plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

56 User im System
Rekord: 208
(08.01.2017, 16:28 Uhr)

 
 
 Fremde Schuhe heimlich anprobieren
 

 Erlebnis als Putzfrau im Büro 26.10.2011 (21:21 Uhr) Yasemine
Hallo, ich bin die Yasemine und arbeite bei einem namhaften Konzern halbtags als Putzkraft. Ich erzähle das so offen, leider habe ich es im Leben nicht zu viel mehr gebracht. Aber ich bin stolz auf meine Arbeit und freue mich, wenn sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ihren sauberen Arbeitsplätzen erfreuen können. Alle sind auch immer sehr nett zu mir. Ich bin vor einiger Zeit schon auf dieses Forum gestoßen und denke, dass ich etwas hier beizutragen habe.

Das Ereignis hat sich in der letzten Woche ereignet und ich denke immer noch mit gemischten Gefühlen daran zurück. Aber von vorne. Es war wieder einmal gegen 18 Uhr und mein regulärer Dienstbeginn. Ich begann wie immer ein Büro nach dem anderen auf einer Etage zu saugen, die Tische zu wischen und auch ansonsten nach dem rechten zu schauen. Nach circa einer Stunde kam ich dann am Büro von Frau Anja K. an. Sie ist immer sehr nett zu mir. Frau K ist erst 28 Jahre jung und trotzdem schon ziemlich schnell nach ihrem Marketingstudium Abteilungsleiterin über 20 Leute auf der Etage geworden. Ich bewundere sie. Ich habe also begonnen wie immer das Büro von ihr zu putzen. Ihr müsst wissen, dass ich normalerweise grundsätzlich nichts anfasse, was einer Mitarbeiterin dort gehört und was sie liegen gelassen hat.

Gerade jetzt im Herbst fällt mir als Putzfrau auf, dass die Damen in ihren Büros häufig Schuhe zum wechseln und manchmal auch zweit-Kleider deponieren. Komischerweise tun das die Männer im Büro nicht. Warum das wohl so ist? Mir ist das mit den Schuhen und Kleidern vor allem aufgefallen, weil ich beim Saugen die teils unter den Tischen stehenden Pumps, Stiefeletten und auch Stiefel zur Seite stellen muss damit ich vernünftig reinigen und durchsaugen kann.

Dabei bin ich natürlich immer sehr vorsichtig. Ich war an diesem Tag ziemlich schnell mit dem Putzen fertig und das Büro von Anja K war das letzte, dass ich noch zu putzen hatte. Weil ich noch eine Stunde dort sein musste habe ich mir also mit dem Büro zeit gelassen und auch besonders gründlich geputzt. Unter Anja Ks Schreibtisch standen die Pumps, die sie häufig im Büro trägt. Ich habe kurz überlegt und mir dann die Schuhe doch einmal genauer angeschaut. Es handelt sich um mittelbraune Peter Kaiser Pumps mit Spitze und 9 cm Absatz. Sehr chic und nicht gerade günstig. Aber ich freue mich ehrlich für Fräulein K, dass sich ihr Studium so gelohnt hat und sie sich solch tolle Schuhe leisten kann. Ich habe mir dann die Grösse der Pumps angeschaut, es war eine 39 so wie ich sie auch trage. Ich hatte an diesem Tag übrigens eine einfache aber gepflegte Jeans, ein Top und alte nicht so hohe Pumps an. Ich überlegte kurz, dann schloss ich das Büro zur sicherheit ab. Dann schlüpfte ich schnell aus meinen alten Tamaris Pumps und zog dann langsam die noch sehr neu aussehenden, aber schon eingetragenen Pumps der jungen Abteilungsleiterin an.

Das war ein sehr erhebendes Gefühl, diese Pumps haben mir wirklich perfekt gepasst. Ich hab mich dann in den Chefinnensessel von Fräulein K gesetzt, die beine überschlagen, die augen geschlossen und mir dann kurz vorgestellt, alles in meinem leben wäre anders gekommen. Vielleicht häte ich ja auch studiert und wäre dann jetzt in der Position von Anja K. Ich lief dann ein wenig in den Pumps umher und hab dann auch nebenher ein wenig die Schränke abgewischt. Dazu hab ich natürlich auch die Schranktüren geöffnet. In dem Kleiderschrank in Anja Ks Büro habe ich dann etwas gefunden, was mich echt zum Staunen gebracht hat: Anja K hat dort verpackt in der Verpackung einer reinigung einen anthrazitfarbenen Hosenanzug hingehängt. Dazu standen da noch ein paar Teure Tamaris Stiefel und noch ein paar Pumps.Ich wollte die Schranktür ja sofort wieder schliesen aber dann dachte ich mir ich hab ja noch viel zeit und ein wenig treumen wird ja noch erlaubt sein.

Ich hab dann geschaut und anja k und ich haben tatsächlich den gleichen zierlichen körperbau. Wir sehen uns auch ansonsten ziemlich ähnlich, nur dass fräulein k deutsch ist und ich gebürtige türkin bin, aber auch mit heller haut wie sie. Mein herz fing wahnsinnig an zu pochen. Ich habe mein top dann ausgezogen und dann die jeans, dann habe ich sehr vorsichtig den frisch gereinigtn hosenanzug ausgepackt. Ich bin dann sehr vorsichtig in die edle hose geschlüpft und dann hab ich den zierlichen ledergürtel an der hose geschlossen. Dann habe ich die bluse angezogen die auch extra verpackt war. Über die bluse hab ich mir dann den blazer angezogen und bin zuguterletzt in die peter kaiser pumps geschlüpft die auch dort in ihrem Schrank standen. Das war ein tolles gefühl. So fühlt sich also eine junge studierte Abteilungsleiterin vor der alle Respekt haben. So fühlen sich ihre Stöckel und ihr teurer neuer Hosenanzug an. Ich habe dann ein paar schritte gemacht und mir immer wieder vorgestelt ich sei anja k.

Dann ist das passiert was nicht passieren durfte. Es hat an der Tür geklopft. Wer könnte das wohl sein? Mein Herz ist mir in die Hose gerutscht. Was sollte ich tun? Das klopfen wurde energischer, ich hatte absolut keine zeit mehr um mich wieder umzuziehen. In gedanken stellte ich mir das donnerwetter vor und das ich meinen putzjob los bin. Was sollte ich nur sagen. Ich fasste mir ein herz und packte blitzschnell meine eigenen sachen in den schrank und schloss ihn. Dann schaltete ich die schreibtischlampe an und das grosse licht aus und dann ging ich mit einem kloss im hals zur türe. Ich öffnete vorsichtig die türe. Eine mir unbekannte frau stand vor der tür. Ein paar sekunden lang starrte ich sie nur an und sie musterte mich. Ich rechnete mit dem donnerwetter.

Aber dann stellte sich die mir fremde frau mitte 20 als die sekretärin einer frau C aus der nachbarstadt vor und fragte mich ob ich Frau Anja K sei. Ich wusste nicht was ich sagen sollte, gerade formte ich in gedanken noch eine ausrede da legte die frau auch schon los. Sie meinte gut dass ich sie noch antreffe ich soll ihnen unbedingt diese unterlagen vorbeibringen.

Sie hat dann bestimmt noch 5 minuten alles mögliche von einem projekt erzählt von dem ich noch nie gehört habe. Ich habe die ganze zeit nur interesiert geschaut und immer leicht genickt. Was sollte ich auch sonst tun? Die fremde frau hat mich tatsächlich für anja k gehalten. Ich hoffte, die fremde endlich abwimmeln und mich ganz schnell wieder umziehen zu können aber die freundliche sekretärin liess nicht locher und fragte mich ob ich nicht auch endlich feierabend machen wolle. Ich meinte dann mein auto sei in der werkstatt und ich müsse eh noch warten bis mein bus fährt. Aber das war leider die falsche antwort denn die sekretärin meinte dann kann sie mich gerne in ihrem auto mitnehmen. Oh mein gott dachte ich mir. Aber ich musste dann zusagen, schnappte mir noch die unterlagen und packte sie in eine tasche die im büro lag. Ich bin dann mit der frau mitgegangen und habe sie in die stadt dirigiert in ein viertel in dem ich vermuten würde, dass eine studierte Abteilungsleiterin sich ein apartment leisten könnte. Ich habe mich dann bedankt und bin vor einem haus ausgestiegen und gewartet bis sie weg war. Was hab ich da nur getan dachte ich mir? Ich würde die sacehn nie rechtzeitig zurücbringen können. Aber ich bin im moment noch zu aufgewühlt , vielleicht ja ein anderes mal weiter.

Eure yasemine
 Re: Erlebnis als Putzfrau im Büro 27.10.2011 (22:32 Uhr) Unbekannt
und wie gehts weiter? was hast du dann gemacht?
 Re: Erlebnis als Putzfrau im Büro 28.10.2011 (00:18 Uhr) Ungläubiger
ha, ha, ha,
klaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaar und weil alles soooooo aufregend war und du sooo aufgewühlt bist,
hattest du nichts anderes im Sinn als dieses Erlebnis hier direkt zu posten. ;-)))))
Klaaaaar und für den Rest bist du nun zu aufgewühlt!!! KLAAAAAARRRR
Und Pinocchio hatte in Wirklichkeit eine Stupsnase!
;-)
 Re: Erlebnis als Putzfrau im Büro 29.10.2011 (10:28 Uhr) Unbekannt
eine nette geschichte, auch wenn alles erfunden sein sollte. trotzdem jedenfall eine gelungene geschichte. man sollte doch jedem auch seine fantasiene lassen.
 Re: Erlebnis als Putzfrau im Büro 01.11.2011 (07:50 Uhr) Unbekannt
Sie hätte eigentlich nur sagen müssen:"Ich nix verstehen, ich türkische Putzfrau.."
Um dies zu untermauern, hätte sie sich vorher noch den Putzlappen ums Gesicht wickeln sollen:-)
Schreib ich jetzt auch nur, weil ich mir ziemlich sicher bin, dass das Ganze erfunden ist. Ausserdem ist es auch kein grosses Problem sich solche Schuhe ohne Studium leisten zu können.
 Re: Erlebnis als Putzfrau im Büro 01.11.2011 (15:09 Uhr) Unbekannt
Was ist komisch daran, dass die Männer keine Klamotten deponieren? Die ziehen nach Arbeitsende heimlich die Klamotten der attraktiven Kolleginnen an. Sie stehen auf Damenkleidung :-)
Okay, darüber, daß die Geschichte erfunden ist, herrscht fast Einigkeit. Könntest Du die Geschichte daher ein bisschen ändern?
Zum Bsp. könnte doch Anja K. klopfen. Sie bemerkt, den Schwindel reagiert aber nicht erbost. Trotzdem drängt sie darauf, dass die schnucklige Putzfrau sich vor ihren Augen ihres Hosenanzuges entledigt. Damit ihr Fehlverhalten nicht ans Licht kommt, tut die Reinigungskraft wie ihr geheißen.....dann kommt's zum geknutsche....dann geht's weiter wie in einem Lesbenporno.
 Emu Boots 25.10.2011 (23:14 Uhr) lowmax2011
Hi. Bin Neu hier! Ich fand das Forum super und musste mich gleich anmelden.
***
Hatte von den Jungs schon mal jemand Erfahrungen mit Emu boots?
Oder Mädels mit Jungs und den Boots?
 Interessante Zugfahrt 03.10.2011 (20:28 Uhr) Julia
Hallo,

ich lese schon seit einiger Zeit in diesem Forum, hatte aber leider nie selbst etwas zu berichten, da ich nur manchmal mit Freundinnen Schuhe tausche und das ja nicht wirklich zu dem Thema dieses Forums passt. Nun ist auch mir eine Geschichte passiert, die ich hier zum Besten geben kann ( und hoffentlich hier mal ein paar mehr animiere etwas zu schreiben )

Die letzte Woche hatte ich eine Berufsfortbildung in Berlin und musste dann am Freitag wieder zurück nach Hannover. Da wir am Freitagvormittag noch die Endveranstaltung hatten, war ich ziemlich fein angezogen:  Hosenanzug, Bluse, Pumps. Die Pumps hatte ich mir erst vor ein paar Wochen gekauft: dunkelbraun, vorne abgerundet mit 7cm Absatz.
Ich fuhr also kurz vor 12 Uhr aus Berlin mit einem IC ab und hatte zum Glück (der Zug war sehr voll) auch eine Platzkarte. Als ich an meinem Platz war, sah ich, dass ich zwar den Gangplatz hatte, allerdings der Fensterplatz für jemanden reserviert war, der erst in Berlin-Spandau einstieg. Also setzte ich mich erst einmal  auf den Fensterplatz, hing meinen Blazer an einen Hacken hinter mir und holte mein Buch raus.
In Berlin-Spandau stieg dann meine Sitz Nachbarin ein. Sie muss ungefähr so alt gewesen sein wie ich, war aber deutlich alltäglicher gekleidet mit Jeans, T-Shirt und Lederjacke. Allerdings hatte auch sie Pumps an, die im Gegensatz zu meinen Schwarz und vorne spitz waren. Ich fragte sie ob sie lieber den Fensterplatz haben wollte, schließlich war dieser für sie reserviert und sie sagte ja der wäre ihr lieber. Als ich hektisch meine Sachen wegnahm, damit sie sich hinsetzen konnte vergaß ich das mein Blazer noch an ihrem Platz hing (wird am Ende der Geschichte noch wichtig).
Ich las danach einfach mein Buch weiter und zog nach einer Weile auch meine Pumps aus und winkelte meine Beine hinter dem Vordersitz an. Ungefähr 1 Stunde vor Hannover hatte ich mein Buch durch und entschied mich ein bisschen zu schlafen, da ich letzte Nacht nicht viel Schlaf bekommen hatte. Ich bin dann auch kurz eingeschlafen, wachte aber nach relativ kurzer Zeit wieder auf, da meine Nachbarin sich stark bewegte. Ich machte meine Augen auf und sah dass sie sich vorgebeugt hatte als wollte sie etwas vom Boden aufheben. Als mich aber ebenfalls ein Stück vorbeugte, sah ich, dass sie ihre Pumps ebenfalls ausgezogen hatte und nun dabei war meine anzuziehen.
Ich überlegte kurz wie darauf reagieren  sollte und entschied mich sie ein bisschen schmorren zu lassen. Ich machte kurz die Augen wieder halb zu und wartete bis sie sich wieder normal hingesetzt hatte. Dann tat ich so als würde ich gerade aufwachen und sah wie meine Nachbarin ängstlich zusammenzuckte, da sie die Schuhe ja nun nicht ohne aufzufallen zurücktauschen konnte. Ich holte erst mal in Ruhe mein Handy raus und schrieb ein paar SMS, während meine Nachbarin immerzu nervös zu ihren eigenen Schuhen hinunter schielte. Als sie nach ein paar Minuten immer noch nichts gesagt hatte, ging ich einen Schritt weiter. Ihre eigenen Schuhe standen zentral zwischen unsere Sitzen. Also schlüpfte ich, während ich so tat als würde ich immer noch auf mein Handydisplay gucken, in ihre Pumps und ging auf Toilette. Dort angekommen schaute ich mir die Pumps erst mal genauer an.
Sie waren schon älter und wiesen deutliche Tragespuren auf, so waren zum Beispiel die Sohle und der Absatz schon stark abgenutzt. Ich ging zurück zu meinem Platz, wo mich meine Nachbarin anscheinend leicht irritiert ansah. Ich setzte mich normal wieder hin und dachte mir irgendwann wird sie schon was sagen.
Als wir aber 5 Minuten vor Hannover waren und sich immer noch nichts getan  hatte machte ich mir langsam Gedanken. Anscheinend war meine Sitznachbarin mit dem Tausch ganz zufrieden und wollte meine Schuhe behalten, während ich innerlich zerrissen war, da ich es einerseits toll fand ihre Schuhe anzuhaben, andererseits meine Pumps gerade neu gewesen waren und auch nicht gerade billig.
Während ich mir noch Gedanken machte, bemerkte ich zusätzlich,  dass mein Blazer noch bei meiner Sitznachbarin hing. Dann kam mir eine Idee: Die Lederjacke meiner Nachbarin hatte sie genau zwischen unsere Sitze gelegt. Sie war brau und aus echtem Leder, also nicht günstig.
Ich packte meine Sachen zusammen, nahm meinen ganzen Mut zusammen und griff ihre Jacke. Eigentlich hatte ich erwartet, dass sie spätestens jetzt etwas sagen würde, aber sie schaute mich nur erstaunt an als ich ihr eine gute Weiterreise wünschte. Als ich aus dem Zug ausstieg dachte ich mir schon: Schuhe eingebüßt, dafür eine schöne neue Jacke.
Plötzlich tippte mir jemand auf die Schulter und als ich mich umdrehte sah ich meine Sitznachbarin die anscheinend auch ausgestiegen war. Sie hatte meinen Blazer in der Hand und sagte zu mir: Sie haben ausversehen meine Jacke mitgenommen. Worauf ich lächelnd erwiderte: Ich dachte wir tauschen Klamotten schließlich hast du einfach meine Schuhe angezogen.  Sie guckte mich erstaunt an  und entschuldigte sich darauf bei mir. Danach kamen wir über unsere Schuhe ins Gespräch (wir hatten total den gleich Geschmack), während wir gemeinsam auf den Bahnhofsvorplatz gingen.  Dort fragt sie mich noch ob ich meine Pumps jetzt wiederhaben wollte, worauf ich erwiderte dass es komisch wäre in aller Öffentlichkeit die Schuhe zu tauschen. Also tauschten wir unser Nummern aus um die Schuhe später zurück zu tauschen und vielleicht auch andere Schuhe auszutauschen.
Erst nachdem wir uns verabschiedet hatten und ich schon ein paar 100 Meter gelaufen war, merkte ich das ich immer noch ihre Lederjacke hatte. Da es recht kühl war zog ich ihre Jacke an, welche mir super gepasst hat und ging in ihren Pumps und ihrer Jacke nach Hause.

Ich bin schon gespannt wann wir uns treffen, um die Sachen zurück zu tauschen.

Ich hoffe ich hab euch nicht durch meinen langen Text gelangweilt.

Mfg Julia
 Re: Interessante Zugfahrt 04.10.2011 (19:15 Uhr) Tina
Hallo Julia,

ein tolles Erlebnis hast du gehabt und schön das Du uns teil haben lässt. Nur schade was aus diesem Forum geworden ist.
Ich wollte mich hier nie wieder melden, aber bei so einen tollen Beitrag mußte ich es tun. Vielleicht wird hier wieder ein gutes Forum draus.
Lass uns wissen wie es weiter geht und ich hoffe doch das sich hier noch mehr zu Wort melden und nicht immer nur lesen.

LG. Tina
 Re: Interessante Zugfahrt 15.10.2011 (14:34 Uhr) Ziehe da ....
http://www.fetischforum.at


Tolles, freies Forum für jeden. Allerdings gibt es hier einen Master der Spam sicherlich löschen wird. Schau mal rein. ^^
Da kannst du dein Erlebtes neu veröffentlichen oder einfach hier rauskopieren und da einfügen.
Zur Anmeldung brauchst du nur eine EMail-Adresse. Forum ist kostenlos.


Die Geschichte mit den Ballarinas war am schönsten. ^^
Zu deiner, vor langer Zeit gestellten Frage, ja, ich hätte sie mitgenommen. ;D
 Re: Interessante Zugfahrt 06.10.2011 (12:46 Uhr) Lea
Hallo Julia das du aber ein cool es erlepnis gehabt wer auch gern an deiner stelle gewesen. wir haben was gemeinsam ich tausch auch immer Schuhe mit meiner Freundin würde gerne mal mit dir im chat plaudern bin meistes Abends da schuhklau.mainchat.de hab schon viele tausch erlepnise. Lg Lea
 Re: Interessante Zugfahrt 06.10.2011 (18:46 Uhr) Andi
Hi Lea

dann lasse uns doch hier auch mal an deine vielen Tauscherlebinssen teilhaben. Finde es prima, wenn hier das Forum wieder belebt wird. Tina hat schon recht, das in letzter Zeit durch die vielen Verkaufversuche dieses Forum langweilig geworden ist. Julias Beitrag war super und ich hoffe es kommt noch mehr von ihr.
 Re: Interessante Zugfahrt 07.10.2011 (20:47 Uhr) Unbekannt
julia, und wie geht deine geschichte weiter?
 Re: Interessante Zugfahrt 12.10.2011 (16:49 Uhr) Unbekannt
Hosenanzug, Pumps und Bluse. Okay, und welche Unterwäsche, Strümpfe oder Strumpfhose hast Du getragen?
Verkaufst du getragene Wäsche?
 Re: Interessante Zugfahrt 15.10.2011 (13:06 Uhr) Schnupperlutz
Hey,

Julia wie geht deine Geschichte weiter? Ihr habt euch doch bestimmt schon getroffen.
 Re: Interessante Zugfahrt 23.10.2011 (15:59 Uhr) turnschuhfan
Ich denke, die hat die neuen Schuhe behalten und vielleicht gedacht, der Blazer gefalle Ihr auch. Ich glaube nicht, dass sie ihre alten Schuhe wieder zurückhaben will.  Oder wie sieht es denn inzwischen aus? Denn osnt hätte sie zumindest die jacke zurückverlangt, nach dem Aussteigen.
 Re: Interessante Zugfahrt 23.10.2011 (17:57 Uhr) Tina
Hallo Turnschuhfan,

schön wieder mal was von dir zu hören. Melde dich doch mal bei mir. (kennst ja noch meine eMail Adresse)
Ja ich hätte auch gern gewusst wie das mit dem Pumpstausch im Zug weiter geht.

LG. Tina
 Ein Forenspiel 16.10.2011 (23:08 Uhr) [auf Benutzerwunsch entfernt]
Hallo miteinander,

ich habe hier jetzt schon eine Menge interessanter Geschichten gelesen, aber bisher keine Gelegenheit gehabt mich selbst mal konstruktiv zu beteiligen. Heute abend ist mir aber eine tolle Idee gekommen, die ich euch mal unterbreiten wollte. Vielleicht findet ihr Gefallen daran.

Vor vielen Monaten hat meine Mitbewohnerin ein paar viel getragene Ballerinas vor unserer Wohnungstür stehen lassen. Wie die da hinkamen, weiss ich nicht, vielleicht hat auch eine Freundin von ihr sie dort vergessen. Auf jeden Fall standen sie sehr lange dort rum und wurden nicht vom Fleck gerührt. Schließlich ist meine Mitbewohnerin ausgezogen. Da mein Zimmer direkt an der Eingangstür liegt, habe ich einmal mitgehört, wie sie sich mit einem Freund, der ihr beim Auszug half, über die Schuhe unterhalten hat. Sie meinten, die könnten mal weggeschmissen werden, woraufhin er entgegnete, dass man sie noch als Spende in den Container werfen könnte. Das ist aber nicht mehr passiert. Ich wartete noch einige Wochen, da meine Mitbewohnerin uns immer wieder mal besuchte, um vergessene Sachen abzuholen, aber die Ballerinas liess sie da. Schließlich fasste ich mir ein Herz und nahm sie mit. Es hatte scheinbar eh niemand mehr Interesse an ihnen. außer mir. ;)

Es sind goldene Ballerinas mit Schleifchen aus Kord und ca. einem cm Absatz, allerdings mit Gummisohle. Das Kunstleder ist schon etwas strapaziert und man kann in den Innensohlen gut erkennen, wo die Füße der früheren Trägerin Platz gefunden hatten. Die Schuhgröße ist 38, sodass sie mir eigentlich nicht passen. Ich möchte sie auch nicht bei dem Versuch kaputt machen, denn eigentlich können sie noch getragen werden.

Da ich hier aber gelesen habe, wie viele von euch es (wie ich) faszinierend und anregend finden in fremde Schuhe zu schlüpfen, kam mir die Idee diese Ballerinas auf Reise zu schicken. Ich stell mir das so vor: Jeder, der Interesse hat die Ballerinas mal in die große weite Welt zu tragen, kann sie haben, etwa für eine Woche oder wenn sonst keine Interessentin da ist, auch ein bisschen länger. Dafür muss sie den Versand an die nächste Trägerin zahlen und uns hier im Forum gaaanz viel erzählen: Wie haben sie euch gefallen? Waren sie bequem? Wie hat sich das für euch angefühlt? Wohin habt ihr sie ausgetragen? Vielleicht könnte man auch ein Fotoalbum einrichten, wo Bilder von euch in den Ballerinas online gestellt werden, dann sieht man zu welchen Outfits ihr sie getragen habt. Das liesse sich natürlich alles anonymisieren. ;)

Ich denke, das wäre ein super Weg das Forum ein bisschen wiederzubeleben und auch die Leser zu beteiligen, die selbst noch nichts zu erzählen haben. Und nun würde mich euere Meinung interessieren: Meint ihr das klappt? Werden alle ehrlich genug sein die Ballerinas weiterzureichen und uns auch teilhaben lassen? Wird auch keiner Blödsinn mit denen anstellen? Meint ihr, die kehren je wieder zu mir zurück? Ganz aufgeben würde ich sie nämlich ungerne.
Und zweitens: Wie setzt man es praktisch um? Interessenten könnten ihre Email-Adressen hier posten, sodass die letzte Besitzerin mit der nächsten Trägerin Kontakt aufnehmen kann.

Ich würde die Ballerinas auch an Männer schicken, auch wenn ich es für unwahrscheinlich halte, dass es viele Männer mit so kleinen Füßen gibt, dass sie die Ballerinas wirklich tragen können. Ich würde sie ziemlich schnell reissen lassen, fürchte ich, und ich trage nur 42.

Die Ballerinas sind sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber wann bekommt man schon die Gelegenheit Ballerinas zu tragen, die schon so viele Besitzer_innen hatten? Wenn man sie als Warenversand verschickt, funktioniert das Spiel auch für den kleinen Geldbeutel. Wenn das klappt, könnte es sogar ähnliche Aktionen anstossen.

Also, ich bin auf Feedback gespannt. ;)
 Re: Ein Forenspiel 17.10.2011 (15:28 Uhr) Unbekannt
hast du pics von den Ballerinas?
 Re: Ein Forenspiel 17.10.2011 (20:19 Uhr) Unbekannt
Das nennst Du Feedback?
So wird das nix.
Flasche!
 Re: Ein Forenspiel 17.10.2011 (22:15 Uhr) Unbekannt
Ums kurz zu machen, gib sie der Altkleidersammlung mit. Dann biste sie los und brauchst dir keine Gedanken drüber machen.
 Kein Betreff 19.09.2011 (19:03 Uhr) Tina
Hallo alle zusammen,

ich hatte mich schon lange hier nicht mehr gemeldet, weil es einfach nichts neues bei mir mehr gab.
Auch fand ich die Themen die hier verfasst worden sind nicht hier her gehörend. Schade eigendlich.
Ich hatte am Samstag ein tolles Erlebnis.Das möchte ich euch nicht vor enthalten. Ich mußte nach München um dort was zu erledigen. War mit dem Zug auf Heimreise. In dem Wagon wo ich gesessen bin wurde von Station zu Station immer leerer.
Nur eine Frau die an der anderen Fenster Seite gesessen ist war noch da mit vielen Tüten. War wohl Shoppen.Sie packte ein paar wunderschöne Stiefel aus und zog sie an. Lief im Wagon kurz mal hin und her.Packte ihre Tüten und stieg aus ohne ihre Pumps mit zu nehmen. Ich natürlich gleich hin und sah mir die Pumps an. Konnte an der Seite noch die Schuhgröße erahnen. Sind eine Nr. kleiner als ich sie normalerweise trage.Zwar stark getragen aber sehr gepflegt sahen sie aus. Natürlich probierte ich sie gleich an. Also raus aus meinen Schuhen und rein in ihre, Wuderbar in diese Schuhe war es zu schlüpfen. Sie passten mir Super. nun kam schon meine Haltestelle. Ich schnappte mir meine und verstaute sie in meiner Tasche. So stieg ich aus mit meinen alten neuen Schuhen.Natürlich merkte ich beim Laufen das es fremde Schuhe sind. Meine Zehen passen nicht so in die Form wie sie von meiner Vorbesitzerin  durch das viele tragen hinein gedrückt worden sind. Das ist mir aber egal. Sind doch angenehm zu tragen. Vielleicht liest sie das hier. Danke.

LG. Tina
 Re: 21.09.2011 (23:22 Uhr) schoes.blogspot.com
Hallo Tina

Eine sehr spannende Geschichte! Ich wünschte mir, ich würde auch mal solch ein Glückstag erleben; Schuhe zu finden, die quasi für mich hinterlegt wurden.


LG Patrick
 Re: Re: 22.09.2011 (15:18 Uhr) Tina
Hallo Patrick,

ja du hast recht, das dass wirklich ein Glücktag für mich war. Wieso lässt sie ausgerechnet bei mir ihre Schuhe stehen? Vielleicht hat sie bemerkt das ich öfters mal auf ihre Schuhe geschaut habe. Ich nenne das wirklich ein Glückszufall. Das werde ich bestimmt nicht noch einmal erleben.

LG. Tina
 Re: 12.10.2011 (18:04 Uhr) Ichliebeschuhe
Hallo Tina,

sag mal trägste die bei dem Wetter eigentlich auch noch??Es ist ja recht frisch geworden draußen oO..
Aber hat mir sehr gefallen das zulesen=)..Weil wann hat man schonmal das Glück?!?

 Suche eine Dame zum Schuhe tragen 12.10.2011 (17:53 Uhr) Ichliebeschuhe
Huhallo Ihr Lieben..

Ich les schon seit Jahren eure Beiträge und ich finds gut das man so offen hier Sprechen kann=)
Ich selbst hab seit Jahren nen drang zu getragenen Damenschuhe!Je mehr getragen umso besser natürlich;)
Nur wer kennt das als Schuhliebhaber und Sammler nicht wenn die Schuhe doch nich so sind wie man es gedacht hat?!?
Deswegen hab ich mir nun überlegt fragste hier mal nach ob eine Frau die Schuhe trägt die ich Ihr kaufe=)..Also liebe Damenwelt würd mich freuen was von euch zuhören=)

Hab allerdings auch so noch Schuhe da von Frauen die etwas getragen worden sind..Einfach hier mal Posten,bin gespannt ob sich jemand meldet weil hier man kaum noch was liest von euch=(


LG
 Meine getragenen Schuhe 26.09.2011 (08:25 Uhr) KittyCatno1
Hallo alle zusammen,

zu allererst möchte mich hier kurz vorstellen: Ich bin die Nicky, 30 Jahre alt und komme aus Dinslaken / NRW. Ich habe ein sehr abwechslungsreiches Leben und bin eigentlich immer irgendwie auf Sprung ;)
Ich liebe meine Schuhe, habe einen ganzen Schuhschrank nur für mich alleine und trage sie meistens immer so lange bis sie beinahe auseinander fallen, erst dann schmeisse ich sie schweren Herzens weg und kaufe mir neue.

Da ich in letzter Zeit oft in Portalen, Foren usw. gelesen habe das es viele Anhänger gibt die gerade SOLCHE Schuhe lieben und auch kaufen habe ich mich dazu entschlossen meine Schuhe von nun an zum Verkauf anzubieten!

Ich muss schon sagen das ich in manchen Schuhen sehr stark riechende Füße haben.. bei manchen ist es mehr als bei anderen.. Weiß auch nicht so genau woran das liegt.. aber ich bin mir sicher das ich damit den einen oder anderen eine Freude mit machen könnte.

Falls jemand interesse hat, kann er mich gerne anmailen!!!

Im moment wären das meine schwarzen Ballerinas die ich beinahe den ganzen Sommer getragen habe die leider kurz vorm Verfall sind und das Wetter ja eh nicht mehr geeignet ist um damit zu laufen :o(

Sie haben den eigenduft schon so extrem angenommen das ich meine Füße schon waschen kann wenn ich Sie nur 10 Minuten anhatte ^^ aber ich trage sie ja auch soooooo gerne *schnüff* meine anderen Schuhe sind aber auch nicht zu verachten *grins

Also ich hoffe das ich jemandem damit eine Freude bereiten kann..

Liebe Grüße
KittyCat ;)
 Re: Meine getragenen Schuhe 27.09.2011 (20:07 Uhr) Tina
Hallo an alle,

schade um dieses Forum hier, wo nur noch Geschäftemacher sich  tummeln und versuchen mit aller Macht mit ihren alten ausgelatschten Schuhen noch reich zu werden.
Das ist normaler weiße ein Diskusionsforum für fremde Schuhe anbrobieren und kein Marktplatz für Müll. Schade was aus dem Forum geworden ist.
Vielleicht ändert sich das doch noch mal. Ich habe aber keine Lust mehr darauf.

Tschüß
 Re: Meine getragenen Schuhe 30.09.2011 (15:03 Uhr) Unbekannt
Da hast du Recht!!! Anstatt einfach das die ein neues Forum aufmachen und da ihre Schuhe anbieten oder per Ebay aber nein, das müssen die ja hier machen...!
Warum auch immer. Vielleicht sind die zu doof und verstehen den Haupttitel des Forums nicht! xD
 FlipFlops Autofahren 29.07.2011 (21:47 Uhr) Bernd
Hi, habe mir gestern Abend heimlich die FlipFlops meiner Nachbarin aus dem Schuhregal geschnappt, welches bei uns im Mietshaus (3-Parteien) vor deren Wohnungstür steht! Es macht mich total an, wenn sie damit ihr Mini-Cabriolet fährt! Zuerst habe ich mir die Dinger genau angeschaut, herrlich ist ihr Fußabdruck zu sehen! Was für ein geiler Duft, fast schon scharf. Da es schon spät war und das Licht in der Wohnung der Nachbarin aus war (sie schlief wohl) habe ich mir die FlipFlops geschnappt und bin direkt zu meinem Auto gegangen. Ich habe mit ihre FlipFlops angezogen, die Dinger passten sogar ganz passabel. Dann bin ich mit den FlipsFlops 3 Stunden durch die Gegend gefahren und konnte mich gut in sie versetzen, was für ein geiles Gesamtgefühl! Wieder angekommen, habe ich die FF natürlich wieder in das Schuhregal gestellt und habe mich schlafen gelegt! Wenn die Nachbarin wüsste.....
Bernd
 Re: FlipFlops Autofahren 01.08.2011 (23:48 Uhr) Neugierig
Super Aktion. Bist zu beneiden^^
Machst du das jeden Abend?
 Re: FlipFlops Autofahren 02.08.2011 (21:12 Uhr) Bernd
Nein, bisher nur dies eine Mal! Hatte ganz schön Bammel das sie das merkt oder züfällig aufwacht. War trotzdem endgeil! Habe sie heute abend kurz gegrüsst, sie kam vom Einkaufen! Ihre geilen schwarzen FF hatte sie wieder an, dazu eine hochgekrempelte Jeans sowie ein Fusskettchen, Finger- und Fußnägel schwarzer Lack! Eine Göttin!!!
Bernd
 Re: FlipFlops Autofahren 02.08.2011 (22:37 Uhr) Marcus
kann gut nachvollziehen wie du dich gefühlt hast. Da ich (Gott sei dank) sehr kleine Füße habe (Gr. 38) komme ich immer wieder mal in die Situation irgendwoher Frauenschuhe ausleihen zu können, ohne dass jemand was bemerkt. Hab mir selbst auch schon einige gekauft über Internet. Trage auch sehr gerne Feinstrumpfhosen oder Feinsöckchen.
 Re: FlipFlops Autofahren 03.08.2011 (06:46 Uhr) Bernd
Hi Marcus, Dank Deiner Schuhgröße hast Du ja ne Riesenauswahl! Ich habe Gr.42, die Nachbarin 41, passt also eben! Wie gesagt, ich werde gerade bei FlipFlops schwach, vor allem wenn die Dinger von entsprechenden Mädels getragen werden, bzw. damit Autofahren.!!
LG
Bernd
 Kein Betreff 22.07.2011 (14:00 Uhr) Unbekannt
Hallo,
Ich habe dieses Forum eben durch Zufall entdeckt. Vielleicht ist ja jemand an mehreren Paar Stiefeln (alle Grösse 41-42, fallen aber reichlich gross aus). Die Schuhe habe ich alle mehr oder weniger oft in den letzten Jahren getragen.
Bei Interesse einfach melden (marie130588@yahoo.fr).
Über den Preis kann verhandelt werden. Ich wäre auch mit einem Tausch einverstanden.
Es wäre jedenfalls Schade, die Stiefel zu entsorgen.
LG
Lilli-Marie
 Re: 22.07.2011 (15:17 Uhr) Unbekannt
Es handelt sich hautptsächlich um kniehhohe Stiefel (mit oder ohne Absatz, Glattleder oder Wildleder) und flache Overknees (70 cm)
 Kein Betreff 12.06.2011 (18:27 Uhr) Silke
Hallo Ihr Lieben

bei uns in der Firma gibt es auch einiges zum Thema fremde Schuhe anprobieren zu berichten weshalb ich mich einfach einmal hier melde. Ich arbeite in einer Abteilung mir relativ hohem Frauenanteil, es ist ein Großraumbüro. Da ich viele Überstunden mache kommt es schon häufig vor, dass mittags oder abends lange Zeit niemand in meiiner Nähe ist oder ich auch ganz alleine im ganzen Bürotrakt bin .

Da beginne ich dann immer wenn mir danach ist mit einer kleinen erkundungsreise. da wir viel kundenkontakt haben ist auch eine gewisse etikette beim outfit vorgeschrieben, sprich alle damen haben rock, bluse und moderate pumps zu tragen. da liegen natürlich auch viele "büropumps" unter den Tischen der lieben oder auch weniger lieben kolleginnen. und die probiere ich dann alle  sofern sie mir denn passen heimlich an, manchmal behalt ich sie auch den ganzen abend ann wenn ich noch alleine bin.

wie ich mit den schuhen umgeh hängt natürlich auch davon ab wie gut ich die ein oder andere kollegin leiden kann. bei guten kolleginnen gehe ich auch sehr pflegsam mit ihren büropumps um. aber bei welchen die zickig zu mir sind schlurfe ich schonmal üebr den boden so dass ihre büropumps auch mal schneller zum neubesohlen müssen... fies ich weis. aber so sind wir mädels unter uns.

ich hoffe ich hab euch nicht zu sehr gelangweilt.

liebes grüßle
 Re: 13.06.2011 (07:32 Uhr) Neugierig
"ich hoffe ich hab euch nicht zu sehr gelangweilt."

Neeee, überhaupt nicht, finde das extrem geil! Das Gefühl erwischt zu werden, ist doch bestimmt riesig oder? :D
 Re: Re: 13.06.2011 (12:19 Uhr) Silke
Huhu und vielen Dank für deine nette Antwort. Da bin ich ja beruhigt, dass ich Euch nicht gelangweilt habe.

Du hast recht, es ist schon immer ein gewisser Kick dabei, nicht erwischt zu werden. Aber ich passe natürlich auch momente ab in denen ich mir relativ sicher sein kann , zumindest für ein stündchen alleine im Büro zu sein. Zur Not mache ich sehr gerne "Überstunden" :) hihi

Was ich auch bereits 2 mal gemacht habe wenn mir die pumps von Kolleginnen gefallen haben.
Nach einem Probetragen habe ich mir aufgeschrieben was das genau für Pumps sind, hab ein Handyfoto gemacht und mir die Marke notiert.

Und dann hab ich mir genau so ein Paar besorgt. Das habe ich dann in der ersten Zeit natürlich nur privat getragen so dass es schon gut eingetragen war. Und dann hab ich halt immer mal wieder heimlich mein Paar mit dem der Kollegin ausgetauscht, so dass ich dann gemütlich ihr Paar privat tragen konnte. Und bisher hat keine der beiden Kolleginnen gemerkt, dass sie da in einem völlig anderen Paar Pumps im Büro herumstöckeln während ihre eigenen Büropumps bei mir zuhause stehen :)

liebes grüßle
silke
 Re: Re: 14.06.2011 (19:02 Uhr) Unbekannt
Ein Wort mit 4 Buchstaben fallen mir dazu ein:
"Geil",
so was ähnliches habe ich mal bei einer Klassenkameradin gemacht...
Sie trug damals weiße Superstars mit rosa Streifen von Adidas. Die gefielen mir sehr gut, sodass ich diese gegen nagelneue ausgetauscht und einen kleinen Bekennerzettel dazu gelegt, habe. (in einer Sportstunde)
Da stand einfach drauf, dass ich eine Wette verloren habe und als Strafe, das ich ihr neue Schuhe kaufen muss.
Ihr hat das gefallen, wie ich das von anderen Mitschülerinnen erfahren habe...
Sie hat sich zwar noch gefragt was mit ihren alten passiert ist aber da sie neue dar stehen hatte, war diese Frage auch schnell wieder verflogen.
Die Wette gab es natürlich nie und klauen wollte ich nicht. Aber so habe ich mein Ziel erreicht und ihre damaligen Superstar habe ich immer noch und bewahre sie sehr gut auf. ;-)
 Re: Re: 26.06.2011 (13:54 Uhr) Unbekannt
Danke für diesen Tipp, so mache ich das demnächst auch mal! :D
 Re: 19.06.2011 (16:28 Uhr) Tanja
So was mache ich auch oft im Büro. Ich komme abend zum Putzen und da sind alle schon weg. s stehen da viele Pumps untern Tisch so das ich da bei der Arbeit immer die Pumps die mir passen trage. Das macht spass. Habe mir auch schon mal am Freitag abend ein paar mit nach hause genommen um damit zu Disco zu gehen und sie Sonntags abend wieder hin gebracht. Habe ja den Schlüssel von den Büros.
 Re: Re: 20.06.2011 (19:14 Uhr) Silke
Hallo Tanja,

das ist ja geil. Erzähl doch mal, passen dir denn viele der Pumps, die dort unter den Tischen stehen?
Und ist noch nie jemandem aufgefallen, dass du dir manchmal heimlich Schuhe der weiblichen Angestellten ausborgst? Bei mir zum Glück noch nie :-)

Liebes Grüßle
die Silke
 Re: Re: 20.06.2011 (21:14 Uhr) Tanja
Das ist noch nicht aufgefallen. Wie denn auch ich trage die ja die so für 2-3 Stunden am tag. da passiert doch nichts damit. Das sind wo ich putze Großraumbüros, wo fast nur Frauen arbeiten. Ich trage 39er Schuhe und die meisten dort auch. 38 und 40er passen mir auch.
 Re: Re: 20.06.2011 (21:31 Uhr) Silke
Das muss ja für dich wirklich ein Paradies sein im Großraumbüro :)
Welche Schuhe haben dir denn bisher am besten gefallen und was war die längste Zeit, die du dir einmal Schuhe ausgeborgt hast?

Lieben Gruß
Silke
 Re: Re: 20.06.2011 (21:45 Uhr) Tanja
die längste zeit war wo ich die Pumps mit nach hause am Wochenende genommen habe. das warenn ein paar superpumps vorn ein wenig plateau und ein hoher absatz .in schwarz und ganz schlicht. Sahen super aus. hätte ich gern behalten.
 Re: Re: 20.06.2011 (22:14 Uhr) Silke
Das freut mich für dich.
Ich trage gerade Pumps, die ich heute aus dem Büro ausgeborgt habe.
Es sind dunkelbraune Tamaris Pumps mit 8 cm Absätzen von einer nicht ganz so netten Kollegin.
dafür passen mir Ihre Pumps perfekt. Die würd ich auch gern behalten.

LG
 Re: Re: 20.06.2011 (22:19 Uhr) Tanja
wie hast du das angestellt das du ihre Pumps mit nach hause genommen hast. das fällz doch auf.
 Re: Re: 20.06.2011 (23:03 Uhr) Silke
Nein du das fällt nicht auf.
Erstens werde ich morgen früh schon gegen halb acht im Büro sein und die Pumps wieder hinstellen.
Und für den Fall, dass ich das aus irgendeinem Grund nicht schaffen sollte, habe ich ein Paar Tamaris Pumps von mir dort hingestellt, die den ausgeborgten schon sehr ähnlich sehen :)

 Re: Re: 22.06.2011 (13:19 Uhr) sandro
hallo zusammen, finde echt geil eure beiträge, hab das auch mal gemacht und zwar blib ich länger im büro und sagte allen die fragten ich müsse noch für die gewerbeschule was fertig machen.
so hatte ich die gelegenheit als alle gegangen waren mich umzu sehen und wurde auch fündig.
muss dazu sagen das ich 18 bin und zimlich feminin gebaut, also beim umsehen schaute ich ob unsere abteilungs chefin sie ist um die 30 und sieht für ihr alter klasse aus, ihr büro tür abgeschlossen hat. die tür war offen und ich schlich mich hinein um zu sehen ob sie ein paar heels unterm tisch stehen hatte. und tatsächlich standen da ihre heels die sie tagsüber an hatte und zu meinem erstanen hing am ständer noch einen blauen hosen anzug. ich vergewisserte mich ob wirklich nimand da war und zog ihre sachen an, auch ihren anzug und setzte mich an ihren schreibtisch. hatte schon eine mächtige beule in ihren hossen und so öffnete ich den reisverschulss und holte minen kleinen freund raus und befriedigte mich so. hab selten soviel abgeladen wie an dem abend. ich werde das wieder machen den hab gesehen das auch andere ihre heels unterm tisch stehen haben.

gruss sandro
 Re: Re: 22.06.2011 (17:43 Uhr) Silke
Hallo Sandro,

da hast du ja wirklich Mut bewiesen, dass du ihre gesamten Sachen anprobiert hast!
dieses Glück hatte ich bisher noch nicht.

Dafür hab ich mir über den Feiertag hier ein paar Pumps einer Kollegin "ausgeborgt" :-)
Die passen echt super und ich werde sie morgen auch den ganzen Tag tragen.

Lieben Gruß
Silke
 Re: Re: 22.06.2011 (22:10 Uhr) Unbekannt
Trägst du die auch ganz normal zu Hause? :D
 Re: Re: 22.06.2011 (23:12 Uhr) Silke
Ja, die Pumps der Kollegin hab ich auch jetzt gerade einfach so beim Bügeln an. Sie tragen sich echt gut. Es sind echtleder Esprit Pumps , anscheinend aus der aktuellen Kollektion.
 Re: Re: 27.06.2011 (13:22 Uhr) mäse
hallo silke

ja das war sehr geil den hosen anzug und die heels meiner chefin anzuprobieren, ehrlich gesagt würde ich gerne mal was von einer promi frau mal was anziehen, es macht mich mega an, wen ich dran denke ihre sachen anzuziehen. würdest du mir auch welche von dir geben zum anziehen, bei einem treff? gruss mässä
 Re: Re: 22.06.2011 (22:00 Uhr) Danny
GW zu dieser Aktion! Aber lass dich nicht erwischen! xD
 Re: Re: 23.06.2011 (12:26 Uhr) Tanja
hat deine Kollegin nichts bemerkt von deiner aktion? Was machst du wenn sie früher als du im Büro sind?
 Re: Re: 14.07.2011 (12:18 Uhr) Das
hi würde auch gern schuhe und klamotten tauschen hab auch schon überlegt mal für 2 wochen mit jemanden das leben zu tauschen mfg
 Re: Re: 17.07.2011 (12:47 Uhr) Unbekannt
Hi,

bist männlich oder weiblich? Welche Schuh und Konfektionsgr. hast du?
 Re: Re: 19.07.2011 (21:14 Uhr) das
ich bin weiblich gr 40 warum fragst du

Suche im Forum | Suche über alle Foren
Beiträge: [1-10] [11-20] [21-30] [31-40] [41-50] [51-60] [61-70] [71-80] [81-90] [91-100] [101-110] [111-120] [121-130] [131-140] [141-150] [151-160] [161-170] [171-180] [181-190] [191-200] [201-210] [211-220] [221-230] [231-240] [241-250] [251-260] [261-270] [271-280] [281-290] [291-300]

Zum Fremde Schuhe heimlich anprobieren Forum

Zur plaudern.de Homepage |Forenübersicht (statisch)

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.