plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

35 User im System
Rekord: 181
(21.10.2018, 03:28 Uhr)

 
 
 Fremde Schuhe heimlich anprobieren
 

 Schuhgirls 24.01.2004 (21:39 Uhr) Highheeler
Hi !

Wer auf Frauen und Frauenfüße in Highheels, Pumps, Plateaus, Stiefel, Stilettos u.v.m. steht, schaut mal auf www.schuhgirls.de nach, danke,

Schuhgirls.de - Team
 Kleines STIEFELPROBIERERLEBNIS 21.11.2003 (15:51 Uhr) annaF.
Gestern hatte ich ein super Erlebnis. Ich habe nämlich meine Kollegin Kerstin, geschrieben habe, auf ihre neuen Stiefel angesprochen, z.B. woher sie sind und wie teuer sie waren, allerdings konnte sie mir auch keine richtige Antwort geben, da es ihr Mann, der sie ihr geschenkt hatte, ihr natürlich nicht verraten hat. Dann streckte sie zu meiner Überraschung ihren Fuß aus und fragte, ob ich sie mal probieren will. Natürlich bejahte ich schon ganz aufgeregt. Daraufhin machte sie den Reisverschluß auf und bat mich ihr behilflich zu sein, denn sie schienen sehr straff zu sitzen. Gleich als ich sie anfasste, war ich richtig erstaunt über das super weiche Wildleder. Ich zog etwas und hatte den Stiefel in der Hand. Sofort zog ich meine Stiefelette aus und probierte ihre neuen Stiefel. Mir waren sie leider ein wenig zu groß, aber es war trotzdem ein riesiges Gefühl mal ein paar Schritte mit dem einen Stiefel zu laufen. Es sah sicher ein wenig komisch aus, denn der Absatz war bestimmt 2 cm höher als der von meinen Stiefeletten. Nach einigen Schritten zog ich den Stiefel wieder aus und bewunderte ihn noch ein bißchen in meinen Händen. Ich fragte sie noch, wie sie denn darin laufen könnte, denn der Absatz war auch ziemlich dünn. Sie sagte, daß ihr abends schon die Füße etwas weh tun und sie heute auch schon mehrmals leicht umgeknickt sei. Während wir unsere eigenen Schuhe wieder anzogen, verteilte ich noch alle Komplimente über sie Schuhe, die mir einfielen. Dann gingen wir wieder an unsere Arbeit. Ich wünschte ich hätte auch so einen netten Gönner, der mir so edle Sachen kauft, denn diese Stiefel sind wirklich richtig geil.

Ganz liebe Grüße, Anna
Ich habe kürzlich in der Umkleide unserer Firma die Stiefel vom meiner Kollegin gefunden. Extrem geile BUFFALO bis zum Knie und hoher Stiftabsatz.Die habe ich nach kurzer Überlegung angezogen und bin damit nach drausen gestöckelt.
War auch sehr reizvoll!!

Gruß
Olga
Hallo Olga,

Wie lange hattest du denn die Stiefel an ?
Hat deine Kollegin etwas bemerkt ?

Liebe Grüße, Katrin
 Re: Kleines STIEFELPROBIERERLEBNIS 24.11.2003 (10:27 Uhr) olga
Hallo!

Nein, es hat niemand bemerkt, Glück gehabt!
Ich hätte diese geilen Dinger gerne mit genommen, aber die gehören einer guten Kollegin.
Bei jemand Fremden hätte ich die Stiefel mitgenommen.

Gruß
Olga
Hallo Olga,

Hast du denn schon einmal fremde Stiefel mitgenomen ohne sie wieder zurückzulegen?

Grüße, Katrin
 Kleines STIEFELPROBIERERLEBNIS 24.11.2003 (12:59 Uhr) olga
Hallöschen!

Ja!
Und zwar war ich bei einer Freundin über Nacht, ich war 17Jahre alt, und mußte dringend nachts zur Toilette.
Dabei sah ich den Schuschrank und öffnete die Tür.
Da fand ich eine paar Stiefel mit ca.10cm Absatz, welche ich auch sofort probierte.
Ich fand das so erregend, das ich sie am liebsten mit ins Bett genommen hätte!!
Aber das war mir seinerzeit zu peinlich.
Ich habe die Stiefel unter der Treppe versteckt und morgens heimlich mit in meine Tasche gesteckt.Die habe ich jetzt noch und sind immer noch aktuell!!

Gruß

Olga
Hallo Olga,

Einerseits muss es sicher ein klasse Gefühl gewesen sein in diesen fremden Stiefeln zu laufen, aber andererseits musst du dich doch danach ziemlich mies deiner Freundin gegenüber gefühlt haben, oder ?

Hat sie denn jemals mit dir darüber geredet dass ihre Stiefel abhanden gekommen sind ?

Und vor allem: Hast du sie mal angehabt als ihr euch getroffen habt (und hast evtl gesagt sie wären neu oder so etwas in der Art ?)

Grüße, Katrin
 Gestriges Erlebnis 10.09.2003 (10:19 Uhr) annaF.
Nachdem ich vor 5 Tagen meine Schuhe mit einer Frau getauscht hatte, waren wir für gestern abend zum Rücktausch verabredet. Wir trafen uns in einem Café und ich hatte ihre Schuhe schon die letzten zwei Tage getragen, denn sie waren super zu tragen und wahnsinnig bequem, da sie die Pumps wahrscheinlich oft anhatte und sehr gut pflegte.
Als ich am Treffpunkt ankam, saß sie schon da und ich konnte sehen, daß auch sie meine Schuhe trug. Sie sahen wirklich klasse an ihr aus und ständig wippte sie mit einem Fuß auf und ab.
Schon den ganzen Tag überlegte ich mir, wie ich sie um noch mehrere dieser Tauschaktionen bitten könnte, aber kaum das wir und begrüßt hatten, begann sie mit diesem Thema. Sie sagte, daß es ihr super gefallen hätte, meine Schuhe zu tragen und wenn wir einen ähnlichen Geschmack in Sachen Schuhmode haben, wir doch auch öfter die Schuhe des anderen tragen könnten.
Ich war natürlich mehr als einverstanden und nach kurzer Zeit stiegen wir in mein Auto und fuhren in ihre Wohnung.
Schon im Flur ihrer Wohnung sah ich ein großes offenes Schuhregal mit sicherlich 30 Paaren Schuhe aller Arten.
Im Wohnzimmer saß ihr Mann und schaute mit zwei Freunden fern, aber sie ließen sich nicht weiter stören.
Nachdem wir uns im Eßzimmer bei einem Glas Wein ein wenig unterhalten hatten, stand sie auf und fragte: "So, und jetzt zeig mir mal welche Schuhe dir gefallen". Wir schienen tatsächlich einen ähnlichen Geschmack zu haben und ich griff nach einem Paar Stiefeletten, die braun waren und einen mittelhohen Absatz hatte. Auch die schien sie schon oft getragen zu haben, ich schlüpfte hinein und wollte sie gar nicht mehr ausziehen, so gut fühlten sie sich an. Schweren Herzens tat ich es dann doch als ich ein Paar schwarze Riemchenpumps sah. Diese sahen aus, als könnte man in denen keinen Meter laufen. Sie passten auch super und es war ein Wahnsinnsgefühl auf diesen hohen Absätzen zu stehen, denn so hoch waren selbst meine Schuhe nicht ganz. Sie sagte, sie hätte diese Schuhe bis jetzt nur zu Hause zum Üben getragen. Ich probierte noch einige andere Paare und schließlich entschied ich mich, mir diese zwei Paar (Riemchenpumps und Stiefeletten) auszuborgen zu wollen.
Leider war es schon ziemlich spät und da sie um 5 Uhr auf die Arbeit muß, fragte sie, ob wir uns nicht am nächsten Tag verabreden wollen, um mal einen Blick auf meinen Schuhschrank zu werfen. Da ich Mittwochs meist nur bis 2 Uhr arbeite verabredeten wir uns für diese Zeit und mit zwei "neuen" Paar Schuhen fuhr ich glücklich nach Hause. Dort angekommen streifte ich meine Pumps ab und bemerkte das es immernoch ihre waren, die sich schon fast wie an meine Füße angegossen anfühlen.
Ich lief noch ein bißchen mit ihren Schuhen durch meine Wohnung und freute mich schon auf den nächsten Tag.

Ich hoffe, die Fortsetzung folgt.

Viele Grüße, Anna
 Gestern im Bowlingcenter 06.09.2003 (12:21 Uhr) annaF.
Wie schon in vorherigen Postings berichtet, war ich schon zweimal in einem großen Bowlingcenter, um die Schuhe anderer Frauen zu probieren.
Gestern nach der Arbeit fuhr ich erneut dahin, trank erst etwas an der Bar und machte mich dann auf den Weg mir die Schuhe anzusehen, die andere Frauen trugen und die jetzt in den Regalen von den Bahnen standen.
Nicht mehr ganz so aufgeregt wie sonst aber immernoch mit leichtem Herzklopfen ging vor den Regalen entlang und sah in einem ein Paar super schöne Pumps stehen. Sie waren so ähnlich, wie ich sie auch gerade trug, sie waren wohl schon ein wenig öfter getragen aber das schwarze Leder glänzte, ein Zeichen dafür, daß sie wohl gut gepflegt wurden. Ich wollte sie unbedingt probieren, schlüpfte aus meinen Schuhen, stellte sie ins Regal und probierte das andere Paar. Durch die offensichtlich gute Pflege war das Leder schön weich und es war ein irres Gefühl diese Pumps zu tragen. So ging ich bis zur esten Bahn, kehte da um und ging wieder zurück. Kurz bevor ich am Regal ankam, um die Schuhe zurückzutauschen, sah ich wie eine Frau nach hinten in die Richtung des Schuhregals ging. Sie wollte sicher nur etwas zu trinken bestellen oder frische Luft schnappen, oder so, dachte ich. Sie schien aber keine Lust mehr auf Bowling zu haben und begann ihre Bowlingschuhe auszuziehen. Mir stockte der Atem und schnell drehte ich mich um. Als ich über die Schulter blinzelte, sah ich, daß sie zu allem Überfluß meine Schuhe in der Hand hielt. Das Licht war ein wenig gedimmt und so erkannte sie wohl nicht, daß dies nicht ihre Schuhe waren und schlüpfte hinein.
Sofort zog sie ihre Füße jetzt wieder aus den Schuhen und schaute im Regal, ob sie vielleicht die falschen erwischt hatte. Nachdem sie realisierte, daß hier scheinbar ihre Pumps vertauscht worden waren, schaute sie sich etwas empört um und schien in Richtung Rezeption zu gehen, um den Vorfall zu klären.
Meine Schuhe hatte sie in der Hand, ich mußte also was tun, wenn ich sie zurück wollte. Mein Herz schlug bis zum Hals, als ich schnell hinter ihr her lief und "Entschuldigung" rief. Mit finsterer Miene drehte sie sich um. Verlegen stammelte ich so etwas wie "Ähm, ich wollte sie nur mal kurz probieren, tut mir leid". Ihre Miene erhellte sich etwas und sie sagte: " na bloß gut, ich dachte schon, jemand hätte sie vertauscht".
Sie drehte sich um und ging zum Regal. "Warum wolltest du die denn probieren, deine Schuhe sind doch viel neuer und schöner als meine?", fragte sie. Immer noch wie versteinert antwortete ich: "das finde ich nicht, außerdem ist das Leder viel weicher als bei meinen". Am Regal angekommen zog ich die Schuhe aus und schob sie zu ihr herüber. "na jetzt darf ich deine ja wohl auch probieren", bekam ich zu hören, "die gefallen mir ehrlich gesagt viel besser, willst du tauschen". Ich hatte einen riesen Kloß im Hals und erwiederte "ja klar, für ein paar Tage würde ich das cool finden".
So schlüpften wir also in die Schuhe des jeweils anderen, gingen noch an die Bar und unterhielten uns noch ein paar Minuten, bis ihre Freunde ihr Bowlingspiel beendeten.
Wir tauschten Telefonnummern, um uns für den Rücktausch zu verabreden.
Wie auf Wolken ging ich zum Auto, obwohl mir immernoch flau im Magen war. Die fremden Schuhe trug ich selbst in meiner Wohnung noch weiter und ich fühlte mich wahnsinnig erleichtert.

Eigentlich wollte ich es kurz halten, aber das hat wohl nicht ganz geklappt. Sorry!

Liebe Grüße, Anna
Hallo Anna,

das war ja ein Wahnsinnserlebnis! ich glaube mir wäre in dem Moment als die andere Frau mit deinen Schuhen zur Rezeption ging das Herz in die Hose gerutscht und ich wäre auf der Stelle tot umgefallen!!

Wie lange habt ihr denn die Schuhe nun getauscht ? Und was hast du so alles in ihren Schuhen unternommen ? ;)

Bin gespannt darauf was in den Tagen danach passiert ist.

1000 Bussis, deine Katrin ;-*

PS: Was hälst du davon mir einmal deine bisherigen Erlebnisse per Email zu schicken. Ich möchte sie gerne unter "Gasterlebnisse" auf meine kleine Homepage setzen weil ich finde, dass sie zu schade sind um irgendwann in den Tiefen des Forums zu verschwinden! Wärest du damit einverstanden ? Ich würde mich über deine Email freuen.



 Re: Gestern im Bowlingcenter 08.09.2003 (08:23 Uhr) annaF.
Hallo Katrin,
die Schuhe haben wir seit Freitag abend getauscht und viel habe ich eigentlich noch nicht unternommen, ich habe sie heute das erste mal auf der Arbeit an und sie fühlen sich wirklich super an.
Gern würde ich mich mit meinen Erlebnissen auf deiner Homepage verewigen, vielleicht kannst du ja meine Postings direkt aus dem Forum kopieren. Wenn du noch Fragen hast oder noch detailliertere Beschreibungen für die Erlebnisse brauchst, bin ich dir natürlich super gern behilflich.

Liebste Grüße, deine Anna
Hallo anna,

Ich stelle gerne deine Erlebnisse auf die Seite! Aber bitte schreib mir doch einmal eine Email(copy und paste), damit ich weis, welche Erlebnisse du dort sehen möchtest.

bussis, Katrin ;-*
 Eigene Erfahrung 28.08.2003 (19:12 Uhr) annaF.
Hallo, das ist ja ein ziemlich interessantes Forum.
Ich selbst hatte auch schon ein prickelndes Schuhprobier-Erlebnis und hätte nicht gedacht, daß es anderen auch so geht.
Als ich in meiner vorigen Wohnung einmal ziemlich spät nach Hause gekommen bin, fiel mir ein, daß mich schon immer interssierte, welche Schuhe meine Nachbarn haben.
Da viele von denen ihre Schuhschränke im Treppenhaus stehen hatten, wollte ich nur auf einen Moment warten, wo keiner im Haus ist, oder alle schlafen und dann einfach mal nachschauen. Dieser Moment war jetzt.
Ich ging also eine Etage höher, wo ein Ehepaar (so etwa um die 30) wohnte und öffnete leise die erste Klappe. Sie knarrte etwas aber im glaubte, daß morgens um 3 Uhr alle schlafen.
Dort standen 3 Paar Turnschuhe, die ich zwar cool fand aber die mich nicht weiter interessierten. Im nächsten Fach sah das schon anders aus. Da standen unter anderem 2 Paar Pumps (schwarze und cremefarbene).Ich wollte so gern hineinschlüpfen, aber hatte tierische Angst erwischt zu werden. Ich fasste mir schließlich ein Herz, nahm die hellen Schuhe in die Hand und lief schnell ins Erdgeschoß, in meine Wohnung.
Dort zog ich meine Halbschuhe aus und schlüpfte in die etwa 8 cm hohen Pumps. Sie waren zwar ein bißchen groß aber es war ein total geiles Gefühl. Noch nie hatte ich so hohe Schuhe getragen und nie welche aus so weichem Leder. Ich lief bestimmt eine Stunde in meiner Wohnung herum. Zwischendurch setzte ich mich und schlug die Beine übereinander, ließ einen Schuh ein bißchen von der Ferse gleiten und zog ihn wieder an.
Ich hätte sicher noch eine Weile so weiter machen können, aber aus Angst brachte ich sie zurück und zum Glück hat mich niemand gesehen.

Ich hoffe, das war nicht zu langweilig.

Viele Grüße, Anna
 Re: Eigene Erfahrung 28.08.2003 (20:52 Uhr) katrin_meier
Hallo Anna,

Ganz im Gegenteil, ich finde dein Erlebnis sehr interessant! Hattest du noch weitere Erlebnisse in der Art ?

Liebe Grüße, Katrin
 Re: Eigene Erfahrung 29.08.2003 (10:02 Uhr) annaF.
Hallo Katrin, das Erlebnis war für mich sicher  das prickelndste. Mittlerweile habe ich mir selbst einige schicke und elegante Paare Pumps gekauft. Diese habe ich aber schon öfter an eine Freundin verliehen und es hat mir irgendwie gefallen, daß wir die Schuhe beide tragen. Immer wenn sie Schuhe von mir getragen hat fand ich es schön gleich hineinzuschlüpfen. Manchmal wenn eine Kollegin oder Freundin schöne Schuhe trägt, spreche ich sie auch darauf an. Dann kommt es auch schon mal vor, daß sie mir anbieten, die Schuhe zu probieren. Ich finde es dann ziemlich geil in diese fremden warmen Schuhe zu schlüpfen.
Im Moment sitze ich gerade im Büro und habe gesehen, daß eine meiner 5 Koleginnen Schuhe trägt, die wahrscheinlich neu sind. Vielleicht versuche ich sie dann auf dem Weg zum Mittagessen darauf anzusprechen.
In einem früheren Beitrag habe ich gelesen, daß manche versuchen in der Öffentlichkeit die Schuhe von Frauen zu probieren, die sie gerade ausgezogen haben. Das finde ich ziemlich heiß aber wahrscheinlich wüßte ich nicht wie ich reagieren sollte, wenn ich erwischt werde.
Was ist denn bei dir so los, mußt du auch arbeiten?

Hoffentlich bis bald, Anna
 Re: Eigene Erfahrung 29.08.2003 (10:45 Uhr) katrin_meier
Hallo Anna,

Ich mache momentan ein Praktikum in einer Werbeagentur, wo natürlich auf die Kleidung geachtet wird.

Einiges zu meinen Erlebnissen und Erfahrungen dort habe ich bereits im Forum "Schuhspiele" gepostet, du kannst ja mal vorbeischauen, ich würde mich freuen ;)

Hier der Link (ich hoffer er stimmt so ?)
http://www.plaudern.de/a.prg?akt=103247046&for=3559&btr=0&nap=0&dow=3&dom=0&rnd=6144


Liebe Grüße und Küsschen, deine Katrin ;)
 Re: Eigene Erfahrung 29.08.2003 (14:02 Uhr) annaF.
Hallo Katrin, gerade habe ich mal den Link probiert und finde ziemlich erstaunlich und sehr interessant, was andere Leute in dieser Hinsicht für Erfahrungen haben.
Ich spiele auch sehr gern mit meinen Schuhen. Im Sommer etwas weniger, da ich meine Schuhe dann meistens barfuß trage, aber die letzten Tage als es nicht mehr so heiß war hatte ich häufig ein Paar Pumps an, die etwas über den Spann gehen und dort eine Metallschnalle haben. Meistens habe ich die Beine unter dem Stuhl gekreuzt und einen Schuh ausgezogen. Mit der Fußsohle fahre ich dann immer langsam über die Schnalle und werde dabei ganz entspannt von der kleinen Massage.
Wie ich vorhin schon geschrieben habe, wollte ich eine Kollegin nach ihren Schuhen fragen. Sie trägt Slingpumps (hatte ich erst gar nicht gesehen) und als ich sie fragte, wo diese her sind, zog sie einen Schuh aus und gab ihn mir in die Hand. Ich fasste mir ein Herz und fragte, ob ich sie mal probieren dürfte. In dem Moment fiel mir aber ein, daß ich gar keine Strümpfe anhabe, sie sagte aber 'ok' und ich probierte ihn einfach. Ich glaube aber als sie das sah guckte sie ganz komisch. Vielleicht war ihr das doch nicht so recht.
Ich hoffe dir geht es gut.

Liebe Grüße und bis bald, deine Anna
 Re: Eigene Erfahrung 30.08.2003 (02:38 Uhr) katrin_meier
Hallo Anna ;-)

Hat denn deine Freundin bemerkt dass du die Neigung hast gerne fremde Schuhe anzuprobieren ?
Was meinte sie denn als du ihre Schuhe anprobiert hast? Und hast du ihr im Gegenzug auch angeboten einmal deine Schuhe zu probieren?


Ich freue mich auf deine Antwort ;) Bussis, Katrin ;-*
 Re: Eigene Erfahrung 01.09.2003 (09:22 Uhr) annaF.
Hallo Katrin,
Ich glaube nicht, daß sie das irgendwie seltsam fand, daß ich ihre Schuhe probiert habe und daß sie gemerkt hat, daß ich die Schuhe hauptsächlich probiert habe, weil ich das Gefühl prickelnd finde fremde Schuhe zu probieren. Sie fand auch, daß mir die Schuhe sehr gut stehen. Sie hätte auch gern meine Schuhe probieren können, aber extra angeboten habe ich es ihr nicht. Ich will auch nicht zu aufdringlich sein, vielleicht gefielen ihr meine Schuhe auch gar nicht so gut.
Soviel zu deinen Fragen. Am Wochenende hatte ich noch ein (kleines) Schuherlebnis.
Wir (2 Paare) hatten uns zum Billard am Sonntag verabredet.
Das ist zwar nicht meine Lieblingsbeschäftigung aber wir hatten trotzdem viel Spaß.
Als wir eine Weile gespielt hatten, kam eine Gruppe (alle so um die 25-30) herein um auf eine der Bowlingbahnen nebenan zu spielen. Eine Frau hatte superchice Schuhe zu umgeschlagenen Jeans an. Nach einiger Zeit mußte ich auf Toilette und als ich an den Bahnen vorbei lief fielen mir die Schuhe wieder ein. Die Regale für die Schuhe sind auf der Außenseite der Bahnen direkt neben den Bowlingkugeln angeordnet. Das bedeutet, daß die Bowler nicht direkt auf ihre Schuhe aufpassen können. Ich ging also da vorbei und irgendwie , wahrscheinlich auch durch dieses Forum ein bißchen inspiriert, wollte ich die Schuhe gern probieren.
Als ich näher kam, sah ich, daß diese chicen Schuhe Stiefel waren, die wohl bis über die Wade reichten, aus grauem Wildleder waren und einen hohen Absatz hatten (etwa 8 cm). Ich tat so, als ob ich eine Bowlingkugel im benachbarten Regal suchte und griff nach den Schuhen. Ich hockte vor dem Regal, so daß mich die Spieler nicht sehen konnten. Die Stiefel waren an der Spitze, den Seiten und am Absatz schon ein bißchen abgenutzt, aber das Leder war superweich und ich hätte sie gern probiert. Da das bei Stiefeln aber ein wenig umständlich ist und ich Angst hatte erwischt zu werden, stellte ich sie schnell wieder bin.
Als ich zurückkam streifte ich mit der Hand die Schuhe.
Das ging mir eine Weile nicht aus dem Kopf und mittlerweile habe ich mir vorgenommen einmal nach der Arbeit dorthin zu fahren, um zu schauen, ob ich ein Paar Schuhe sehe, die ich wirklich anprobieren könnte.
Bestimmt müßte ich mir aber vorher ein wenig Mut antrinken, denn wenn ich immer aufpassen muß, daß es nicht auffällt, kann ich es gar nicht richtig genießen.

Hattest du auch wieder Schuherlebnisse und trägst du heute wieder die Schuhe der Kollegin?

Liebe Grüße, deine Anna

PS: Deine Geschichte im Schuhspiele-Forum fand ich super.
    Kaum zu glauben, daß du einfach so teure
    Klamotten geschenkt bekommst. Du Glückliche.
 Re: Eigene Erfahrung 01.09.2003 (10:44 Uhr) katrin_meier
Hallo Anna ;-*

Wirklich eine tolle Erfahrung die du da gemacht hast. Schreib auf jeden Fall wenn du deinen Plan in die Tat umsetzen konntest. Ich habe mittlerweile auch mal wieder etwas erlebt und habe es natürlich sofort aufgeschrieben:

http://members.fortunecity.de/katrinmeier/schuhspiele/
(ich möchte nur nicht alles was ich auf meine seite schreibe auch posten, damit ich die boards nicht "überflute")

Bussis, deine Katrin ;-*
 Re: Eigene Erfahrung 02.09.2003 (20:03 Uhr) annaF.
Liebe Katrin, heute habe ich nicht ganz so lang gearbeitet wie gestern und konnte, wie vorgenommen noch mal zur Bowlingbahn.
Es war ca. 18 Uhr und schon ziemlich voll. Ich setzte mich erst mal an die Bar und bestellte etwas zu trinken. Nach einer Weile ging ich zu den Bahnen und versuchte mir unauffällig die Schuhregale anzuschauen. Schon an der 4. Bahn sah ich schöne Pumps. Sie waren nicht sehr hoch (ca. 4cm)aber phantastisch geschnitten (spitz mit kleinem Riemchen und hellbraun). Ich schaute mich ein bißchen um und mein Herz klopfte wie wild. Schnell schlüpfte ich aus meinen Schuhen, stellte sie ins Regal und nahm die hellbraunen Pumps. Leider waren sie ein etwas eng aber das Leder war superweich. Nach zwei oder drei Schritten zog ich sie aus und meine eigenen Schuhe wieder an. Ich atmete auf, denn niemand schien so richtig Notiz von mir zu nehmen. Wenn ich mich vor das Regal hockte, konnten mich nicht mal die Spieler sehen. Ein bißchen entspannter ging ich weiter und sah fast schon am Ende angekommen schwarze Mules mit einem mindestens 8 cm Absatz. Und die mußte ich jetzt auch noch probieren. Auch die waren aber ein bißchen zu klein, was aber nicht weiter schlimm ist, denn sie sind ja hinten offen. Sie waren sicher fast neu, denn das Leber war noch nicht so schön weich, wie bei dem ersten Paar. Um so besser sah es aber aus. Heute hatte ich zu meinen Pumps hautfarbene Strümpfe an, die ein netzförmiges Muster haben und das kam richtig gut zur Geltung. Ich lief sicher eine Minute damit herum und setzte mich sogar kurz auf einen der Barhocker. Die Schuhe gefielen mir super und es war ein richtig geiles Gefühl sie zu tragen.
Jetzt ging ich zum Regal zurück, aber da schaute eine Spielerin zu mir nach hinten. Da aber das Regal ihre Sicht verdeckte, konnte sie zum Glück meine Schuhe nicht sehen. Fast im Laufen zog ich sie aus, stellte sie zurück und war fast genauso schnell wieder zurück in meinen Schuhen. Ich schaute mich nochmal um und ging hinaus.
Obwohl ich super nervös war, habe ich es schon auch genießen können, diese Schuhe zu tragen und ich werde diesen Ausflug sicher nochmal wiederholen.
Was hast du denn inzwischen erlebt und welche Schuhe hast du heute getragen?

Ich bin wahnsinnig gespannt auf deine Antwort.

Liebste Grüße, deine Anna
 Re: Eigene Erfahrung 03.09.2003 (12:26 Uhr) katrin_meier
Hallo Anna,

Entschuldige dass ich mich erst jetzt melde, aber mein Pc hatte einige Tage gestreikt und ich musste erst wen findet der mit Windows und das alles wieder draufspielen konnte...*schäm*

Na das war doch sicher der absolute Adrenalinkick für dich auf der Bowlingbahn diese fremden Schuhe anzuprobieren!! Ich beneide dich ;)
Hast du in der Zwischenzeit auch schon an anderen Orten gewagt fremde Schuhe auszutesten ?

Heute trage ich ürbigens meine schwarzen Pumps mit 6cm.

bussis, deine Katrin ;-*
 Re: Eigene Erfahrung 28.08.2003 (21:34 Uhr) Bert
Hallo Anna,

ich kann mir gut vorstellen, dass du ein prickelndes Erlebnis hattest, denn als Kind bin ich auch gerne mal in die Schuhe meiner Freunde und Freundinnen geschlüpft. Es hat mich irgendwie fasziniert, allerdings kann ich nicht erklären warum.

Als Jugendlicher haben mich zunehmend die Collegeschuhe, Ballerinas und Pumps der Mädchen angezogen. Die Schuhe der Jungs waren ab diesem Zeitpunkt uninteressant, aber Herrenschuhe sind ja schon von der Form her eher langweilig. So habe ich Gelgenheiten gesucht, um heimlich die Schuhe der Mädels anzuprobieren zu können. Ich wollte einfach wissen, wie sich diese wunderbaren Schuhe, aus denen frau scheinbar so leicht herausschlüpfen kann, am Fuß anfühlen. Das war immer sehr spannend. Irgendwann sind dann meine Füße gewachsen und damit war der Spaß vorbei.

Hast Du öfters mal solche Erkundungen gemacht? Und hast du die schwarzen Pumps auch mal aussprobiert? Welche Schuhgröße hast Du und welche Größe hatten die hellen Pumps?

Ich würde mich freuen, wenn du weitere Erlebnisse erzählen würdest! Das ist aus meiner Sicht garnicht langweilig!

Viele Grüße vom neugierigen
Bert
 Re: Eigene Erfahrung 29.08.2003 (10:09 Uhr) annaF.
Hallo Bert, also du bist ja schon ziemlich neugierig. Die schwarzen Pumps hätte ich super gern probiert aber jeden Abend an dem sich die Möglichkeit ergeben hätte, habe ich Geräusche gehört oder durch den Spion noch Licht in der Wohnung gesehen und etwa 4 Wochen nach dem Erlebnis mußte ich umziehen. In meiner nächsten Wohnung waren keine Schuhschränke im Treppenhaus aber im Keller habe ich einen gesehen, der auch relativ gut gestückt war. Die Frau hatte aber Schuhgröße 36 und da passe ich mit meiner 39 nicht hinein. (die hellen Pumps hatten wohl 40 oder 41, das war nicht mehr zu erkennen).
Viele Grüße, Anna

 Kein Betreff 27.08.2003 (14:44 Uhr) JJ
In diesem Forum geht es um das heimliche Anprobieren von Schuhen, und um das Spielen mit dem Schuhen sei es im Büro oder sonst wo. Viel Spaß damit!
 Re: 27.08.2003 (21:32 Uhr) katrin_meier
> In diesem Forum geht es um das heimliche Anprobieren von
> Schuhen, und um das Spielen mit dem Schuhen sei es im
> Büro oder sonst wo. Viel Spaß damit!

Hallo JJ,

Zu diesem thema habe ich shcon etwas im Forum "Dangling, Dipping, Shoeplay" gepostet. Hier noch einmal mein Posting, da ich denke, dass es gut in dieses Board passt ;)

"Am liebsten spiele ich mittlerweile in der Agentur mit meinen Pumps herum, vor allem wenn ich am Schreibtisch sitze. Mittlerweile aber auch schon in der Kantine, wo man ohne Probleme unter die Tische schauen kann wenn man durch den Gang geht ;)
Ich finde das Gefühl des Spielens übrigens mittlerweile auch immer erregender....vor ein, zwei Monaten hätte ich als Ur-Sneakersträgerin noch alle für verrückt gehalten, die so etwas gesagt hätten, doch mittlerweile will ich das Gefühl in Pumps nicht mehr missen!

Mir ist auch etwas Aufregendes passiert. Ich hatte dir ja geschrieben, dass die Kollegin vom Schreibtisch gegenüber immer ein zweites Paar Schuhe unter ihrem Schreibtisch stehen hat, es waren Pumps mit schmalen absätzen, 10cm und aus glattem sehr gut eingetragenem Leder.
Als Susanne (so heißt sie) dann in die Mittagspause ging konnte ich einfach nicht widerstehen und ging zu ihrem Tisch. Ich nahm einen der Schuhe in die Hand, sah hinein - sie hatte die gleiche Größe. Da war es um mich geschehen, ich lief eh barfuß im Büru rum, war allein, setzte mich auf ihren Stuhl und schlüpfte in ihre Schuhe hinein. Ich fand es in dem Moment unheimlich erregend!
Es kam natürlich was kommen musste....ich musste ein Telefonat an meinem Tisch annehmen, lies natürlich in der eine ihre Pumps an und nachdem ich noch eine Notiz gemacht hatte stant sie auch schon wieder im Büro! Ich wurde vielleicht rot!!! Aber sie lächelte erstaunlicherweise nur und meinte - "kein Problem, ich ziehe sie im Moment eh nciht an". Dann machte sie einfach mit ihrer Arbeit weiter. Ich konnte es nicht fassen...Ich trug die Pumps - die übrigens super bequem waren - bis zum Abend, und ab da auch schonmal öfters, auch wenn sie da war....ich finde das Gefühl irgendwie prickelnd, kann jedoch nicht erklären warum. Hast du auch schon einmal die Schuhe von wem anders geliehen ?"

Berichte doch einmal von einigen deiner Erlebnisse mit dem Probieren fremder Schuhe. Ich warte gespannt auf deine Antwort.

Liebe Grüße, Katrin ;)
 Re: 01.09.2003 (20:04 Uhr) Julia
Mir ist beim Anprobieren von anderen Schuhen mal etwas peinliches passiert. Ich arbeite in einem großen Bürohaus. Da ich an diesem Tag viel zu tun hatte blieb ich in der Mittagspause als Einzige in unserer Abteilung. Als ich eine Akte ins  Nachbarbüro zurück bringen wollte, sah ich von einer Kollegin ihre Pumps unter´m Schreibtisch stehen. Sie hatte sie sich fürs Büro mitgebracht und in der Mittagspause ihre Stiefel angezogen, da wir Winter hatten und sie mit der Bahn zur Arbeit fährt. Ich zog meine Pumps aus und probierte ihre an. Sie passten genau. Da die Mittagspause gerade angefangen hatte und ich von ihr wusste, das sie Mittags immer eine Stunde wegbleibt, riskierte ich die Pumps etwas anzubehalten. Meine Schuhe versteckte ich sicherheitshalber aber trotzdem in einem vollen Papierkorb ganz unten. Ich ging mit den Pumps auf und ab und dann auch auf die Toilette. Als ich auf der Toilette saß, hörte ich auf dem Flur plötzlich Stimmen und Türen gingen auf und zu. Wer war das? Die Mittagspause hatte doch gerade erst angefangen! Dann viel es mir ein. Die Putzfrauen nutzten die Mittagspause um ein wenig zwischen zu reinigen. Ich wartete bis es wieder ruhig war und wollte nur noch schnell die Schuhe wieder zurückbringen. Mir wurde jetzt doch ein wenig mulmig. Ich lief zurück in ihr Büro und stellte ihre Pumps wieder an ihren Platz. Dann ging ich zu dem Papierkorb, wo meine Schuhe drin waren. Er war leer! Die Putzfrauen hatten ihn geleert und hatten warscheinlich noch nicht mal bemerkt, dass sie meine Schuhe mit weggeschmissen hatten. Ich bekam Panik! Was sollte ich machen? Ich konnte doch meinen Kollegen nicht erklären, wie meine Schuhe weg gekommen sind. Nervös setzte ich mich wieder an meinen Schreibtisch. Als meine Bürokollegin von der Mittagspause wieder kam bemerkte sie irgendwann meine schuhlosen Füße sagte aber nichts. Irgendwann schaute sie aber doch wenn sie raus und rein ging, wo meine Schuhe standen und fragte mich dann auch danach. Ich versuchte möglichst belanglos weiter in meinen PC zu tippen und meinte nur ich hätte sie in meine Schublade gestellt. Sie fragte ein Glück nicht weiter. Als Feierabend war fragte sie mich ob wir zusammen runter gehen. Ich sagte ich hätte noch zu tun und wartete bis unsere Etage leer war. Dann schlich ich in meinen Nylonstrümpfen 11 Etagen das Treppenhaus runter in die Tiefgarage, weil ich Angst hatte im Fahrstuhl noch jemandem zu begegnen. Ich rannte zu meinem Auto und fuhr nach Hause. Dort angekommen mußte ich noch ein Stück durch den Schnee laufen bis ich endlich in meiner Wohnung war. Von den Passanten, die mir entgegen kamen erntete ich natürlich blöde bis mitleidige Blicke. Ich machte drei Kreuze, als ich endlich die Wohnungstür hinter mir schließen konnte.
 Re: Re: 01.09.2003 (21:11 Uhr) katrin_meier
Hallo Julia!

Du hattest ja ein ganz ähnliches Erlebnis wie das, das ich bereits weiter unten erzählt habe!
Hat deine Kollegin denn etwas bemerkt als sie ihre Pumps wiedergefunden hat ? Hattest du noch weitere Erlebnisse mit dem Anprobieren fremder Schuhe ? Wenn ja bitte poste sie doch einmal (ich habe einige kurze Episoden von mir als Webseite gebastelt... http://members.fortunecity.de/katrinmeier/schuhspiele - dort findest du auch meine Emailadresse. Über einen "Erfahrungsaustausch" hier im Board oder auch per Email würde ich mich freuen!)

Und das Wichtigste: Hast du eigentlich deine Pumps noch wiederbekommen/sind sie wieder aufgetaucht ? ;) Das war sicher sehr unangenehm im Winter barfuss bis zur Haustüre zu laufen!


Ich bin gespannt auf deine weiteren Erlebnisse!

Bussis, deine Katrin ;-*

 Kein Betreff 28.08.2003 (09:44 Uhr) JJ
Hallo Katrin!

Bei mir hat es schon in der Schulzeit angefangen, daß ich heimlich Schuhe von fremden anprobiert habe. Wir hatten in der Schule Hausschuhpflicht und die Straßenschuhe wurden immer in den Umkleiden abgestellt. Während der Schulzeit überkam mich immer wieder der Drang Schuhe zu probieren und ich ging während dem Unterricht offiziell aufs WC, inzwischen ging ich in die Umkleiden um Schuhe zu probieren. Das war was, daß kann ich dir sagen, so wunderschön - einfach toll! Da war eine riesige Auswahl an fremden Schuhen, daßt am Anfang gar nicht gewußt hast welche du probieren solltest, aber zum Schluß hatte ich schon die Favorieten!

Ab wann hast Du gemerkt, daßt du einen solchen Faible hast ??

Lg. JJ
 Re: 29.08.2003 (19:22 Uhr) Bert
Hallo JJ!

In dieses Schule wäre ich auch gerne gegangen! Welche Schuhe zählten zu deinen Favoriten, kannst du sie ein wenig beschreiben? Bist du bei deinen Streifzügen eigentlich auch mal ertappt worden?

Liebe Grüße,
Bert
 Re: Re: 01.09.2003 (11:15 Uhr) JJ
Hallo Bert!

Nein ertappt bin ich gott sei Dank nie worden. Zu meinen Favoriten zählen, Pumps, Plateaus mit Keilabsatz

Suche im Forum | Suche über alle Foren
Beiträge: [1-10] [11-20] [21-30] [31-40] [41-50] [51-60] [61-70] [71-80] [81-90] [91-100] [101-110] [111-120] [121-130] [131-140] [141-150] [151-160] [161-170] [171-180] [181-190] [191-200] [201-210] [211-220] [221-230] [231-240] [241-250] [251-260] [261-270] [271-280] [281-290] [291-300] [301-310] [311-320]

Zum Fremde Schuhe heimlich anprobieren Forum

Zur plaudern.de Homepage |Forenübersicht (statisch)

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.