in eine Disco zu fahren. Ivonne kommt laut klockernd zu Euch gestiefelt, denn Ihr parkt an der langen Geraden, und Ivonne mußte weiter weg parken, weil der See proppenvoll ist, Klock, schnarz, klock, schnarz. Ihre Mähne weht, das Feinlatexkleid leuchtet wie ein orangener Wetterballon, es flattert über irem geilen Arsch hin und her, und das Fußballfeld große Rückentribal sticht aus dem tiefen Rückenausschnitt raus. Alle glotzen sie an, keiner rafft ab, wie geil sie angezgen zu Euch stiefelt. Ihr Drei stiefelt arschtanzend und kleidflatternd in diesen geilen Klamotten zum Eiswagen, und macht ganz provokant aufgeilend eine Runde auf der vollen Strand-Prominade am See entlang, und leckt Euer Eis, "Ey, ob er gerade zerkleinert und verbrannt wird, das Transenschwein?, hehehehehe" "Klar, ab in´n Ofen mit dem Schweiiiihn". Ihr habt mich heute morgen in geilen Feinlatex Minikleidern wie einen Hausmüllbeutel plattgepresst, und keiner weiß es, weswegen ihr total krampfhaft versucht das Lachen zu unterdrücken, denn es hat Euch komischerweise Spaß gemacht, eine Transe wie Hausmüll plattzupressen, laut singend zu Terror-Dome Stücken seit Ihr über die Autobahn nach Hause gefahren, alle Fenster runter , weswegen Eure strahlenden Glanztücher wild hin und her peitschten, und laut singend "Transen-Press-Reim" brüllend, "Gefesselt an den Armen und den Beinen, befreien wir die Erde von den Kleid-trag-Schweinen, jaaa, Presse runter Transe drunter, Presse wieder rein, weg das Transenschwein. Es ist geschehen, und Ihr lacht darüber noch. Ihr seid die ersten Hausmüll- und Transenpressluder auf der Welt. Geht heute abend mit dem geilen Feinlatex Minikleid und den Stiefeln in eine Techo-Höllen-Disco und tanzt in Euren fickigen Klamotten. Die Rockteile der im Schwarzlicht strahlenden Feinlatex Minikleider flattern beim dancen über Euren geilen Ärschen, während ich mit Essenresten und Babywindeln zerkleinert und verbrannt werde.

Bei dieser Überbevölkerung, Mandy, ist es auch gut so, daß pissige Transen, wie ich, wie Müll weggepresst werden, um Platz zu schaffen für normale gesunde Baby´s, vielleicht sogar Deinem. Befreie die Erde von einem kranken abgefuckten Kleidträger!

Aber nochmal zurück zum Traum.
Du kletterst auf die Mülltonne und springst wie eine verrückte auf den Müllbeuteln und mir herum:"Pressen, pressen, pressen...", schreist Du. Und wieder schmeißt Ihr Müllbeutel auf mich, denn Du hast den Berg mit einen Überfetten-Glattleder-Plateau-Schaftstiefel etwas plattgetrammpelt.
Die Müllabfuhr kommt, dutzende Leute schauen zu, wie Ihr die überlaufende Hausmülltonne mit mir drin, anfangt zu ziehen. Es ist sehr schwer, denn sie ist sehr voll, aber Ihr könnt es nicht mehr abwarten, denn Ihr wollt mich pressen, damit ich ekliger Kleidträger kleingeschreddert und verbrannt werde, herrlich. Eure Gesichtsausdrücke sind voller Anstrengung, Ekel und Hass, Ihr wollt mich brutal totpressen, weil ich für Euch nur Müll bin. Eure Absätze schnarren auf dem Asphalt, beim Schieben und Drücken, der Mülltonne, Eure Rückenmuskulatur gibt jeden Muskel frei, und der geile Rückenausschnitt des flattrigen Kleides die Rückentribals, breitarmig zerrt Ihr mich zielstrebig, mit den brutalen flatternden Feinlatex Schwestern Latzschürzen, an den Pressmüllwagen, um sie, wie ich es oben beschrieben habe einzuhaken und reinszuschütten, mit dicken Anstrengungsfalten auf den Stirnen, ...Absatzschnarren, ...Rückenmuskulatur, ...Mülltonne voll abgenervt korregieren, "oohaa, man jetzt roll schon zur Presse du blöde Tonne, maaannn", denn je eher ich in die Presse komme desto besser, voller Anstrengung, während die Müllmänner amüsiert zuschauen, wie sich meine Hausmülltonne langsam anhebt, um sich im Müllwagen zu entlehren.
Die Plastikminirock-Fotzen feuern Euch permanent  an:" Jaaa, tötet das abgefuckte Kleid-trag-Schwein, schüttet es endlich in die Hausmüllpresse rein, tötet das abge...". Mandy, Du ziehst mit Deinen Mega-Frenchnails lachend den Hydraulikhebel, mit Deiner üppigen Mega Mädchenfigur, und zupst Dir reizend Dein Kleid übern Arsch hin und her. Deine geile Weich Feinlatex Schwestern Schürze weht im Takt zu diesem Track hier, der immer noch alles übbertönt. In diesem Traum, trägst Du jeden Tag Feinlatex und liebst es, Transen zu töten und dabei hart gefickt zu werden, während Du Deinen Lipliner Mund dabei fieß verziehst. Du und Deine Freundin seid in wenigen Sekunden brutale Hausmüll- und Transenwegpressluder in Feinlatex gehüllt.
Ihr geht immer wieder in die Knie vor Lachkrämpfe, weil Ihr brechendes Glas, knisternde Plastikflaschen, aufpuffende Müllbeutel und meine Transen Knochen knacken hört, als sich die Presse über mich und den Müll schiebt und klein drückt, während Eure brutalen Feinlatex Schwesternschürzen wild flattern vor Schreianfällen. Alle überlaufenden Mülltonnen schiebt ihr fieß Lipliner lachend und schürzenflatternd an den Müllwagen und entlehrt sie in die quitschende hydraulische Presswand, die sich permanent öffnet und runterkommt, um wieder Massen von Hausmüllbeuteln, raschenld, quitschend und aufpuffend zu verschlingen. Die Müllpresswand drückt den Hausmüll ins innere, wo ich bereits, wie erwähnt, unter Tonnen von Essenresten und Babywindeln plattgepresst liege.
Als ob nichts gewesen wäre, fahrt Ihr so angezogn zum See, bindet Euch an einem sonnigen Montag Morgen Eure Inliner um, und fahrt mit leuchtendem flattrigen Feinlatex Minikleid und PVC Kopftuch um den sehr belebten See, lacht Euch dreckig über meinen qualvollen Tod in der Müllpresse kaputt, und um allen stolz davon zu berichten, während ich in diesem Moment in der Hausmüllverbrennungsanlage zusammen mit Millionen Tonnen von vollgekackten Babywindeln und glibberigsten Essenresten kleingeschreddert und verbrannt werde, wie ein ekliger Kleidträger halt verrecken muß. Zum selben Zeitpunkt laßt Ihr Euch von den ersten Typen Eurer Clique auf der Insel hart reitend in den Arsch ficken. Die Schredderwalzen fressen mich knackend auf und zerkleinern mich zu Müllmatsche und Du reitest Dir im gleichen Moment einen dicken festen Schwanz in Deine willige Fotze rein!!!
Ich schlafe meistens mit Gummihose, Mandy, denn nach diesem Traum liegt bestimmt, 0,2 Liter Wichse in der Gummihose, so geil finde ich diesen Traum, in welchem Du mich wie Hausmüll in den Pressmüllwagen schüttest.
Mandy, zeig mir, daß dies so sein müßte. Zeig mir, daß Feinlatex Minikleider und hohe geile Glattleder Plateau Schaftstiefel nur geile Luder tragen dürfen, indem Du mich, eklige Gummihosen-reinpiss-Transe, mit zwei anderen Mädchen in Helmstedt in einem Pressmüllwagen schürzenflatternd plattpresst. Du wirst es geil finden, glaub mir. Du wirst irgendwann in ein paar Jahren mit 26 in dem bezahlten schwarzen Schwanzsteifer Feinlatex Minikleid und hohen Stiefeln an, in einer Disco tanzen, und auf einmal einen Lachanfall kriegen. Du siehst ein Typ in Rock oder Kleid. Denkst an mich verbrannten Gummihosenpisser, und willst am liebsten zu ihm hinstiefeln mit Deinen Latexkleid-Freundinnen und ihn fragen, ob er sich pressen lassen will, so scheiße wie er rumläuft. "Ey, guckt ma´da der eklige Kleidträger. Los da gehen wir vorbei, und kriegen voll den Lachanfall, los". Während Ihr selber die heißesten Kleider überhaupt in der Disco anhabt, die über Euren Ärschen hin und her flattern. Ihr stiefelt Ihr mit Euren Plateau-Hammer-Stiefeln und hochglänzendem, arschwehenden rückenfreien Feinlatex Presskleid zur Transe, um sie dreckig auszulachen,und Ihr tretet der Transe abwechselnd mit Euren Plateau-Stiefeln in den Arsch, weswegen die ganzen Leute anfangen zu lachen und zu jubeln, bis Ihr sie aus der Disco raustretet, immer fest in den Arsch hinein zum Ausgang hin, lachend, unter tosendem Applaus, denn Du hast verstanden, Du bist fieß und kaltblütig geworden. Erwachsen, und das lieben die Kerle, und Du liebst Sex und heiße Klamotten.
Stell Dir vor, es gibt in ein paar Jahren eine Disco, die "Latexa House" heißt. Total abgefahren! In ein paar Jahren wird es Mädchen erlaubt, wenn sie sich orangene Feinlatex Flatterminikleider, Feinlatex Schwesternlatzschürzen mit breiten Rückenkreuzträgern und weiße Lack Plateaustiefel anziehen, Transen einfach gefesselt in Mülltonnen zu schmeißen, zur Belustigung des Volkes. Diesen frechen Latexbiestern wird es erlaubt, die Mülltonne mit der Transe drin in den ranrollenden Pressmüllwagen zu schütten. Es ist eine gute Sache eine Transe zu "entsorgen", einfach wegzupressen, dieses Kleid-trag-Schwein. Sie bekommen nach dem gnadenlosen Transen-Pressakt einen Hausmüll- und Transen Wegpressluder-Paß von der Stadt gutgeschrieben, mit dem sie freien Eintritt bekommen in der Disco. So feiern in der Disco "Latexa House" jedes Wochenende etliche gestiefelte Latexluder wie Du, die auf Video festgehaltenden Transen-Pressungen. Der brutalste, gnadenloseste Prozess wird ständig getoppt, ausgelost und belohnt unter tosendem Applaus.
Jetzt halt Dich fest Mandy. Als das Video zu meiner Pressung gezeigt wurde, rastete die Menge aus. Als Ihr zu dritt über mir -Gummihosenschwein- hockend in den weit aufgerissenen Mund kacktet lagen alle vor lachen auf dem Boden, Scheiße und Pisse ströhmte in meinen Hals. Enorm brutale Tritte mit Euren weißen Lack Plateu Stiefeln, mit hochgezogenen hochglänzenden Nylonbeinen, die wieder wie ein Kolben schürzenflatternd runterstampften, um in meinem Transenkörper zu explodieren, brachte die Latexluder und Kerle in der Disco zum Kochen. Ihr habt mich wie im Transen-Press-Track beschrieben brutal hingerichtet. Du hast zum Höhepunkt den riesigen mit Hausmüll und mir Transe gefüllten braunen Plastiksack aus dem Müllberg im Pressmüllwagen über die Mülleinwurf-Kante zur Hälfte rausgezogen. Die Presswand schiebt sich langsam durch die knisternden Hausmüllbeutel runter, bis zu meinem Rücken. Du stellst die Presse ab, Ihr steht lachend vor der fast geschlossenen Presse am, Müllwagen, und brüllt "Presse runter, Kleidträger drunter, Presse wieder rein durchgelteilt das Transeschwein". Ihr holt meinen im Müllplastikbeutel eingewickelten Kopf aus dem Plastiksack heraus. Abwechseld holt Ihr Anlauf, als ob Ihr einen Elfer schießen müßt, und tretet mit voller Kraft in meinen Kopf. Zum Schluß köttelst Du noch einmal auf meinen Müllbeutelkopf. Die Scheiße läuft rechts und links hinunter. Du hälst Deine Frenchnails auf den Pressknopf, während Diana und Ivonne Benzin über meinen Müllplastikbeutel-Kopf schütten und anzünden. "Ja, wir sind bereit, ja wir sind bereit, denn  wir tragen ein Transen-durchteil-Kleid". Mandy, Du drückst, und die Menge sieht jubelnd zu wie sich die kalte Presswand in den Transenmüll-Plastikbeutel schiebt, und mich in einer Sekunde durchteilt, wie sich die Presse quitschend und knackend komplett niederdrückt, hochzieht, und oben ankommend stoppt, weil Du die Presse wieder anhälst. Ihr nehmt einen Eimer voll mit Pisse, und schüttet alles über die brennende Transenglocke. Ihr holt wieder eine volle Essenreste Hausmülltonne, schüttet sie rein, und presst ebenfalls den Inhalt zu mir rein. Ihr seid die Nummer 1 der Härtesten. Alle feiern Euch. Alle Transen fürchten Euch, denn Ihr kamt mit diesem brutalen Akt in eine Talkshow in Eurer Transen-Press-Tracht, die danach gezeigt wird. "Je schmerzvoller eine Kleid-trag-Transe verreckt, desto besser", sagst Du zum Schluß fieß blickend mit wässrigen gelinerten orange-metallic farbenden Lipgloss-Lippen in die Kamera. Die Party geht weiter.
Es läuft nur heftigste Höllen-Techno-Mucke, Latexkleider flattern über tanzenden Ärschen hin und her, und die Kerle stehen mit steifen Latten mitten drin. Geh´jetzt zu meinem MD, und drück den Track 3, um zu hören, was in der Disco gerade läuft, los Mandy, Track "3", schlaf nicht ein!!!




Ich wünschte, es gäbe eine Welt, in der bei der Müllabfuhr, nur so gekleidete Transen- und Müllpressluder gibt. Es normal ist, daß Transen von Euch gnadenlos wie lästiger Hausmüll weggepresst werden müssen, um Platz zu schaffen.
Anschreien könnte ich Dich:"Press mich tot, wie einen Hausmüllbeutel, press mich tot wie einen Hausmüllbeutel, press mich...".
Mandy, glaub mir ich bin so traurig, weil ich bis jetzt noch nicht so gepresst worden bin. Ich leide sehr darunter.
Mandy, laß uns mal schauen, ob Du was gelernt hast. Sag zu mir jetzt bitte mal spontan unverbindlich und überzeugend:"Steh mal auf", und rotz mir voll ins Gesicht, während Du "Scheiß Kleidträger" zu mir sagst. Mal sehen wie geil Du es rüberbringst.

LOS JETZ, Mandy.



Wir werden es, wenn Du auf´s Pressen geil bist es 2, 3 Jahre sehr genau vorbereiten.
So Mandy 1., 2. oder 3. Die Antworten sind wie eine Hitliste. Auf Platz 1 ist natürlich die Antwort, wie ich sie mir nur träumen kann. Klar, daß Du 1. ganz bestimmt nicht sagst. Aber durchlesen  geht. Kannst alles entscheiden. So wie Du antwortest, zum Schluß der Geschichte, so wird es geschehen.
Vorher siehst Du Dir aber erst einmal ein paar nette Fotos an. So stelle ich mir in der Zukunft die Mädchen vor.

1.  Ich weiß nicht, ob du mir das glaubst, aber ich find´s geil. Die Vorstellung, daß man schwuchtelige Kleidträger wie dich einfach inne Mülltonne schmeißen
     darf, wie Hausmüll. Daß Transen wie du, wirklich wie Hausmüll gepresst, zerkleinert und verbrannt werden dürfen, um Platz zu schaffen für gesunde Kinder.
     Es ist geil. Einfach cool. Wenn das in ein paar Jahren egal ist, mal einen kranken Kleidträger an die Wand zu stellen, oder wie Müll zu pressen, kann ich stolz
     davon berichten, dich krankes Gummihosen-Reinpiss-Schwein in meinen geilen Feinlatexklamotten weggepresst zu haben. Eigentlich hatte ich ja sowieso vor
     demächst einfach mal  mit Latexkleid und Stiefeln durch das Wochendende zu stiefeln, daß weißt du ja, das ich eins wollte. Jetzt kriege ich ´se sogar noch
     geschenkt von dir. Und dazu noch teure. Geil. Also, ich nehm´n schwarzes, ´n rotes, ´n rosé, n´ braunes, ...
     Auja, ich bestimme hier und jetzt, daß du wie Müll verreckst. Ich schütte dich rein. Damit haste wohl nicht gerechnet, wa? Stell ich mir nämlich geil vor,
     in den Klamotten hier und der brutalen Schürze um, das 1. gestiefelte Transen-Pressluder zu werden. Das krieg ich schon hin mit den doofen notgeilen
     Müllfutzies, daß ich mit  Freundinnen die Mülltonne in der du liegst dranschieben können und im Müllwagen entleeren dürfen, damit Du wie ein Hausmüllbeutel
     von mir totgepresst wirst. Wenn du es so willst, ist doch kein Problem. Wenn ich so überlege, ich ficke in geilem Feinlatexkleid, und weiß, daß ich dich wie
     Hausmüll weggepresst habe, geil irgendwie. Ja, Du wirst gepresst, wie Müll zerkleinert und verbrannt, ich aber trage die Klamotten weiter. Du ekliger Kleidträger.
     Presse runter Kleidträger drunter, Presse wieder rein weg das Transenschwein. Is doch voll einfach. Ich werde dein eklich transiges Dasein beenden, der
     Umwelt zu Liebe, press ich Dich wie Hausmüll platt, du Transenschwein, Gummihosenträger, wäh. Perverser Kleidträger, du! 1., 1., 1., 1.,  ... . Du kommst inn
     Pressmüllwagen. Mit meinen French-Nails werde ich lachend den Presshebel ziehen, und dich zusammen mit lauwarmen stinkenden Essenresten plattpressen.
     Gerne presse ich dich tot, während ich das geile Latexkleid und Stiefel trage. Du bist ja auch eigentlich biologiescher Müll. Unnormaler Kleidträger, hihihi. Tja, ich
      finde, Kleider und Stiefel dürfen Jungs auch nicht tragen. Es sieht eklig aus bei Kerlen. Du trägst es. Ich lache über dich. Alle lachen über dich, du Müll.
     Ach, weißte eigentlich, daß Du Recht hattest? Ich bin abgeturnt von Deinem Kleidgetrage. Du bist lächerlich und pervers. Abnormaler ekliger Kleidträger, du.
     Nur Mädchen dürfen flatternde glänzende Feinlatex Minikleider und Plateau Stiefel tragen, aber Kerle?- Bäääääääääääähhhhhhhhhhhhh!!!!!!!!!!!!
     Ruckzuck werde ich dich mit zwei Freundinnen an den Müllwagen schieben, einhaken, reinschütten und wegpressen. Du wirst dämnächst gepresst von mir.
     Du tust mir zwar leid, daß du so kaputt im Kopf bist, bist ja auch`n Lieber und so, aber dich wie Müll inn Müllwagen schütten, find ich irgendwie voll geil.
     Müll, Müll, Müll, Müll, du bist Pressmüll, Müll, Müll, Müll, Müll, du bist Pressmüll, Müll, Müll, Müll, Müll, du bist Pressmüll, Müll, Müll... .
     Ich kriege dafür aber einen bescheidenen Bonus von 1000.- Euro, mehrere Latexkleider und Stiefel, du pissiger Gummihosen-Kleidträger, du.
     Härte und Fießheit hat halt seinen Preis du scheiß Transenschwein. Hob, hob inne Presse rein.
     P.S. Ich kann es wirklich gar nicht erwarten, dich zusammen mit Massen an lauwarmen Essenreste Müllplastikbeuteln totzupressen, du ekliges Kleidträger-
             Schwein.

2. Ich habe den Transen-Press-Reim gelesen. Die veränderten Bilder von dir gesehen. Das Transen-Press-Lied gehört, welches man im Internet schon lange
    runterladen kann. Wer weiß, vielleicht machen´s bald Mädchen wirklich gerne!? Es muß dir wirklich ganz schön ernst sein, daß du inne Presse kommst.
    Ganz schön riskant, aber wenn´s Dein Traum ist. Laß uns jedoch lieber erst mal, wenn überhaupt wie Du sagst alles genau planen, wann, wo, und überhaupt wie,
     und so, ist aber generell wohl möglich, daß ich es bringe, ehrlich. Ich würde dir gerne deinen Wunsch erfüllen. Wir bestellen die orangenen Latexkleider, die
    Schürzen, die Stiefel und so, dann Modenschau, mit Wein oder Sekt, und dabei schön eine Geschichte ausdenken, wie wir es machen werden. Irgendwie klappt
    das. Ich lass dich nicht hängen. Ich presse dich irgendwie. Ich verspreche es Dir, kleiner perverser (ekliger) Kleidträger, obwohl es mir mehr als weh tun wird.
    Dein innigster Wunsch, von Latexkleid- und Stiefel-Mädchen mit flatternden Latex Schwesternlatzschürzen und peitschenden Knoten-rechts-Halstüchern um, in
    einen Müllwagen geschüttet zu werden, soll Wahrheit werden. Wennde dich wie Hausmüll fühlst, warum sollste dann auch nicht wie Müll in Müllwagen rein und
    plattgepresst werden, nö klar, logisch. Dann halt weg, ne!? Gut, ich schütte dich rein inne Presse, ich mache es irgendwie schon, laß uns mal überlegen wie.
    Wir proben vorher in Helmstedt, ob es reibungslos über die Bühne geht, ohne Dich darin, und beim dritten Mal, liegste dann drin, und "uuuhhhps..." .
    Kleider und Stiefel sind halt Mädchensache. So ist das halt. Wenn´de so sehr darüber unglücklich bist, daß nur wir Mädchen mit flatternden Feinlatex Minikleidern
    und Stiefeln durch die Discos stiefeln dürfen, ohne ausgelacht zu werden press ich dich, während ich das geile Kleid trage, ätsch.
    Du wirst wie Hausmüll gepresst, kleingehackt und verbrannt. Ich stiefel danach des öfteren mit schwarzem Feinlatex Minikleid und Stiefeln durch Discos, und
    denke an dich verbranntes armes Transenschwein, während ich es genieße, wie das Kleid, über meinem Arsch glänzend hin und her weht beim stiefeln.
    In den nächsten Wochen üben wir das ganze erst mal, mit dem wegschmeißen hier bei uns. Heute Nacht schmeiße ich dich das erste Mal inne Mülltonne.

3.a Nee, mein Lieber. In den Müllwagen? Ich weiß nicht. Mach dich doch zu einem umgebauten Transen-Schrotthaufen, hehehe. Mit eingenähter Fotze!?
      Hör zu, ich trau mich das nicht. Ich weiß nicht, ich fänds echt schade, wenn du in den Pressmüllwagen kommen würdest. Ich bin mir da zwar nicht ganz sicher,
      aber wie Du schon sagtest, vielleicht würde ich Dich in ein paar Jahren liebend gerne wegpressen, so ludrig gekleidet. Deswegen hör zu, Du Transenschwein.
      Wenn Du es mal wieder nicht aushälst, schmeiße ich Dich weg. Aber ganz brutal. Ich laß Dich meine Pisse saufen. Vielleicht kacke ich Dir sogar in Deinen
      Hals, wenn ich Bock drauf habe, wer weiß. Ich ziehe meine Oberschenkel bis zu meinen Titten hoch, und trete mit meinen geilen Stiefeln kleidflatternd in dich
      rein, so fest ich kann, wenn Du im zugeknotetem Transenmüll-Plastiksack mit Gummihose um vor mir auf dem Weg liegst. Dann schmeiße ich Dich in die
      Hausmülltonne, ja in eine lauwarme volle Essenreste Müllplastikbeutel überlaufende Hausmülltonne, während ich mit dem geilen arschflatternden eingesprühten
      schwarzen Feinlatex Minikleid und Stiefeln in die Disco fahre, und Du nur lästiger Hausmüll bist, verbuddelt unter duzenden weichen Hausmüllbeuteln.
      Es fängt an zu regnen in der Nacht, der Wind peitscht. Die Mülltonne wird vollgeregnet, die Müllbeutel rascheln im Wind, und überall wird gefickt, während Du
      nur nackt, mit zugepisster Gummihose um, wie Hausmüll in der Hausmülltonne liegst, draußen in der verregneten Nacht, Du ekliger Gummihosen-Reinpisser.
      Mehr kann ich nicht für dich tun, Transenschwein. Is´ schon heftig genug, wie gekleidet ich ausgehen muß ab und zu, und was ich vorher mit Dir mache.
      Macht dich das geil ja, wenn Du Dir vorstellst in der Mülltonne liegend, wie das geile hauchdünne Schwanzsteifer Feinlatex Minikleid über meinem Arsch
      flattert beim Tanzen zu der Tekkno Mucke hier? Wie mein geiles Rückentribal aus dem Rückenauschnitt Deines heiß geliebten Feinlatex Kleides schaut,
      welches ich nun aber in der Disco trage, und du nur eine eklige vollgepisste Gummihose in einer stinkenden lauwarmen Essenreste-Babywindel-Mülltonne?
      Wie der tiefschwarze Schaftbereich der glänzenden Glattlederstiefel über meinen geilen Waden prangt? Ja? Macht Dich das fertig? Dann mach ich es!!!
      Gerne laß ich Dich ekligen Hausmüll sein, während ich mit diesem übergeilen megaweichen Feinlatex Flatterminikleid und den Stiefeln total gelassen durch die
      Discos stiefele. Wenn ich mich auf dem Klo in der Disco im Spiegel drehe, um zu sehen wie geil mir das Feinlatex Minikleid steht, und an Dich armes Transen-
      schwein in der Hausmülltonne denke, in der stürmischen regnerischen Nacht, während ich sogar Sex gabe, kriege ich bestimmt einen Lachanfall über Dich.
      Und wenn ich Freundinnen kenne, die Dich gerne mal mit wegschmeißen würden, gibst Du denen auch dieses geile Kleid dafür. Dann ziehen wir zu zweit, oder
      zu dritt los, und bepissen uns über Dich ekliges Kleid-trag-Schwein in der Mülltonne. Na, wie gefällt Dir das? Nicht zufrieden? Abwarten. Wie Du es mir hiermit
      erlaubst, kann ich Dich trotzdem irgendwann mal wepressen. Wenn es erlaubt wird, oder sowas, dann werde ich Dich auch pressen wie Hausmüll, damit Du
      schön zerkleinert und verbrannt wirst, Du abgefucktes ekliges Kleid-trag-Schwein. Du weißt ja, daß ich schon mal ein Latexkleid wollte, erinnerst Du Dich?
      Wie gesagt, damit habe ich kein Problem so loszustiefeln. Auch wenn ich Dich mal irgendwann wirklich in einem Pressmüllwagen wegtöte, trage ich es, hehehe.
      Der Track hier ist geil, wenn ich den öfter höre, kriege ich vielleicht sogar schon früher Bock, Dich im Müllwagen zu pressen. Wie die Luder im Track lachen,
      und dich anrotzen, das müßte so wirklich erlaubt sein. Dann würde ich Dich auch anrotzen, und totpressen, Feinlatex Minikleid flatternd, und stiefelachnarzend
      im Müllwagen wegpressen, und das auch noch lachend, Du widerlicher Kleidträger. Aber abwarten, jetzt fliegste erst mal nur so inne Mülltonnen, während ich
      ludrig gekleidet durch die Discos stiefele. Und heute abend gehe ich mit leuchtenden orangenen Feinlatexkleid und deinen Stiefeln ins Lyon, nachdem ich dich
      am Lyon in die Mülltonne geschmissen habe, um mir was zu trinken zu bestellen, und dann nach Hause zu fahren.


3.b Also ´ne Transe, Du? Nee, also mit Latexkleid und Stiefel tragen ist auf jeden Fall vorbei. Du fliegst inn Müllwagen. Ich kann Dich ekliges Transenschwein
       nicht mehr sehen. Aber ich bin feige. Du suchst Dir drei russische Biester, die dich pressen würden.
       Kauf denen und mir die orangenen Feinlatex Minikleider, die Latex Latzschürzen, die PVC Kopftücher usw. Wir treffen uns mit denen in Helmstedt, Montags so
      gegen 3 Uhr morgens. Ich fahre dich so ludrig angezogen da hin, Du nackt mit Gummihose um, und im vollgemüllten Müllplastiksack, mit dem Kopf
      raussteckend in meinem Kofferraum. Ich sage zu den drei Russinnen:"Ich habe hier so´n ekligen Kleidträger, der gepresst und verbrannt werden muß",
      weswegen Du den Biestern behilflich bist, mich mit in die Mülltonne zu schmeißen. Ich werde aus sicherer Entfernung beobachten, ob dich die Russinnen
      ordnungsgemäß mit Hausmüll überfluten. Wenn sie dich dann an den Müllwagen drangeschoben und reingeschüttet haben, fahre ich lachend nach Hause.
      Du gibst sofort die Kontaktanzeige im SM Magazin auf, die hier an der Geschichte hängt(ich darf sie natürlich jetzt lesen).
      Das befehle ich Dir mit der Antwort hier. Wenn sich dann Russinnen oder Polinnen melden, machst Du unverzüglich den Presstermin klar. Im Sommer wirst du
      dann wie Hausmüll weggepresst, alte Gummihosen-Transe, während ich danach mit diesem geilen Feinlatex Minikleid und Deinen Plateau Stiefeln durch die
      Discos stiefel, und mich belache über dich -eklich abgefucktes Transenschwein-.
      Bis dahin muß ich dich aber wann Du es willst übelst in Mülltonnen schmeißen, ich mit schwarzem Feinlatex-Minikeid und Stiefeln, Du nackt in Gummihose.
      Ich muß die Mülltonne über dir lachend mit Hausmüllbeuteln auffüllen, bis sie runterpurzeln. Zum Schluß ziehe ich die Mülltonne zu, so weit es geht, und zieh´
      sie ein paar mal mit allen Kräften hin und her und rotze tief ausholend auf den Müllberg, um dich anzugeilen.
      Ich gehe in die Disco mit schwarzem Feinlatexminikleid und hohen schwarzen Plateau Stiefeln, und Du bist lästiger Gummihosen-Hausmüll in einer lauwarmen
      glibberigen Essenreste Hausmülltonne, mehr nicht. Das gefällt mir, njoa. Wenn Du innerhalb eines Jahres nicht die Biester findest, die dich wegtöten würden,
      werde ich dich mit zwei Freundinnen, denen du ebenfalls die Kleider, Schürzen und Stiefel kaufst nach Helmstedt fahren, dich Gummihosen tragend in einen
      großen schwarzen Plastiksack stopfen, dich vollmüllen, zuknoten, reinschmeißen und mit Plastikmüllbeuteln überfluten. Wir müssen uns an den ranrollenden
      Pressmüllwagen stellen und uns einen ablachen, wenn du rangeschoben wirst, wenn die Müllmänner uns fragen werden, ob wir die Mülltonnen selber ran-
      schieben wollen, so wie wir gekleidet sind, schieben wir dich auch ran, und pressen dich wie Hausmüll platt. Aber nur, wenn sie uns fragen. So schauen wir nur
      zu. Eingecrémt mit Joop I Femme Body Lotion und Joop I Femme Parfüm, solltest Du uns riechen können, bis in die Mülltonne. Ich selber darf ab  jetzt auch
      polnische oder russische Freundinnen oder Mädchen suchen, die dich brutal wepressen würden. Wenn ich die finde, schaue ich es mir mit schwarzem
      Feinlatex Minikleid und Stiefeln aus sicherer Entfernung mit an, wie sie dich pressen. Ja, mein lieber, wenn Du so eklig bist. Gummihosen trägst. Dich in
      ekligen Hausmülltonnen verbuddelst, dich vollpisst und dir einen runterholst...  Dann gehörste wirklich in´n Müllpresswagen, denke ich. Also nix Transe
      mit Titten und so. Ne, lieber rein in Müllwagen mit Dir. Das ist wohl besser. Tja, meine lieber XXXXX, ich kann das schwarze Feinlatex Minikleid und die geilen
      Plateau Stiefel tragen. Überall hin. Du nicht. Und bevor du in die Mülltonne fliegst drehe ich mich vor dir im Kreis, damit du weißt, was ich trage, wenn du
     wie Müll gepresst wirst, und nicht nur dann. Du wirst längst Asche sein, wenn ich mit dem Feinlatexkleid und den Stiefeln in der Disco tanze.

Überlege lange, Mandy, sehr genau.  Es macht mich unendlich geil, wenn ich mir vorstelle, wie ich mit vollgekackter soßetriefenden Babywindel in der Fresse und lauwarmen Essenreste Hausmüllplastikbeutel überm Kopf im Müllplastiksack in der überlaufenden Hausmülltonne liege, unter duzenden Hausmüllbeuteln bergraben. Wie Du mich -mit Kabelbindern gefesseltes Gummihosen vollgepisstes Transvestitenschwein- in der übervollen Hausmülltonne kleidflatternd, halstuchpeitschend und stiefelschnarzend zum Pressmüllwagen schiebst, mich einhakst, reinschüttest und zusammen mit duzenden knisternden, knackenden und puffenden glibberigen, flüssigen Essenreste Hausmüll-Plastikbeuteln und vollgekackten Soßen beschmierten Babywindeln qualvoll totpresst, während das ultra glänzende orangene Feinlatexminikleid über Deinem verdorben geilen Arsch naßglänzend hin und her flattert, die langen spitzen Enden des ultra glänzenden orangenen Knoten-rechts-Halstuches mit großen weißen Punkten drauf über deiner Schulter wild auf und ab peitschen und du noch einmal eiskalt:" Jaaah, verrecke du ekelhaftes Kleider tragendes Tansvestitenschweiiiiiiihhn, ich stiefel heute in die Disco mit meinem geilen Feinlatex Miniflatterkleid und du wirst zusammen mit vollgekackten Babywindeln und lauwarmen Essenresten zerkleinert und verbrannt, jaaaah, weg mit dir du Gummihosen reinpissendes Kleid-trag-Schwein" zu mir in die Presse rufst, und mit Deinen geilen Frech-Wichs-Nails den Hebel ziehst, um mich lachend mit Massen an ultraweichen übervollen glibberig flüssigen Essenreste- und Babywindelmüllbeuteln totzupressen, mir den Arsch zur Presse zeigst, und mit ihm reizvoll hin und her schwenskt, damit das Feinlatex Minikleid schön über deinem geilen Arsch flattert, und mir zum Schluß zeigst, wie Du Dir Dein Glanzflattertuch aufreizend zurechtzupfst, damit die Halstuchspitzen breiter über Deiner Schulter liegen, um noch mehr hochstrahlenden femininen Glanz flatternd über Deiner Schulter zu zeigen, Du geile Flatterfotze, während die Presse sich über mich und den Hausmüll runterschiebt, sich niederdrückt, und mich mit dem Hausmüll zusammenpresst. Du gehst in die Knie vor Lachkrämpfen und klatscht Dir mit Deiner rechten Hand auf Deine Nylon-Oberschenkel, "Jaaah, verrecke, Du abgefucktes Transvestitenschweiiiiiiiiiiiiihhhn, hahahahaha". Ja, press mich qualvoll tot, Du geiles Feinlatexkleid&Stiefel-Transenpressluder...

Mandy, jetzt stell Dir mal folgendes vor, geh richtig in Dich rein und stell Dir mal vor, es ist Montag. Du, und Deine beiden Freundinnen steht an einem sehr warmen ruhigen Morgen in einem Hinterhof in Helmstedt. Ihr steht mit den fießen Transen-Wegpress-Klamotten, schürzenflatternd vor 6 schwarzen überquillenden süffenden Plastik-Hausmülltonnen. In eine habt Ihr mich -Gummihosen tragendes Transenschwein-, reingeschmissen. Ihr habt mich in einen großen Hausmüll aufgefüllten Plastiksack reingestopft, und vorher fest mit Plastikfolie eingewickelt, mir einen weichen milchweißen lauwarmen madenreichen glibberigen Essenreste Plastikmüllbeutel über den Kopf gezogen und eine vollgeschissene Babywindel in meine Transenschnauze gestopft, bis ich aussah wie eine Hausmüllmumie mit Müllbeutelkopf, im großen schwarzen Plastik Transenmüllsack reingestopft und zugeknotet. Ihr habt die Mülltonne meterhoch mit glibbernden Hausmüll Plastikbeuteln aufgefüllt. Du hast Sekt getrunken. Deine Hemmschwelle ist weit gesunken. Du bist bereit. Ihr brüllt einmal ganz entschlossen"Ja, wir sind bereit, ja wir sind bereit, denn wir tragen und ein Transen-totpress-Kleid". Ihr wartet lachend und unterhaltend auf die Müllabfuhr. Mandy, sie kommt. Deine Freundinnen rennen zum Müllwagenfutzie und belabern ihn. Du beginnst schon an meiner Mülltonne zu ziehen, und Dein Herz schlägt fast 195. Du riechst diese kalten Essenreste, siehst die überquaddelnde Mülltonne, mit mir drin. Du denkst Dir:"Scheiße, scheiße, was mach ich jetz´ maannn, schütt ich ich rein oder nich? Hhhhhhhhhhhhhhhhaaaaaaaaaa, gut rein. Ja, rein mit dem Gummihosen-Reinpisser. Ich mach es. Ich mach es. Jaaahh, ich bin ein Hausmüll- und Transen-Pressluder", und beginnst dabei die Mülltonne zum Müllwagen ziehen, machst Dir im innern permanent Mut:"Ich schütte ihn rein. Diesen Kleidträger. Ab damit inne Presse."
Du rufst zu mir:"Jetzt kommste inn Müllwagen, ich press Dich jetz wie Müll platt, du ekliges Kleidträger-Schwein, rein mit dir inne Presse". "Ja, geil. Los ranschieben und reinschütten, den Scheiß hier", schreien Deine Freundinnen, was heißt, daß der Müllmann oder -männer nichts dagegen haben. Zu dritt schiebt Ihr mich ran. Hakt mich ein. Du schreitest zur Seite, ein Mülltyp will Dir erklären, an welchem Hebel man ziehen muß. Du umklammerst ihn mit Deinen geilen Frenchnails, die in dünne klardurchsichtige Plastik Einweghandschuhe verpackt sind,  und ziehst ihn. Die Mülltonne hebt sich an. Der Müll und ich puffen und knistern, und knacken zusammen in der runter kommenden Presse. Du presst mich -Feinlatex Minikleid&Stiefel tragend- weg. Fertig. Du hast mich aus der Umwelt gebracht. Ich wurde von drei fießen Latex Minikleid, Latex Schwesternlatzschürzen und Stiefel Mädchen, wie lästiger Hausmüll plattgepresst. Du hast der Umwelt etwas gutes getan. Einen ekligen Kleidträger wie Hausmüll weggepresst, so wie es sich gehört, im 21. Jahrhundert. Du Mandy, bist jetzt das erste Hausmüll- und Transen-Pressluder, denn Du weißt jetzt, daß Transige Gummihosen- und Kleidträger weg müssen wie Hausmüll.  Sehr gut Kleine. Ab nach Hause, Du eiskalte Schürzen-Presse, während ich durch den Müll-Fleischwolf gerdeht und verbrannt werde.
Du alleine entscheidest darüber, ob ich eklige Transe mit Feinlatexkleidern und Stiefeln in unserer Gesellschaft umoperiert weiter rumlaufe, oder von Dir mit vollgepisster Gummihose, vollgekackter Babywindel in der Schnauze, und Hausmüllbeutel überm Kopf in der Presse eines Müllwagens weggepresst werde, wie es sich für eine kranke Kleidtranse gehört. Du kannst jetzt wirklich hier und jetzt entscheiden, Mandy, ob ich weiter diese geilen Feinlatex Minikleider trage, oder ob ich von Dir wie Hausmüll aus der Gesellschaft entsorgt werde, während Du rotzfrech diese saugeilen flattrigen -nur für Mädchen- Feinlatex Minikleider weiterträgst. Du kannst über mich entscheiden, wie über einen vollen Müllplastikbeutel!!!
Das schwierigste an der Sache ist lediglich die Mülltonne zum Müllwagen zu schieben. Den Hebel ziehst Du ohne zu überlegen, als ob Du nie wieder im Leben hart gefickt wirst, wenn Du jetzt die überquillende Mülltonne hier jetzt nicht in den Müllwagen entlehrts, peng, fertig und rein damit.
Mandy, zeig mir brutal, daß nur Mädchen alles tragen dürfen. Ich liebe diese Kleider. Aber ich raste aus, wenn ich weiß daß ich von Mädchen, die diese Kleider tragen, gepresst werde, weil sie mich scheißeneklig finden. Einfach weggepresst zu werden von solchen Latex Kleidludern, wie Hausmüll. In einer hydraulischen Müllpresse werde ich zerdrückt und daneben stehen lachende fieße Feinlatex- und Stiefel Biester, die es eiskalt gemacht haben. Eine davon bist hoffentlich bald Du.
Wie geil wäre es, wenn ich wüßte, daß Du mich pressen willst, daß ich bald vebrannt werde, Du aber diese geilen Kleider weiterträgst. Nun, gleich weiß ich es ja.

Du schiebst in meinem Traum Deinen Kinderwagen provozierend um unseren See, an einem sonnigen Sonntag, mit weißen klockernden Buffalo Lack Plateau Schaftstiefeln. Und dieses geile eingesprühte orangene weiche flutschige Feinlatex Minikleid bewegt und flattert hochleuchtend glänzend über Deinen geilen Titten und diesem Super-Reinfick-Arsch, und der Rockteil des Kleides tanzt wehend über Deinen geilen halterlosen Nylons und Strapsen und Arschbacken, über denen nur wenige cm höher der fieße Rückenausschnitt des Kleides beginnt, aus dem Dein Tribal schaut. In der Mitte Deiner Schulterblätter, unter Deinem Hals steht in schwarzer altdeutscher Schrift klein "FickFleisch" tätowiert, dazu steht ebenfalls auf den Schultern in altdeutsch "Geboren um zu ficken" und "Schwanz Bläserei". Du hast Dir dazu das freche weiße PVC Piraten-Kopftuch umgebunden. Deine langen Zöpfe baumeln heraus, und die großen silbernen 20cm Créolen an Deinen Ohren wedeln hin und her. Das geilste Tattoo ist aber defenitiv die tätowierte breite saugeile dunkelbraune Nylonspitze auf Deinen Oberschenkeln, die sogar unter der richtigen etwas schmaleren Spitze Deiner solaire farbenden halterlosen Hochglanznylons herrausschaut, und die ebenfalls dunkelbraune nachempfundene tätowierte schmale Naht, entlang Deiner rückwärtigen Beine, die so geil gestochen wurde, daß man meint, Du trägest eine halterlose Nylon mit  Naht, auch wenn Du eigentlich keine tragen würdest. Weswegen dicke Schwänze unter Badehosen dicker und dicker werden, und ich von Dir eiskalt entsorgt worden bin. Mein Herz klopft vor Erregung.
Mandy, ich bin  Hausmüll geil. Du könntest mich entsorgen, Du könntest es bringen, glaub mir. Du könntest mich mit Freude erniedrigen, mir zeigen, wie geil Dir mein heiß geliebtes Feinlatex Minikleid zu fetten Plateau Schaftstiefeln steht, während Du mich fieß grinsend in den Müllpresswagen schüttest, weil du es wirklich aufregend und witzig findest einen perversen Kleidträger mit Essenresten und vollgekackten Babywindeln einfach totzupressen, damit er zerkleinert und verbrant wird. Ja, mit dem Gedanken könntest Du Dich anfreunden. Alle lästigen Transvestitenschweine totpressen, geil. Einfach inn Müllpresswagen rein und weggepressen mit vollgekackten Babywindeln und Essenresten, diese perversen Kleinkinder verstörenden Transvestitenschweine. Ja, das bring ich. Ich schütte ihn kleidflatternd und stiefelklockernd, total feminin tuend in den Müllpresswagen, damit er vor mir geil angezogenen Sau, nur mit vollgepisster Gummihose um, in Massen an Hausmüll verreckt, ja das is´ geil, verrecken soll er. Plattpressen, das ekelhafte Kleider-trag-Schwein.
Du bist es. Ein Mädchen, die scharf angezogen durch Discos geht. Denn Du weißt, was Du willst, und bist. Sex, denn Du bist ein Transen Pressmädchen, nach meiner Entsorgung. Von ganz vielen Kerlen und überall. Mandy, das bist Du. Genieße diese Zeit, in denen Dich Jungs hemmungslos hart durchficken wollen. Du bist im nächsten Monat runzelig und alt. Dann fickt Dich keiner mehr. Genieße Deine Frische, genieße dieses Angebot. Ficke, nachdem Du mich wie Hausmüll in die Müllpresse geschüttet hast.
Ich stelle mir jetzt schon vor, wie Du -mit dem geilen Transen-Presskleid an- Dir von drei Schwänzen in Deinen verdorbenen Mund spritzen läßt,  während ich zusammen mit vollgekackten Babywindeln und glibberigen lauwarmen Essenresten in der riesigen Zerkleinerungsanlage vermischt werde um danach verkokelt zu werden.
Vernichte mich wie Hausmüll, in dem überschärfsten fießfarbensten Feinlatex Minikleid. Spiel darin ein Transen Pressmädchen. Erledige mich Kleidträger darin, wie Hausmüll und stiefel danach in dem orangenem Traum von Feinlatex Flatterkleid und den Stiefeln klockernd um den belebten See!
Mandy, bitte überlege lange, laß es uns in Ruhe planen.
Würdest Du mich Gummihosen tragenden Kleidträger schürzenflatternd an den Müllwagen schieben, einhaken und reinschütten?
Wenn die Müllmänner nein sagen, schreit Ihr einfach "Scheiße". Ihr zieht mich raus wir laufen weg, und probieren es in einer anderen Stadt. Keiner kennt uns. Sagen die Müllmänner:" ja", schreit Ihr "Jaaa, geil, los pressen den Scheiß, hier" und ich weiß, daß Du es für mich tust. Ich weiß, was Ihr alle drei tragt, während Ihr mich wirklich an den Pressmüllwagen schiebt, was mich so erregt, wie Du es Dir nie vorstellen kannst!!! Mädchen mit orangenen Feinlatex Minikleidern hohen Glattleder Schaftstiefeln, brutalen weißen Latex Flatter Latzschürzen, PVC Kopftüchern und einer 30-Meter-Joop-Femme-Balm&Parfüm-Fahne, schieben mich Gummihosen-Transe zum Töten an den Müllwagen. Du schüttest mich rein, während Du es trägst, mein Rockteil ausgestelltes Lieblings Feinlatex Minikleid in Müll orange, welches Du weiterhin reizvoll trägst, welches ich aber nie wieder tragen werde, und öffentlich nie durfte, weil ich sonst wie Müll gepresst worden wäre, und deswegen auch bin, von Hausmüll- und Transenpressludern in den gleichen Klamotten, wie jetzt!!! HERRLICH!!!
Mandy, ich will es.
Du darfst kein Mitleid haben!!!
Ich bin eine Transe. Eine eklige dazu.
Du bist ein Feinlatex Kleid wehendes, Latex Schwestern Latzschürzenflatterndes Transen Wegpressmädchen.
Zeig mir, wie gnadenlos eine hydraulische Hausmüll Presswand arbeitet, Presse runter Transe drunter, Presse wieder rein, weg das Transenschwein!!!
Mandy, mach Dich frei. Stell Dir mal vor, Du reitest auf einem rum, in orangenem Feinlatex Minikleid und Stiefeln, und Du weißt, was Du in diesen Klamotten getan hast, und keiner weiß es, Du genießt es, eine eklige Gummihosen geile Kleid-trag-Transe wie Müll gepresst zu haben. Genieß es, ein Transen Pressluder zu sein. Es ist wirklich einfach. Es wird in Deinem Leben das fießeste Erlebnis bleiben, und keiner weiß es. Ich will es auch noch.
Mandy, 1.  also, wenn Du mich schocken willst, denn 1. heißt, Du willst ein Transen Pressluder werden. Du bist geil drauf mich unter einer Müllpresswand verschwinden zu sehen. Du willst mich Gummihosen-Schwein wegpressen wie Hausmüll. Du bist halt geil drauf. Du darfst alles mit mir machen. Mich anpissen, vollkacken, ankotzen, und anrotzen. Ihr könnt zu dritt Eure prallen Ärsche über mich halten, und in meinen geöffneten Mund reinkacken und das Papier nachstopfen. Du und Deine Freundinnen dürft mit Euren dicken Plateau Stiefeln davor in meine Fresse latschen, bis die Zähne fliegen, auf meinem Kopf drauftreten, als wenn Ihr angeekelt Spinnen platttreten wolltet. Ihr zieht immer wieder mit Wucht Eure Schenkel bis zum Bauch hoch, um schürzenflatternd Eure Plateau Sohlen in meiner Fresse explodieren zu lassen. Oder Ihr habt Lußt in meinen Gummihosen Hintern reinzutreten, und mir danach ein Glas von Eurer Pisse in den Hals zu schütten. Alles fieße, wirklich alles kannst Du mit 1. bestimmen. Wann ich gepresst werde, wo, wie. Du Latexkleid&Stiefel Biest bekundest mit 1. höchste Transen Wegpress Bereitschaft auf brutalste Weise. 2., Wenn Du mir den Gefallen auch tun möchtest, aber alles etwas langsamer und entschärft angehen möchtest, um mir Sterbehilfe zu leisten. 3a Wenn Du weiterhin eine Transe als Freundin haben möchtest. Dann sag einfach 3a. und schmeiß mich ludrig gekleidet weg.
3b, wenn Du die Erde von einem abgefuckten Kleidträger befreien willst, aber Dich nicht traust, es selber zu tun. 1. oder 2. heißt Du erlößt mich von meinen Qualen persönlich, denn ich bin krank geil darauf, daß Du mich presst. Leider.  Also überlege das ganz genau.
Du darfst nur einmal antworten. Entweder werde ich weiterhin Latexkleider und Stiefel tragen, und mich von Dir wegschmeißen lassen, um eventuell nie gepresst zu werden, oder ich werde bald gepresst, aber hoffentlich dann von Dir geilen Sau. Ach was solls, Mandy, einfach rein in Pressmüllwagen mit mir Transenschwein.


Mandy, kann ja sein, daß Dir daß jetzt zu schnell ging. Deshalb noch einmal ganz kurz und ehrlich.
Ich xxxxxxxxxx möchte, daß Du, Mandy xxxxxxx., mich -Gummihosentranse- in den Klamotten, die Du gerade trägst in eine Mülltonne schmeißt, mich mit Müll überflutest und am Montag lachend, halstuchpeitschend und kleidflatternd mit zwei gleichgekleideten Freundinnen in einem Hausmüllpresswagen qualvoll totpresst, weil ich mir wünsche, daß ich für Dich nur ekliger Transenmüll bin, der in die Presse muß, während Wichse auf Deine fieße Lipliner Fresse spritzt, danach.
Ich will zusammen mit Essenresten und vollgeschissenen Babywindeln gepresst, kleingeschreddert und verbrannt werden.
Ich will von Dir während Du dieses geile Arschflatter Feinlatex Minikleid und Stiefel trägst wie ein voller Hausmüllbeutel plattperesst werden, kapiert?
Am Liebsten wäre mir wirklich, Du Biest würdest mich komplett pressen, schreddern und verbrennen, lachend, das wäre sowas von geil.

Ich will, daß Du zum letzten Mal kurz aufhörst zu lesen und im Innern selber zu Dir sprichst:"Ich bin ein Transen Totpress Luder, ich bin ein Transen Totpress
luder... . Ich will das 1. Hausmüll- und Transenwegpressluder werden. In dem Kleid, der Schürze, den Stiefeln press ich ihn weg, quitsch, knack, puff und platt das Teil. Oder laß ich ihn weiterhin eine lachhafte arme Latex-Transe, ohne geilen Arsch und Taille und Titten sein?- Das ist ja eigentlich wirklich voll der Schrotthaufen, achnee, ab inne Presse mit dem ekelhaften Transenschwein, und Platz für eine gesundes Baby, geht doch schnell, dann isse totgepresst und verbrannt".
So, jetzt ist vorbei, gleich mußt Du was sagen, los, zeig einem Feinlatex Kleidträger, wo er hingehört. Du selber trägst diese geilen Klamotten, Du bist eine Latex-Presse. Ich aber darf nur meine Transen-Gummihose tragen, die Transen-Hinrichtungs-Kleidung.

Mandy, Du könntest Dir den Adrenail Stoß Deines Lebens geben.  Was meinst Du, warum es für kranke Mütter so einfach ist, arme Baby´s in Mülltonnen zu schmeißen? Weil es keiner merkt. Weißt Du, wie viele Babys pro Jahr wahrscheinlich so getötet werden? Dann doch lieber mal einen ekligen abgefuckten Kleidträger totpressen, anstatt eines armen Baby´s. Ich werde von Dir gepresst, dann zusammen mit Tonnen von lauwarmen Essenresten und vollgekackten Babywindeln zerkleinert und verbrannt und keiner merkst. Das müßte ein Mädchen-Volkssport werden, Transen brutal "zu entsorgen", wie Hausmüll. Genauso unbemerkt verschwinde ich in den Verbrennungskammern. Millionen Tonnen von Hausmüll, darin ich, eingewickelt und im Plastiksack. In der Müllverbrennungsanlage findet man mich nicht, auch wenn mann mit Adleraugen in das Meer von Hausmüll blickt, so viel Müll wird da täglich zum Kleinschreddern und Verbrennen reingeschüttet.
Sag was. Bist Du ein gestiefeltes fießes Hausmüll- und Transen Wegpresslatexluder, eine fieße Transen-Pressmaschine, oder bleibe ich eine Latexkleid tragende Transe? Da mußt du aber viel in Feinlatex Minikleidern rumlaufen und mich oft wegschmeißen, press mich doch lieber mit zwei Freundinnen. Los, schütte mich in eine hoch und runter schaufelnde Hausmüll- und Transenpresse, bitte, Mandy.

Wenn Du 1. (Keine Gnade-Antwort) ohne Scheiß geil findest, sag:" Transenschwein, leg dich hin. Mach Deine Fresse auf". Entferne gegebenenfalls den Müllplastikbeutel.  und steck mir den Plateau Absatz in meinen Mund. Zieh ihn wieder raus, stopf mir wieder eine vollgekackte Babywindel tief in meinen Mund, bis Du bir das Kinn hochklappen kannst, und trete fest in mich hinein, während Du "... ich press Dich tot, du ekliger Kleidträger du" sagst, und piß in hohem Bogen auf mich drauf. Oder sag "1. Transenschwein, aber mit Vergnügen"

Wenn Du 2. willst sag:" Transenschwein, leg dich hin. Zieh Dir (wieder) die Plastikhandschuhe an, nehm´ einen Müllbeutel, steck mir eine vollgekackte Babywindel tief in den Mund, und zieh mir den Müllplastiksack über mein Gesicht, und binde die Plastikfolie drumherum, bis zu meinem Hals, und sag:" Piss dir in die Gummihose, du krankes Schwein, ich werde dich mit´n paar Freundinnen schon irgendwie wegpressen, zufrieden?". Oder sag einfach:" 2. Transenschwein ".

Wenn Du 3a (Gnade-Antwort) willst, les das hier vor:" Transenschwein. Cool down. Es tut mir so leid. Ich will nicht, daß Du in den Pressmüllwagen kommst. Außerdem ist das ganze ja ziemlich gefährlich für uns, oder? Wenn das unverständlicher Weise erlaubt wäre, so´ne Transe wie Dich zu entsorgen, dann würde ich das bestimmt machen, aber ich weiß nicht. Paß auf, Du bestellst mir ein orangenes und ein schwarzes Feinlatex Minikleid, und ich schmeiße Dich immer, wenn Du es nicht mehr aushälst irgendwo in eine schöne volle Mülltonne rein. Darüber können wir reden. Vielleicht mit einer Freundin von mir, oder sogar Ivonne oder Diana. Da kannste aber Kleider bestellen, wa? Nackt, nur mit Gummihose um, fliegste inne Mülltonne, wirst überflutet mit Hausmüllbeuteln, und bleibst einen Tag drin. Da finden wir bestimmt noch einige Anreize, um Dich fertig zu machen. Wir gehen mit dem Feinlatex Minikleid und Stiefeln dann auch mal danach in die Disco, während Du in der Mülltonne liegst, wie Hausmüll. Da können wir doch auch einiges machen, oder? Ich weiß, daß Dir das nicht reicht, aber mehr trau ich mich nicht, sorry. Ich schmeiße Dich jetzt erst mal am Lyon inne Mülltonne. Ich werde Dir versprechen, es mir zu überlegen. Wenn es in einigen Jahren vielleicht irgendwie in Anführungszeichen "egal" ist so´ne Dreckstranse zu töten, dann mache ich es. Aber NUR, wenn es so ist, dann fliegste inn Pressmüllwagen, und ich trage daneben stehend lachend das geile arschflatternde orangene Feinlatex Minikleid und Mega Plateau Schaftstiefel, wenn Du qualvoll verreckst. Ich muß dann heute sofort mit dem leuchtenden über dem Arsch flatternden orangenen Feinlatex Minikleid und den Transen-Reintret-Stiefeln klockernd und schnarzend die Treppen zum Lyon hochlaufen und ins Lyon rein, eine Cola bestellen, austrinken, und dann erst darf ich nach Hause fahren, bevor ich noch einmal bevor ich in mein Auto einsteige laut brülle:"Ihhhhh, n´Transenschwein, rein inn Pressmüllwagen mit Dir". Ich werde dich wann du es willst wie Hausmüll behandeln müssen, und wegschmeißen, wenn ich will, mit gleichgekleideten Freundinnen, die das auch mal gerne machen würden. Dafür kaufst du mir Feinlatexkleider, Stiefel und so weiter, und leihst es meinen Freundinnen aus. Außerdem kann ich alles auch ganz schnell beenden, wenn ich Dich wirklich pressen will, oder sag:"Transenschwein 3a".
Wenn Du 3b willst mach das gleiche wie bei 2., aber sag zu mir: "Transenschwein, ich will, daß Du wie Hausmüll weggepresst wirst, du ekliger Gummihosen- und Kleidträger, aber es machen Russinnen für mich.
Bis dahin schmeiß ich Dich wochenends in Feinlatexkleid&Stiefel Tracht, wann Du willst auf sehr brutale Weise in Mülltonnen rein. Wenn du sie nicht findest geht es auch nach Helmstedt mit uns... . Aber wenn wir dich dranschieben, aber nicht reinschütten dürfen, schauen wir es nur lachend mit an. Oder sag einfach:" Transenschwein 3b".
So, Mandy. Die Geschichte ist vorbei. Ich hoffe, ich habe Dich durch diese Geschichte hier frech gemacht. Ich hoffe, Du bist verlegen, wie es ist, ein Hausmüll- und Transenpressluder zu werden.
Ich hoffe, Du stellst Dir gerade vor, wie ich in der vollen Mülltonne liege, die Ihr auf einem Hinterhof schürzenflatternd und Halstuch peitschend in Richtung Pressmüllwagen zerrt. Ich hoffe, Du stellst Dir vor, wie es ist, Montag abends in die Disco zu gehen, mit verspiegelt glänzendem schwarzem Feinlatex Minikleid und Stiefeln, und daran denkst, was Du geiles
gemacht hast, mit leicht frechem Grinsen unter den rosé grau gelinerten Lipgloss-Lippen. Ich hoffe, Du stehst jetzt auf und denkst Dir:" Ekliges, abgefucktes Transenschwein, ich schütte dich mit Hausmüll in den Pressmüllwagen rein. Latexkleid, Latexschürze und Stiefel hab´ich an, so schiebe ich dich lachend an den Pressmüllwagen dran, aujaah Du kommst inne Presse, Du Gummihosentranse".
Es wird mir eine Ehre sein, jaah, ich press dich weg du altesTransenschwein
So, viel Text hier, das ist doch kein Problem, lachend werde ich neben der Presse steh´n.
Ich schiebe dich dran und ich schütte dich rein, ohne zu zögern press ich dich weg, du altes Kleid-trag-Schwein.
Du hättest mich nur fragen müssen ob ich Dich presse, da hätte ich gesagt:" Vorher piss und kack ich in deine Fresse".
Und wenn du gleich noch fragst, warum ich das so einfach mache, "Hör mal, Transen pressen wird bald eine übercoole Sache".
So du Transenschwein, mit der Antwort werd ich´s dir jetzt sagen:" Auf jeden Fall fliegst Du in den Müllpresswagen"
Und denk daran, wie ich für Dich ab heute heiße.
Weil diese Geschichte so lang war, Du vielleicht noch nicht weißt, was los ist, Mandy, sag ich Dir jetzt, was mein größtes Verlangen ist:

Du und zwei Freundinnen sollt mich in den Klamotten, die Du gerade anhast, an einen Müllpresswagen ranschieben und reinschütten. Du und Deine Freundinnen sollt an diesem Tag abends mit schwarzem Feinlatexkleid und Stiefeln in einer Disco feiern, Euch kaputtlachen darüber und kleidflatternd durch die Disco stiefeln. Das schwöre ich Dir, Mandy, das ich das will.
Ja, Du sollst mich mit Deinen schwarzen glänzenden fetten Glattleder Plateauschaftstiefeln und Deinem orangenen flatternden Feinlatexminikleid wie lästigen Hausmüll in einen Pressmüllwagen schütten, und ludrig gekleidet feiern danach, während ich zerkleinert und verbrannt werde zusammen mit lauwarmen glibberigen Essenresten und vollgeschissenen Babywindeln.
Stell dir vor, wie Du dich vorbereitest an dem Tag, wie Du duschst, die geile Joop I Body Lotion aufträgst, Dich übergeil aufstylst mit Deinen Freundinnen, um mich nach Helmstedt zu fahren Montag´s um 03:00 Uhr. Um mich wegzuschmeißen und in den Pressmüllwagen zu schütten. Ihr unterhaltet Euch über mich, Ihr lacht, Ihr hört irgendeinen lustigen Transvestitenbeseitigungstrack. Ihr zieht Euch die geilen flutschigen orangenen Feinlatex Minikleider aufreizend absolut gemein vor mir an, um mich fertig zu machen, mit dem, was Ihr Euch da geiles anzieht, und ich nicht darf. Ihr steigt in Eure überfetten schwarzglänzenden Glattleder Plateaustiefel, zieht den Reißverschluß hoch, zupft Euch das hochglänzende Knoten-rechts-Halstuch zurecht und donnert Euch mit Joop I ein. Ich liege schon gefesselt in der Wohnung, nackt. Alle steht Ihr im Wohnzimmer, mit Euren fetten Stiefeln und fönt Eure geilen Mähnen vor mir, während Ihr ab und zu mit Euren Plateauhämmern enorm hart in mich hineintretet und "Scheiß Transvestitenschweiiihhn" zu mir sagt. Ihr fangt Euch an zu streiten, wer mir die Gummihose umlegt. Ivonne und Diana kommen mit der noch eingepackten Gummihose auf mich feminin zugestiefelt, in ihren Feinlatex Transen-Beseitigungs-Dirndln. Sie stiefeln an mir vorbei, und schauen mich absichtlich mit großen Augen dabei an, um sich provozierend hinter mich zu stellen. Ivonne packt die zartrosa farbdende überweiche Gummihose aus. "Sooooh, schön Beine auseinander, ekliges Transvestiteschweiiihn". Sie halten je eine Seite der Gummihose. Du greifst sichtbar angeekelt durch meinen Schritt, um nach der ultra weichen neuen Gummihose zu greifen. Sie riecht nach frischem PVC. Du schaust mich mit Deinen geilen Stirnfalten fieß und angewidert an, während ich nur auf Deine orangemetallic wässrigen unverschämt geil grau gelinerten Lipgloss-Lippen starre, um mir vorzustellen, wie Wichse auf Eure geilen frisch eingesprühten Kleider und Münder spritzt, während ich mit Hausmüll verbrannt werde. Du ziehst mir die Reinpiss-Gummihose langsam durch meine Beine, während du poetisch in den Raum rufst."So, meine Damen und Herren, das ist die eklige Kleider und Stiefel tragende Mißgeburt XXXXX, eben noch mit Latexkleid und Stiefeln unterwegs,  und gleich schon in der Hausmüllverbrennungsanlage". Ivonne und Diana kommen lachend darüber hinter mir stehend herumgestiefelt, während ich nur auf ihre Rücken blicke dabei, um die saugeilen Rückentribals zu bestaunen, wie draufspritzmäßig sie aus den Rückenauschnitten der sündigen glänzenden Feinlatex Flatterkleider schauen. Sie greifen mit ihren langen gerade geschnittenden French-Nails aus der Nase lachend nach den vorderen Seitenteilen und den Drucknöpfen der Gummihose, schauen mich tief an, und knöpfen vor mir lachend "klicks, klick, plick, klick, klick, tick", die Gummihose zu. "Genau Mandy, neeh, schön das neue Pinkelhöschen umbinden, und dann hob hob inne Mülltonne mit Dir, neee, du ekliges Kleid-trag-Schwein, nachher kommste schön in Pressmüllwagen rein, ne, du ekliger kleidtragender Fickfehler, bäh!", lacht sich Diana kaputt. Die Wohnung riecht nach Duschen, Haarspray, Joop I Body Balm und Joop I. Diana:" So, also, was machen wir nachher mit diesem scheiß Kleid tragenden Transvestitenschwein hier auf jeden Fall, ohne zu kneifen" ? Ihr brüllt mich einmal an: "Presse runter Transe drunter, Presse wieder rein, weg das Transenschwein, Transenschwein, Transenschwein, Du kommst heute in den Pressmüllwagen rein, Du abgefuckte Kleidträger-Pest, Du wirst von uns heut kleidflatternd totgepresst, Unser Feinlatexkleid flattert glänzend hin und her, und Du trägst Latexkleider niemals mehr, Wir frechen Mädchen dürfen Latexkleid und Stiefel tragen, und Du Transe fliegst dafür in den Pressmüllwagen, jaaaahhh wir pressen dich heute platt Du scheiß Transen-Kleidträger-Schwein. "Ey, und denkt daran, ne, ich ziehe den Hebel, ich presse das verpissteTransvestitenschwein hier tot, ok"!? "Hooh, naja!- wir haken die Mülltonne ein, und du schüttest dieses eklige Kleidträger-Schwein hier inne Presse rein, jeaah", lacht Diana. Ivonne´s Kommentar "Tehehehe, auja los, fah´n wa, das perverse Schwein hier totpressen, weg mit dir, du ekelhaftes Schwein, Kleiderträgertransensau, oooaaahhhhtwühhh".
Mandy, ich frage mich jetzt, ob Du das orangene Feinlatex Minikleid dafür benutzt, wozu es gedacht ist... Ich frage mich, ob bald drei eingesprühte hochglänzende orangene Feinlatex Minikleider an einem Hausmüllpresswagen über drei prallen bestrapsten und gestiefelten Ärschen wild hin und her flattern, vor Lachen, während ich-mit vollgepisster Gummihose um, wie Hausmüll in dem Müllpressswagen...
Ob also mein Traum erfüllt wird!
So, mal sehen, ob Du ein ludriges fießes Hausmüll- und Transvestitenpressluder werden willst...
Wenn Du, liebe Mandy, Dich für eine andere Antwort als 3a entschieden hast (was ich nicht glaube), wenn Du mir das Herz in den Schwanz rutschen lassen willst, stell Dich vor mir hin, drück Track 4, auf meiner Fernbedienung und sprech im Takt zu diesem kurzem Track Auschnitt, der in der Techno Disco spielt, nachdem Ihr dem DJ die CD gegeben habt, um bei diesem Stück meine Entsorgung lachend abzufeiern auf dem Dancefllor mit Euren geilen Feinlatex-Schwanzstiefefer-Minikleidern und Plateau Stiefeln:"Du fliegst in den Müllpresswagen rein, du ekliges abgefucktes Kleid-trag-Schwein...", dann 1., 2. oder 3b sagen, oder die Sachen tun, die ich den Nummern zugedacht habe.


Los, Mandy, entscheide jetzt, 1, 2, 3a oder 3b.Du hast jetzt die Chance, mich Frauenkleider tragende Mißgeburt, mit stinkendem Hausmüll ludrig gekleidet plattzupressen.Ich glaube, daß läßt Du Dir nicht zweimal sagen.Stopf mich fehlgefickte Mißgeburt in stinkenden Hausmüll.Mandy, bin ich ein widerlicher Kleidträger.Also zeig mir, wie geil Dir das glänzende Feinlatex Flatterkleid steht während Du mich an den Müllpresswagen schiebst.Genieß es, ein abgefucktes Transvestitenschwein kleidflatternd mit Hausmüll plattzupressen.Zeig mir, was mit ekligen Kleid-trag-Schweinen passiert:Rein in die Hausmüllverbrennungsanlage mit jedem Frauenkleider, und vor allem aber Latexkleider tragenden Wichskrüppeln.Mandy, ich glaube, Du findest es lustig.Also tu es auch. Press mich widerliches Transvestitenschwein platt.Ich glaube, es passiert. Irgendwann demnächst wird Dein orangenes geiles Feinlatex Minikleid über Deinem gestiefelten Arsch vor lachen hin und her flattern, weil Du es lustig findest, eine fehlgefickte Mißgeburt, nur mit Gummihose um plattzupressen. Du kannst mir zeigen, daß Feinlatex Minikleider und fette Plateauschaftstiefel nur Mädchen wie Du tragen dürfen, indem Du mich -Frauenkleider tragende Mißgeburt- mit glibberigen Hausmüll und vollgeschissenen Babywindeln einfach wie lästigen Hausmüll in den Müllpresswagen schüttest. Denn es ist wirklich eine lustige Sache, Transvestitensäue genau so zu beseitigen. Gib es zu Mandy.
Diana und Ivonne stehen lachend neben der überlaufenden eingehakten Transen- und Hausmülltonne.
Du greifst mit Deinen geilen French-Nails zum Presshebel, während das orangene hauchdünne kurze Feinlatex Minikleid über Deinem plateaugestiefelten Arsch hochglänzend flattert und lachst:"Soo, rein inne Presse mit Dir, Du scheiß Transvestitenschwein".




 Re: Gepresste Transe 06.03.2009 (01:43 Uhr) Moppel1122
Hallo Transe ich fühle mich genau wie du und will auch so enden finde nur keine die lust dazu hat    Schade !!!!! wer Lust hat soll sich melden.
 Ist hier noch was los? 01.03.2009 (11:51 Uhr) lowmax
Bin zufällig auf diese tolle Seite gestoßen.
Finde ich super Klasse

Suche im Forum | Suche über alle Foren
Beiträge: [1-10] [11-20] [21-30] [31-40] [41-50] [51-60] [61-70] [71-80] [81-90] [91-100] [101-110] [111-120] [121-130] [131-140] [141-150] [151-160] [161-170] [171-180] [181-190] [191-200] [201-210] [211-220] [221-230] [231-240] [241-250] [251-260] [261-270] [271-280] [281-290] [291-300] [301-310]

Zum Fremde Schuhe heimlich anprobieren Forum

Zur plaudern.de Homepage |Forenübersicht (statisch)

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.