plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

56 User im System
Rekord: 208
(08.01.2017, 16:28 Uhr)

 
 
 Fremde Schuhe heimlich anprobieren
 

 Erlebniss 20.02.2012 (00:48 Uhr) StiefelFeund
Hallo gemeinde,

mir ist gestern etwas ganz schönes passiert.
Da grade diese ganze faschingsveranstaltungen sind, hab ich mich mal getraut meine schwarzen buffalo western style overknees mit 8cm blockabsatz auszuführen. Einfach eine alte jeans drüber und ne billige blond-perücke aufgesetzt und los ging es, ab in die stadt, in der grade der umzug war.
Musste ca. 2km ausserhalb parken ins parkhaus, da sonst kein parkplatz zu bekommen war.

Der weg dann zum umzug war schon ein tolles gefühl! Immer wieder dieses klack-klack *meiner* absätze zu hören war schön:)

Dann in einer der straßen, in denen der umzug vorbeifuhr, standen schon einige leute und warteten. Einige leute guckten schon auf meine schuhe - aber da fasching ist, macht mir das nichts aus.

An einer überdachten bushaltestelle hab ich mich kurz hingesetzt und ein bein über das andere geschlagen, sodass dann deutlich zu sehen war, daß es ein stiefel mit hohem absatz ist.
Ich guckte auf die schuhspitze und wippte mit dem fuß. Eine Frau - wohl ende 40 - hat sich dann neben mich auf die holzbank gesetzt und meinte: Na ansträngend auf hohen absätzen..?

Etwas erschrocken guckte ich sie an, da ich vorher ganz auf dei schuhspitze fixiert war, und sagte: ein wenig, denn vorher bin ich noch nicht so lange und so weit auf hohen absätzen gelaufen.
Dabei schaute ich sie an: Sie hatte sich als sich als hexe hergerichtet. Schwarzes rock-kleid, kurz lederjacke, netzstrümpfe, lange lockige schwarz gefärbte haare, schwarze lederhandschuhe und dunkel geschminkt, angeklebte schwarze lange wimpern, blutrot geschmikter lippen. Nicht unatraktive figur. Sie trug schwarze schnür-stiefelletten mit 8-9cm stilettoabsätzen.

Sie meinte schmunzelnd: darum ruhen sie jetzt also hier aus. Meine antwort war: ja, sie haben recht.
Dann schaute ich auf ihre schuhe und sagte: Ihre stiefel sind aber auch schön.
Daraufhin schlug Sie Ihre beine übereinander sodaß ich einen schuh genau sehen konnte dann erkannte ich, daß die absatzfelcken aus metall waren.
Sie drehte ihren fuß hin und her und meinte: Na sind die einer hexe würdig? Ich sagte: sie stehen ihnen ausgezeichnet und passen gut zu Ihrem restlichen outfit. Ausserdem erzeugen die metall-absätze schöne geräusche. Daraufhin meinte sie lächelnd: vor allem beim gehen - aber nicht hier im sitzen in der bushaltestelle. Daraufhin stand Sie auf und wollte losgehen, ich stand auch auf. Sie ging los und ich hinter Ihr her. Sie ging ein paar schritte, blieb dann stehen und meinte lächelnd: und gefällt dir der klang? Und wie - sagte ich. Sie lachte mich offen an und meinte: gut, dann können wir ja noch ein bischen gehen, denn ein stückchen weiter gäbe es eine kurve, in der der zug langsamer wird und wir besser sehen könnten da die straße dort breiter wäre.

Darauf hin bot ich Ihr meinen Arm an. Sie hakte sich ein und wir gingen los, nicht besonders schnell aber auch nicht grade langsam. Nach ein paar schritten meinte sie: das machst Du aber auch nicht zum ersten mal, dafür gehst Du zu sicher. Nun ja, stimmt ich trage zu hause öfter hohe schuhe. Soso sagte Sie nur. Nach ein paar minuten - in denen ich den klang der absätze genoss - meinte ich: Wo ist denn diese kurve. Sie lachte - nicht mehr weit. Und zwinkerte mir zu. Nach weiteren 5 minuten und zwei weiteren kurven, schaute ich sie an. Sie lächelte. Mir viel auf das nicht mehr ganz so viele leute auf dem bürgersteig standen. Weitere 10 minuten und eine kreuzung später, die typische kanevalls musik war von weitem zu hören, sagte Sie, ein kleines stück noch und wir sind da. Nach weitern fünf minuten meinte ich - na so klein ist das stückchen dann doch nicht. Sie lächelte wieder.
Nach einer weiteren kurve kam die nächste bushaltestelle. Sie blieb stehen lächelte mich an und fragte ein wenig leise: pause?
Ich war verwirrt, sagte ok, aber hier sind kaum noch leute. Sie zwinkerte und sagte: stimmt, und nahm meine hand!
Darufhin schaute ich sie direkt an: kein umzug. Sie sagte nur : nein, hier nicht.
Da war mir alles klar, Sie hat mich abgeschleppt, druchzuckte es mich.

Ich versuchte ein lächeln - sah wohl nicht besonders gelungen aus. Sie streichelte darufhin meine hand. Ich wollte ausprobieren, ob Du weiter als 100 mtr. mitgehst. Wir sind doch jetzt hier, war meine antwort. Und das gefällt mir, erwiderte Sie. Ich legte meinen arm un Sie und zog sie näher an mich. Und Du gefällst mir sagte ich. Magst Du den umzug noch sehen oder wollen wir liebe ein stück gehen. "lieber gehen" sagte ich lächelnd. Fein, dann los. Sie reichte mir Ihre hand, ich ergriff sie und wir gingen los, ein paar schritte weiter legte ich meinen arm um Ihre schulter, Sie den Ihren um meine hüfte. Ich bemühte mich meine schritte den Ihren anzupassen und nach einem moment, war das klackern unserer absätze fast zeitgliche zu hören. An der nächsten kreuzung war ein kleiner spielplatz. Sie steuerte uns genau daruf zu und wir sezten uns auf eine bank. Der spielplatz war leer. Sie legte ein bein über meines. Ich drehte Ihr kinn in meine richtung und küsste sie kurz.
Sie fasste meine perücke und zog sie runter: das kitzelt so. Sie lachte. Bei mir kribbelt es eher, flüsterte ich. Und wir küssten uns diesmal länger. Wohnst Du hier fragte sie nachdem unsere zungen miteinander gespielt haben.

Nein sagte ich, mein auto steht im parkaus. Sie sagte: dann sollten wir gleich losgehen.
Also gut - aber ich weis nicht genau ob ich den ganzen weg aufeinmal schaffe.
Sie sagte: es gibt bushaltestellen - weist Du doch...lachte und küsste mich.

Wir gingen also arm in arm den weg zum parkhaus - allerdings in direkter richtung - die musik des umzugs war zu hören - der war wohl grade in einer paralellstraße.
Eine haltestelle kam in sicht - ich sagte lass uns mal ausruhen - Sie lachte, ich brauch keine pause.
Wir setzten uns, sie küsste mich und schob eine hand zwischen meine beine. Ich drückte diese mit meiner hand fest in den schritt. Sie hauchte: schön fest. Seit dem spielplatz sagte ich. Oooh, kam aus ihrem mund. Sie stand auf, zog mich hoch und ging los, recht schnell wie mir auffiel.
Es waren noch ca. 5 minuten zu gehen. Am parkhaus angekommen zahlte ich den schein und wir gingen zu meinem auto.
Ich öffnete Ihr die tür, sagte: Bitte einzusteigen wehrte lady. Sie schlang beide arme um mich und steckte mir ihre zunge in den mund. Ich umarmte Sie und schlug dabei, mit der rechten hand die tür wieder zu und drückte Sie dagegen und mich fest an Sie. Wir knutschten minutenlang. Sie stieß mich aufeinmal weg: Es reicht, sonst laufe ich noch aus. Ich steckte meine hand unter Ihren rock berührte Ihren slip, der wirklich nass war. Ich lächelte - Sie anfangs auch, dann verstärkte ich den druck meiner hand - sie verdrehte die augen, stöhnte leicht auf, sagte mit brüchiger stimme: das ist bestimmt schon 4 jahre her. Ich zog meine hand weg, guckte mich kurz um, ging in die knie und unter mit dem kopf unter ihren rock. Schob den slip zur seite und mein zunge dahin. Sie legte ihre hände zitternden auf den rock. Ich griff mit beiden händen Ihre schuhe umfasste beide solen und drückte sanft.
Ihre hände drückten mich fester und es wurde extrem feucht - ich schluckte, kam unter ihrem rock hervor, lächelte sie an, mein name ist ****, sie schaute mich an, es dauerte einen moment, sie räusperte sich **** ist meiner. und danke.
Wofür? Mein mund war trocken, sagte ich - jetzt nicht mehr, sie küsste mich.
Ich machte die tür wieder auf: so lady jetzt aber einsteigen.

Auf der fahrt zu meiner wohnung war Sie ganz still. nach ein paar minuten sagte ich: ich habe übrigens schuhgröße 39 (ist echt so) - sie guckte mich an: ich auch.
Dann schwieg Sie. Zuhause angekommen, öffnete ich die tür, sagte: madame belieben bitte einzutreten.
Und schloss die tür sogleich hinter mir, drückte Sie dagegen. Sie zog ein bein hoch, massierte mich damit und wir küssten uns lange, sehr lange.
Dann lösten wir uns - ich sagte komm mit - entweder Du willst gleich wieder gehen, oder Du akzepierst was Du gleich siehst. Ich ging mit Ihr ins wohnzimmer. Neben dem sofa, am esstisch und neben meinen Lautsprechern stehen meine stiefel, vorhemlich welche aus den 70er/80ern durchweg voll - leder, mal mit blockabsatz, mal stiletto, in braun, schwarz, bordeaux, beige und weis. Etwa 15 paar alle sorgsam mit schuh und stiefelspannern, damit sie faltenfrei stehen.
In einer ecke ein paar schwarze extrem hochschaft biker-Overknees - eine sonderanfertigung aus mexico, maßanfertigung, sie gehen mir aussen bis zur hüfte und innen bis zum ende der beine, werden mittels reisverschluss geschlossen und sind aus ganz festem, dicken leder.

Sie guckte....guckte mich an, deutete auf die stiefel: und wo ist Deine frau? Ich lächelte: nirgends - es gibt sie nicht - bzw. noch nicht.....

Wir hatten dann noch jede menge spass - aber nicht wirklich geschlafen. Das holt Sie grade nach.
Ich wollte das hier kund-tun. Denn so wie es aussieht hab ich endlich *meine* frau gefunden.

Sie hat viele meiner stiefel anprobiert. Ich hab ihre stiefelletten gerochen, geleckt, getragen.
Sie hat mir mit Ihren absätzen viel freude bereitet. Es schmerzt grade so schön zwischen meinen beinen, wenn ich diese zeilen tippe. :D
Sie schläft grade in meinen HighHeel Leder-Overknees.
Ich trage immernoch Ihre schnürstiefelletten.

Ooh sie kommt grade - ich höre ihre absätze klackern- schauen was ich hier denn tu, sie hatwohl meine laute IBM-tastatur gehört, naja ich tippe auch nun schon bestimmt eine stunde hier...

Sie schaut gerade auf mich herab, etwas steht grade von mir ab, schaut neu-gierig zu Ihr hinauf....

Mein ledersessel werde ich wohl trocknen müssen....
Sie hat jetzt gelesen was ich geschrieben habe.

Hallo Ihr, Soso es gibt also ganze Seiten im Netz in denen Männer von Erlebnissen in und mit Frauenschuhen berichten. Ich war nur neugierig, habe vorher noch nie einen Mann Damenstiefel tragen gesehen. Was ich Gestern/Heut erleben durfte war/ist Wunderbar. Ich hatte nie viel Glück mit Männern, bis jetzt, ich habe so viel Erfüllung gehabt - wie noch Nie, Jeder war -bis jetzt- nur auf sein Wohl bedacht, seit Gestern ist das anders.

DANKE Schatz!!

Wow - jetzt hab ich hier mitgelesen, Sie tippt viel schenller als ich!! Und wir werden euch jetzt mal verlassen.

Bis denne, ein glücklicher StiefelFreund mit seiner StiefelFreundin.

Hee!, ist das jetzt mein Spitzname, na gut ich möchte, ja WILL -- Deine StiefelFreundin sein!!


 Re: Erlebnis der vierten Dimension 20.02.2012 (11:31 Uhr) Buffifan
Herzlichen Glückwunsch, eine Super Story!!!
Kann das nachvollziehen und halte es für glaubwürdig, da ich ein ähnliches Erlebnis hatte. Nur leider haben wir nicht die gleiche Schuhgröße, sodass viele Stiefel und Pumps zweifach angeschafft werden müssen. Ihr könnt tauschen, das ist genial, wenn der Geschmack passt. Ich habe festgestellt, dass Frauen meist viel toleranter mit dem Thema umgehen können, als wir DST uns das vorstellen können. Frauen in meinem Umfeld, die davon wissen u./o. mich darin gesehen haben, sind im ersten Moment überrascht, dann begeistert und lassen sich von mir beim Schuhkauf beraten oder diese gleich von mir einkaufen/bestellen.

Schreib weiter, es ist einfach toll!

LG, Buffifan
 Re: Erlebnis der vierten Dimension 22.02.2012 (20:21 Uhr) KarinH
Durch zufall fand ich letztens diese Seiten, welche ich mit großen interesse gelesen habe.
Ich konnte erst gar nicht glauben, das es soviel Leute gibt
die auf fremde Schuhe stehen.
Erlich gesagt hatte ich auch schon früher mal Lust gehabt die schicken Schuhe meiner Nachbarin zu tragen, aber zu fragen war ich zu feige. Hätte sie auch bestimmt nicht mitgemacht, denn sie gibt sich wie eine feine Dame und ist auch schon 20 Jahre älter als ich.
Aber von den vielen beiträgen im Forum wurde ich ermutigt dies mal zu tun und so war es auch.
Ich weiß nicht ob das auch richtig war, was ich getan habe.
Nach der Arbeit war ich noch ein bischen Einkaufen.
Neben unseren großen Lebensmittelmarkt befindet sich ein Deichmann Schuhladen.
Ich verstaute alles in mein Auto und ging danach zu Deichmann.
Vor mir lief eine Frau mit wunderschönen Stiefeln in Schwarz
mit Bordeauxfarbenen Muster.
die sind mir gleich aufgefallen.
Die Frau ging ebenfalls zu Deichmann.
Im Geschäft gab ich aber ihr weiter keine Achtung.
Beim durchstöben der Regale sah ich am Boden die schönen Stiefeln neben dem Hocker liegen. Ich sah die Frau 2 Regale weiter wie sie dort andere Schuhe probierte.
Was nun mit mir los war kann ich nicht mehr sagen. Vielleicht war das nun ein kurzschluß in mir.
Ich setzte mich auf dem Hocker und betrachtete mir die Siefel. Es war die selbe Größe wie ich sie auch habe.
Ich zog meine halbhohen Schuhe aus und probierte die Stiefeln. Die waren aus solch einem weichen Leder (Futter auch Leder)und waren so wunderbar bequem.
Ich war wie von sinnen.
Ich lief zu der Frau und wollte so mit ihr darüber ins Gespräch kommen.Da ich aber eine weite Hose an hatte ist es ihr warscheinlich nicht aufgefallen.
Ich lief am Regal vorbei und sie bemerkte nicht das ich ihre Stiefel an hatte.
Nun bekamm ich etwas Panik und wollte schnell sie wieder ausziehen, aber die Frau packte die Schuhe die sie gerade probiert hatte und ging in die Richtung zu ihren Platz.
Ich bin so schnell wie möglich und ohne auf  zu fallen zum Ausgang und zum  Auto.
Dort habe ich mich erst einmal von meinem Schock erholt.
Ca. eine viertelstunde später habe ich die Frau noch einmal auf dem Parkplatz mit böser mine und in meinen Schuhen gesehen.
Ich fühle mich nun irgendwie schlecht, denn ich habe doch gestohlen, aber andersrum bin ich glücklich weil ich die Stiefel besitze. Es sind übrigens Gabor Stiefel und aus einem traumhaft weichem Leder.
Habt ihr auch schon mal Schuhe gestohlen?
Schreibt einmal.  
 Kein Betreff 12.02.2012 (18:30 Uhr) Karolina
Hallo!

Also früher hat es das öfters mal gegeben, dass meine jüngere Schwester meine Schuhe ohne zu fragen geschnappt hat. Manchmal hat sie es auch so angestellt, dass ich nix davon merken sollte. Aber wenn doch, dann gab es schon mal ordentlich Krach. Mir wäre es einfach viel lieber gewesen, wenn sie danach gefragt hätte, statt sie einfach so zu benutzen. Aber das kommt wohl in so manchen Familien vor.
Irgendwann kam dann die große Buffalo-Mode, aber eigentlich fand ich diese Schuhe irgendwie schrecklich. Zu Schlaghosen passten sie aber ganz gut und schlussendlich wollte ich auch diese Schuhe haben. Der Preis für die Dinger war aber gewaltig und alles bitten und betteln zu Hause half auch nichts. Schon garnicht für diese Schuhe mit den dicken Plateausohlen. Ziemlich unten im Haus, in der Kellerwohnung, wohnte aber eine Buffalobesitzerin mit ihrem Freund. Die zogen ihre Schuhe meist noch vor der Tür aus und ließen sie auch dort gleich liegen. Als ich mal in den Keller musste, sah ich dort die Buffalos vor der Türe stehen. Da ich wusste, dass die beiden gerade gegangen waren, nutzte ich das einfach mal aus. Klar, mein Gewissen plagte mich schon und ich musste an meine Schwester denken, wie ich sie früher wegen sowas geschimpft hatte. Die Größe stimmte nicht - eine Nummer zu groß - aber egal. Ich schlüpfte aus meinen Schlappen und probierte einen Buffalo an. Niemand da! Und dann den nächsten Schuh. Von den Buffalos war ich ziemlich überrascht: garnicht so schwer wie ich dachte und dazu noch super bequem. Ich erledigte meine Sachen im Keller und stellte auf dem Rückweg die Buffalos wieder so hin, wie ich sie vorgefunden hatte. Jetzt war klar, dass ich solche Schuhe auch unbedingt haben wollte. Und neidisch war ich noch dazu.
Tja, so war das mal.
Wenn´s euch interessiert, schreib ich irgendwann mal weiter.

karolina
 Re: Buffalo 20.02.2012 (11:09 Uhr) Buffifan
Und hast Du denn die Stiefel der Begierde bekommen?
LG
Buffifan
 Kein Betreff 05.02.2012 (17:27 Uhr) Julia
Mir ist beim Anprobieren von anderen Schuhen mal etwas peinliches passiert. Ich arbeite in einem großen Bürohaus. Da ich an diesem Tag viel zu tun hatte blieb ich in der Mittagspause als Einzige in unserer Abteilung. Als ich eine Akte ins  Nachbarbüro zurück bringen wollte, sah ich von einer Kollegin ihre Pumps unter´m Schreibtisch stehen. Sie hatte sie sich fürs Büro mitgebracht und in der Mittagspause ihre Stiefel angezogen, da wir Winter hatten und sie mit der Bahn zur Arbeit fährt. Ich zog meine Pumps aus und probierte ihre an. Sie passten genau. Da die Mittagspause gerade angefangen hatte und ich von ihr wusste, das sie Mittags immer eine Stunde wegbleibt, riskierte ich die Pumps etwas anzubehalten. Meine Schuhe versteckte ich sicherheitshalber aber trotzdem in einem vollen Papierkorb ganz unten. Ich ging mit den Pumps auf und ab und dann auch auf die Toilette. Als ich auf der Toilette saß, hörte ich auf dem Flur plötzlich Stimmen und Türen gingen auf und zu. Wer war das? Die Mittagspause hatte doch gerade erst angefangen! Dann viel es mir ein. Die Putzfrauen nutzten die Mittagspause um ein wenig zwischen zu reinigen. Ich wartete bis es wieder ruhig war und wollte nur noch schnell die Schuhe wieder zurückbringen. Mir wurde jetzt doch ein wenig mulmig. Ich lief zurück in ihr Büro und stellte ihre Pumps wieder an ihren Platz. Dann ging ich zu dem Papierkorb, wo meine Schuhe drin waren. Er war leer! Die Putzfrauen hatten ihn geleert und hatten warscheinlich noch nicht mal bemerkt, dass sie meine Schuhe mit weggeschmissen hatten. Ich bekam Panik! Was sollte ich machen? Ich konnte doch meinen Kollegen nicht erklären, wie meine Schuhe weg gekommen sind. Nervös setzte ich mich wieder an meinen Schreibtisch. Als meine Bürokollegin von der Mittagspause wieder kam bemerkte sie irgendwann meine schuhlosen Füße sagte aber nichts. Irgendwann schaute sie aber doch wenn sie raus und rein ging, wo meine Schuhe standen und fragte mich dann auch danach. Ich versuchte möglichst belanglos weiter in meinen PC zu tippen und meinte nur ich hätte sie in meine Schublade gestellt. Sie fragte ein Glück nicht weiter. Als Feierabend war fragte sie mich ob wir zusammen runter gehen. Ich sagte ich hätte noch zu tun und wartete bis unsere Etage leer war. Dann schlich ich in meinen Nylonstrümpfen 11 Etagen das Treppenhaus runter in die Tiefgarage, weil ich Angst hatte im Fahrstuhl noch jemandem zu begegnen. Ich rannte zu meinem Auto und fuhr nach Hause. Dort angekommen mußte ich noch ein Stück durch den Schnee laufen bis ich endlich in meiner Wohnung war. Von den Passanten, die mir entgegen kamen erntete ich natürlich blöde bis mitleidige Blicke. Ich machte drei Kreuze, als ich endlich die Wohnungstür hinter mir schließen konnte.
 Tote Füsse? 31.01.2012 (17:59 Uhr) turnschuhfan
Bei dieser Eiskälte bewegt sich hier wohl gar nichts mehr, ausser dass wieder einmal mehr jemand das Forum zum Schuh Verkauf missbraucht.
 Nette Nachbarin 27.12.2011 (12:46 Uhr) Sandrine_L
Hallo,

ich habe einige der Beiträge hier gelesen und hatte gerade jetzt am dritten Advent ein witziges Erlebnis, das glaube ich hier ins Forum passt.

Am Samstag des dritten Adventes wollte ich Nachmittags noch die letzten Geschenke besorgen.
Also hab ich mir gegen Mittag einen warmen Mantel angezogen. Als ich gerade die Wohnungstür geöffnet hatte stand ich direkt vor meiner Nachbarin, die gerade dabei war, in den zweiten meiner Lederstiefel zu schlüpfen, die ich immer vor der Wohnungstür stehen lasse. Sie ist Mitte 20, ich bin 29 jahre jung.

Ich habe sie natürlich verdutzt angeschaut und sie brachte außer einem hallo erst einmal nichts heraus.
Dann begann sie sich zu entschuldigen von wegen sie fände meine Lederstiefel so toll und wollte sie nur einmal kurz probieren. Ich hab ihr zugehört und fands auch gar nicht schlimm.

Ich hab ihr dann einen vorschlag gemacht. Sie sollte sich meine Stiefel anziehen und mir dann im Gegenzug schnell ein paar Stiefel aus ihrer Wohnung bringen. Gesagt, getan. Wir haben dann noch kurz geschaut ob uns beiden die Stiefel auch passen und sind dann beide aufgebrochen, um noch die letzten Geschenke zu kaufen.

War ganz witzig der Nachmittag.

LG
Sandrine
 Re: Nette Nachbarin 28.12.2011 (12:02 Uhr) Frank
tolles erlebnis.
 Re: Nette Nachbarin 28.12.2011 (15:30 Uhr) Tina
Hallo Sandrine,

oh da hast du ja jetzt fast so wie ich eine nette Nachbarin, mit der du deine Schuhe tauschen kannst. Schreib doch mal mehr. Wir alle hier im Forum interessieren uns wie sich das alles entwickelt.

LG. Tina
 Re: Nette Nachbarin 28.12.2011 (15:36 Uhr) Sandrine_L
Hallo Tina,

ich kann noch nicht sagen, wie sich die ganze Sache entwickeln wird.
Auf jeden Fall sind wir uns sehr sympathisch.

An dem Abend an dem wir die Stiefel getauscht hatten war ich anscheinend früher vom Einkauf zurück als Sie, da vor meiner Wohnungstür noch nicht wieder meine Stiefel standen.

Ich habe die Stiefel der Nachbarin dann einfach vor ihre Tür zurückgestellt und noch ein kleines, verspätetes Nikolauspräsent hineingetan. Dann hab ich noch ein kleines Post-It mit "Tragen sich toll, lieben Gruß" an ihre Stiefel geklebt. Ich denke, Ulrike (so heißt sie) hat sich darüber gefreut.

Jedenfalls habe ich am nächsten Morgen meine Stiefel auch mit einem kleinen Nikolaus darin gefunden.
Auch an meinen klebte ein kleines Zettelchen mit einem lieben Gruß und Smiley.

LG
Sandrine
 Re: Nette Nachbarin 28.12.2011 (15:45 Uhr) Tina
Hallo Sandrine,

lade sie einfach mal zum Kaffee ein. Dann kannst du mal alle Schuhe von dir zeigen und zusammen diese probieren.
Dann wird bestimmt was draus.

LG. Tina
 Re: Nette Nachbarin 28.12.2011 (22:40 Uhr) Sandrine_L
Das ist eine gute Idee, werd ich einmal machen!
Heute war meine liebe Nachbarin aber auch einfach mal so da... sie hat sich noch einmal für die unangenehme Situation entschuldigt obwohl das gar nicht mehr nötig war. Wir haben dann noch fast eine halbe Stundeb bei mir in der Wohnung gequatscht.
 Re: Nette Nachbarin 30.12.2011 (12:57 Uhr) Unbekannt
schreib mal wie es weiter geht.
 Re: Nette Nachbarin 30.12.2011 (18:42 Uhr) Sandrine_L
Heute hat meine Nachbarin noch einmal bei mir geklingelt. Sie bat mich ob sie kurz hereinkommen dürfe. Im Wohnzimmer hat sie mir denn gesagt, dass sie in der kommenden Woche ein wichtiges Vorstellungsgespräch haben wird, da sie leider ihren alten Job zum Jahresende verloren hat. Ich habe ihr dann erst einmal Mut gemacht, da sie wirklich ein wenig traurig zu sein schien. Der einzelne Mensch ist heutzutage in der Wirtschaft wirklich nichts mehr wert was sehr schade ist.

Sie hat mich dann fast schon schüchtern gefragt, ob ich ihr denn eventuell ein paar Pumps leihen könne, die man zum Vorstellungsgespräch tragen könne. Sie hätte zwar selbst Pumps, aber hätte vor meiner Türe immer die teuren Paare gesehen und wollte halt direkt einen guten ersten Eindruck machen. Ich hab dann gesagt "ja klar, lass uns doch mal schauen was dir passt".

Sie war sich noch nicht ganz sicher ob sie zum Bewerbungsgespräch einen Hosenanzug oder ein Kostüm tragen werde. Ich meinte dann sie soll sich doch einfach mehrere Paare ausleihen, ich hätte eh genug davon. Am Ende hat sich dann meine liebe Nachbarin ein Paar schwarze halbhohe Stiefel und zwei verschiendene Paare Pumps, eines schwarz, das andere mittelbraun, ausgeborgt. Am Dienstag wollte sie dann berichten wie das Gespräch gelaufen ist. Ich drück ihr auf jeden Fall alle Daumen, denn sie ist eine ganz Liebe.

 Re: Nette Nachbarin 02.01.2012 (22:31 Uhr) Coco
Hast Du ihr geraten ein knappes Kostüm, am besten ohne Höschen drunter zu tragen? Wenn sie gut blasen kann ist ihr die Stelle fast sicher. Kurz, deine Geschichte klingt ziemlich unglaubwürdig.
 Re: Nette Nachbarin 03.01.2012 (19:16 Uhr) Sandrine_L
Liebe Coco,

ich verstehe nicht, wieso du so fies auf meinen Eintrag in diesem Forum reagierst.
Es ist so passiert wie ich es bereits geschrieben habe und wenn dich mein Beitrag hier nicht interessiert zwingt dich niemand dazu, ihn zu lesen :)

In diesem Sinne,
ich wünsche dir noch einen schönen Abend :)
 Re: Nette Nachbarin 03.01.2012 (22:18 Uhr) Thomas
Hallo Sandrine,

lasse dich nicht unterbuttern, Spinner gibt es überall. Schreib mal wie es mit deiner Nachbarin aus ging.
 Re: Nette Nachbarin 05.01.2012 (23:03 Uhr) Unbekannt
Bist Du bereit zu schören, bei Gott und der Bibel, dass alles so passiert ist?
 Re: Nette Nachbarin 05.01.2012 (02:38 Uhr) Tom Ständer
Hallo,
wirklich tolle Geschichte! Was mich sehr interessieren würde ist,
ob Du feucht wirst beim Gedanken an deine Nachbarin ?
Stehst Du auf sie oder würdest Du feucht werden, wenn Du an
ihren kurz zuvor getragenen Schuhen riechen dürftest?

Grüße....!
 Re: Nette Nachbarin 22.01.2012 (12:47 Uhr) Frank
Hallo Sandrine,

was gibt es neues bei dir und deiner Nachbarin. Hat sie die Stelle bekommen?

 Geiles Anprobiererlebnis 07.06.2011 (22:42 Uhr) JamesR
Hallo Community,

ich geb mal einen zum Besten, damit es hier nicht ganz einschläft.
War zu einer frivolen Party in einem Club. Hatte zu einem sexy-Outfit eigene 14cm-HH-Overknees an. Komplimente vor allem der Damenwelt flogen nur so, wie man als Mann damit laufen könne... Nach einer Weile entdeckte ich neben einer Couch ein paar Lackleder-HH mit Fesselriemen und Chrom-Absatz ca. 12 cm hoch. Diese hatten mir es sofort angetan, keiner der dort sitzenden wusste, wem sie gehören. Alle waren der Meinung, es seien meine für einen Tausch. Das war die Gelegenheit! Blick unter den Schuh verriet ein Gr. US11 (42). Diese angezogen, passten sofort und ließen sich auch super laufen. (War nur alles nicht heimlich) Die Anwesenden waren begeistert und weitere Komplimente flogen. Und so ließ ich sie an, in der Hoffnung, sie am Ende mitnehmen zu können.
Ich stand an der Bar und nach ca. 1 1/2 h klopfte eine nette Dame auf meine Schulter und sagte: "Du hast meine Schuhe an, kannst sie aber noch anlassen, nur mitnehmen möchte ich diese dann wieder" Zunächst tat ich ungläubig, ob der Schuhgröße. Musste dann aber einlenken. Das war zwar schade, es gab aber eine sehr angeregte Unterhaltung sowie die Option weiterer Schuhtauschtreffen.
Es war obergenial, da es nur Komplimente und keinerlei dumme Bemerkungen gab.
LG
JamesR
 Re: Geiles Anprobiererlebnis 04.01.2012 (13:01 Uhr) Unbekannt
Gibts denn mal was neues zu berichten, klingt ja obergeil, wo gibts solche Partys
 Geiles Erlebnis 15.12.2011 (12:28 Uhr) Ulrich_U
Ich möchte hier mal über ein kleines Erlebnis berichten, das sich vor einer Woche abgespielt hat. Nachdem meine Freundin und ich beschlossen hatten, einen Zweitagesausflug nach Berlin zu machen, wollten wir noch kurz beim Chinesen etwas essen, bevor wir den Zug zurück nach Frankfurt nahmen. Als wir ins Restaurant (der Name und der genaue Ort  werden hier aus Diskretionsgründen verschwiegen) hinein gingen, sind mir sofort die drei weiblichen Bedienungen aufgefallen, da sie ausserordentlich hübsch waren. Eine davon war sogar relativ gross für eine Asiatin. Nach dem Essen wollte ich noch kurz aufs Klo und ging die Treppe runter, die ins Untergeschoss führe. Da gab es einen langen Flur mit 4 vier Türen : Eine für die Herrentoilette, eine andere für die Damentoilette, eine dritte die abgeschlossen war und eine vierte, die leicht geöffnet war. Aus purer Neugier wollte ich mal schauen, was sich in diesem Raum so befinden würde. Es war eine Art Abstellraum für Tische, Stühle und Dekorationen für den Speisesaal. Plötzlich bemerkte ich links in einer Ecke, gleich hinter der Tür, einen Kleiderständer, auf dem ein paar Winterjacken hingen, höchstwahrscheinlich von der Bedienung und den Küchenangestellten. Und siehe da ! Unter den Jacken standen auch die Schuhe !! Zwei Paar Herrenschuhe, die mich nicht so interessierten. Aber mein Blick wurde magisch von drei Paar Stiefeln angezogen, die wohl den drei oben erwähnten Damen gehören mussten. Es handelte sich bei dem ersten Paar um kniehohe Echtlederstiefel mit seitlichem Reissverschluss und einem etwa 6-7 cm hohen Blockabsatz. Die Stiefel hatten ein leichtes Plateau. Ich schloss langsam die Tür hinter mir ab (der Schlüssel steckte innen, da die Damen sich wohl hier umgezogen hatten) und machte das Licht an. Die Stiefel hatten die Grösse 39, was natürlich eine Anprobe schwierig machte (ich selber habe Grösse 42). Trotzdem entschied ich mich, die Stiefel anzuprobieren. Nach langem hin und her hatte ich sie dann einigermassen an, konnte aber die Reissverschlüsse beim besten Willen nicht schliessen. Nach einer kurzen Weile zog ich sie dann wieder aus und schaute mir das zweite Paar an. Es waren dunkelbraune Wildlederstiefel, die halbhoch waren, einen ca. 5 cm hohen Holzabsatz und einen seitlichen Reissverschluss hatten. Sie waren mit der Grösse 37 angegeben und machten diesmal die Anprobe völlig unmöglich. Dennoch roch ich an den Schuhen und steckte meine Hand in den Fussbereich. Geiles Gefühl ! Die Stiefel schienen oft getragen worden zu sein, denn die Absätze waren ziemlich abgetragen und auch das Wildleder hatte wohl letzten Winter unter den Schneemassen leiden müssen. Ich legte die Stiefel bei Seite und wandte mich dem letzten Paar zu. Ich konnte meinen Augen fast nicht trauen !! Schwarze Overkneestiefel in der Grösse 40 !! Sie hatten einen kleinen spitzen Absatz von etwa 4 cm, einen ca. 25 cm langen Reissverschluss und waren sehr ausgelatscht. Sie mussten wohl der grossen Chinesin gehören. Man konnte auch riechen, dass die Stiefel sehr oft getragen wurden. Diesmal stand einer richtigen Anprobe nichts mehr im Wege, da die Schühchen mittlerweile bestimmt die Grösse 41 durch das viele Tragen hatten ! Ich stellte meine Stiefeletten bei Seite und zog die Overknees langsam an ! Ein irres Gefühl !! Sie reichten mir bis kurz über die Knie. Nach ungefähr 5 Minuten zog ich sie dann wieder aus, denn meine Freundin fragte sich bestimmt, wo ich so lange bleiben würde (ich war bestimmt schon 10-15 Minuten weg). Ich versuchte, alles wieder so hinzustellen, wie es war, schaltete das Licht aus und schloss langsam die Tür wieder auf. Da passierte es ...

Die Geschichte geht noch weiter, aber ich höre fürs Erste hier auf. Fortsetzung folgt.

LG
Ulli
 Re: Geiles Erlebnis 16.12.2011 (16:13 Uhr) Ulrich_U
Hier dann wie versprochen der zweite Teil der Geschichte.
Nachdem ich dann die Tür geöffnet hatte und wieder hinaus in den Flur gehen wollte, habe ich gesehen, dass eine von den Chinesinen davor stand und mich böse ansah. Sie sagte, dass dieser Raum nur fürs Personal sei und die Gäste ihn nicht betreten dürften. Ausserdem würde sie sich wundern, wieso ich die Tür von innen abgeschlossen hätte. Ich wusste im ersten Moment nicht, was ich antworten sollte. Ohne auf meine Antwort zu warten ging sie dann rein um zu überprüfen, ob alles in Ordnung sei. Ich solle mal reinkommen, meinte sie dann. Es gäbe ja eh nur Material hier fürs Restaurant und sie wüsste nicht, was mich daran interessieren könnte und wiesou man deshalb die Tür abschliessen müsste. Ich Blick war ziemlich verärgert und ich merkte, dass ich nicht daran vorbeikommen könnte, ihr alles zu beichten. Ich sagte ihr dann etwas verlegen, dass es nicht die Deko vom Restaurant wäre, die mich interessieren würde, sondern die Stiefel, die in der Ecke standen. Sie war sehr erstaunt und fragte, was ich denn mit den Schuhen gemacht hätte. Als ich ihr erzählte, dass ich sie anprobiert hätte, fing sie laut an zu lachen. Ich lief rot an und wäre am Liebsten in diesem Moment an einem anderen Ort gewesen. Noch nie hätte sie davon gehört, dass ein Mann die Stiefel von fremden Frauen anprobieren würde. Sie würde das aber gerne sehen und bat mich, ein Paar für sie anzuziehen. Ich hatte also keine andere Wahl, machte die Tür hinter uns zu und griff nach den Overknees. Ich könnte auch ihre nehmen, sagte sie. Das wären die Braunen, aber die waren ja viel zu klein. Als ich die Stiefel anhatte, brach sie noch einmal in Gelächter aus und ging aus dem Raum hinaus. Meine Güte, würde jetzt bloss auf mich zukommen, wenn ich nach oben kommen würde ! Ich zog die Stiefel dann wieder aus und machte mich auf den Rückweg. Ich spürte meinen Puls kaum noch ! Als ich oben ankam, merkte ich, wie die drei Bedienungen kicherten (gottseidank waren nicht viele Gäste im Restaurant). Meine Freundin war dabei, etwas mit ihrem Handy zu machen und als sie mich sah fragte sie, ob alles in Ordnung wäre. Ich wäre fast eine halbe Stunde weggewesen und sie hätte mehrmals versucht, mich anzurufen, aber niemand wäre ans Handy gegangen (klar, es war oben in meiner Jackentasche und auf lautlos gestellt...). Sie hätte dann eine von den Bedienungen gebeten, nachzuschauen. Meine Güte auch das noch ! (Ich muss hinzufügen, dass sie nichts von meiner Vorliebe für Stiefel weiss). Als ich sie dann fragte, was die Frau gesagt hätte, war ich sehr erleichtert als ich hörte, dass sie nur "Es ist alles in Ordnung, er kommt gleich" gesagt hätte. Die Frau hätte aber dabei gelacht und sie hätte sich gefragt warum. "Keine Ahnung", sagte ich ganz naiv. Bevor wir dann weggingen, liess ich der Bedienung ein ordentliches Trinkgeld da, weil sie meiner Freundin nichts erzählt hatte. Sie verabschiedete uns noch, musste aber ihr Lachen dabei unterdrücken.
So wars also vor etwas mehr als einer Woche. Nochmal gut ausgegangen, obwohl ich erwischt worden bin. Aber das Gefühl, die Schuhe von den Chinesinen getragen zu haben, war schon geil !

Ich hoffe, ich habe euch nicht zu sehr mit meiner Geschichte gelangweilt.
Es gibt auch noch andere, wo ich aber nicht erwischt worden bin :)

LG
Ulli
 Re: Geiles Erlebnis 16.12.2011 (20:59 Uhr) Frank
Hallo Uli,

na dann lasse uns deine anderen Erlebnisse wissen.
 Re: Geiles Erlebnis 17.12.2011 (18:02 Uhr) Ulrich_U
Hallo,

Ein anderes Mal war ich in Frankreich in einer Shisha-Bar. Ein Freund hatte mir gesagt, falls ich mal in der Gegend sein sollte, würde es sich lohnen dahin zu gehen, da die Stimmung immer sehr gut wäre.
Also ging ich einmal abends dorthin, hatte aber anfangs keine Ahnung, dass man die Schuhe ausziehen muss und auf Täppischen sitzt. Ich ging also mit meinen Schuhen die Treppe hinunter (das Lokal befand sich im Untergeschoss) als der Besitzer mich rief und mich bat, meine Schuhe oben in der Garderobe abzustellen. Die würde sich gleich hinter dem Eingang in einem kleinen Raum befinden. Ich ging also wieder nach oben und suchte nach dieser Garderobe. Neben all den Jacken, die da hingen, stand gleich neben der Tür ein grosser Korb aus Stroh, in den die Leute ihre Schuhe gelegt hatten, bevor sie hinunter gingen. Da ausser mir niemand im Raum war, hatte ich also Zeit, mit die Schuhe mal genauer anzusehen: Viele Herrenschuhe (für mich nicht so interessant), aber auch eine ganze Menge Damenstiefeletten und Stiefel in allen Grössen und Arten. Ein Paar kniehohe Wildlederstiefel mit Blockabsatz gefielen mir besonders gut. Ich schaute mich schnell um. Niemand war in der Gegend. Dann bemerkte ich, dass die Toiletten gleich nebenan waren. Ich entschied mich, schnell dorthin zu gehen und die Stiefel dann in Ruhe anzuprobieren. Sie hatten erstaunlicherweise die Grösse 41 und dürften somit sicherlich passen. Bingo ! Ein tolles Gefühl kann ich nur sagen ! Ich behielt sie ein paar Minuten an, doch dann hörte ich, dass neue Gäste dabei waren, sich in der Garderobe auszuziehen. Ich wartete bis sie weg waren, zog die Stiefel aus und schlich mich wieder zum Schuhkorb. Dort waren jetzt andere Stiefel dazugekommen ! Diesmal mit flachem Absatz. Es handelte sich um schwarze kniehohe Stiefel im Reiterstyle und das Beste : Sie hatten die Grösse 42, also genau meine Grösse !!! Um keinen Verdacht aufkommen zu lassen entschloss ich mich, wieder runter ins Lokal zu gehen, aber ich hatte vor, nicht lange unten zu bleiben und die Stiefel später anzuprobieren. Gesagt, getan. Nachdem ich bezahlt hatte, ging ich wieder nach oben. Die Schuhe waren noch immer da. Ich schnappte sie mir also, ging zurück auf die Herrentoilette und probierte sie dort in Ruhe an. Der Schaft war ziemlich hoch und ging mir fast bis unter die Kniekehle ! Ausserdem schienen sie oft getragen worden zu sein, soweit ich es am Geruch sowie am Absatz und am Zustand der Schuhe erkennen konnte. Auch im Innern konnte man sehen, dass diese schon einige Winter hinter sich hatten. Nach der Grösse her zu schätzen mussten sie einer Brünette (so ca. 19-20 Jahre) gehören, die etwas korpulenter war, aber ein sehr schönes Gesicht hatte (sie war noch nicht da, als ich am Anfang runter gegangen war). Ich zog meine Jeans über die Stiefel und entschloss, kurz nach draussen zu gehen und ein Wenig darin zu laufen. Ich hatte zwar ordentlich Schiss, denn ich wusste ja nicht, wie lange das Mädchen vorhatte zu bleiben. Und was würde passieren, wenn sie merken würde, dass ihre Stiefel weg waren ? Ich ging also einmal kurz die Strasse rauf und runter und wollte danach die Beute zurücklegen. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich einen Augenblick lang mit dem Gedanken gespielt habe, mit den Stiefel einfach abzuhauen. Niemand hätte es bemerkt, zumindest so lange das Mädchen unten war. Und unter der Jeans hätte man sie problemlos für Herrenschuhe halten können. Da ich aber nicht wollte, dass jemand wegen mir Schaden erleidet, habe ich es nicht gemacht. Ich hatte ja meinen Spass und das musste also reichen. Ich ging dann wieder kurz ins Lokal, stellte die Stiefel zurück in den Korb, zog meine Schuhe an und ging wieder ins Hotel zurück. Ein Souvenir an dieses Erlebnis habe ich aber immer noch, denn ich hatte ein Foto von den Wildlederstiefeln und von den flachen Stiefeln gemacht ;)

Es würde mich auch mal interessieren, von Euch neue Beiträge zu lesen (die meisten scheinen ja schon ziemlich veraltet zu sein).

LG und schöne Feiertage,
Ulli
 Re: Geiles Erlebnis 17.12.2011 (20:23 Uhr) Frank
Hallo Uli,

kannst du das Foto irgendwo hoch laden, damit wir alle was davon haben?
 Re: Geiles Erlebnis 18.12.2011 (12:35 Uhr) Gabi
Ich bin hier auf Plaudern.de öffters aber in anderen Themen. Nun hatte ich auch mal was zu schreiben bei: fremde Schuhe tragen. Ich hoofe euch interessiertes.
Kurz zu meiner Person bin 28 Jahre und habe eine kleine Tochter im alter von 5 Jahren.
Ich habe noch nie fremde oder gebrauchte Schuhe getragen. Hatte aber am 6 Dez. ein nicht kanz freiwilliges Erlebnis im Bezug fremde Schuhe tragen.
Meine Tochter geht in den Kindergarten und dort sollte am Nachmittag die Nikolausfeier statt finden. Alle warteten auf den Nikolaus, aber der kam nicht. So sollte ich einspringen und den Nikolaus spielen. Mantel usw. waren da. Nur ich hatte flache Halbschuhe an. So kam eine der Muttis auf die Ideen mir ihre Stiefel zu leihen. Ich wollte erst nicht. Aber die anderen überzeugten mich, da Stiefel zum Nikolauskostüm einfach gehörten. Gesagt getan. Als ich in die Stiefel schlüpfte überkam mich ein seltsames Gefühl. Die stiefel waren sehr warm noch von der Mutti die sie getragen hat. Ich weiß ja, dass sie ihr Kind immer nach der Arbeit abholt. Also hatte sie diese den ganzen Tag wohl getragen.
So ein Gefühl die Wärme der anderen an meinen Füßen zu spüren war irgendwie komisch im ersten Augenblick. Später also nach meinen Auftritt habe ich mich umgezogen und dann noch in den Stiefel mit am Tisch gesessen und habe Tee getrunken und Plätzchen gegessen. Auch ein seltsames Gefühl war die andere Mamma in meinen Schuhen zu sehen. Jetzt weiß ich auch warum es hier dieses Forum gibt. Habe mich noch unterhalten und wir haben noch über die Stiefel geprochen und ich ahbe ihr gesagt wie komisch es am Anfang war für mich ihre Stiefel zu tragen. Aber bequem waren sie schon und passten mir auch gut. Sie sagte mir das sie keine Probleme hätte gebrauchte Sachen zu tragen und ihre Sachen auch bei einen bekannten Auktionshaus kauft. Also denke ich das ich nicht die einzige war die die Stiefel schon mal fremd getragen hat.

LG. eure Gabi
 Re: Geiles Erlebnis 25.12.2011 (21:43 Uhr) Andrea
Hallo Gabi,

da hattest du ja ein tolles Erlebnis.
Vor zwei Jahren hatte ich auch ein Schulerlebnis.
Mein Sohn war da noch in der Grundschule 3. Klasse und die ganze Klasse ist für eine Woche in eine Jugendherberge auf Klassenfahrt gefahren. Am dritten Tag der Klassenfahrt war dann Elternbesuchsnachmittag.
Es stand unter anderem als es schon dunkel geworden war eine Nachtwanderung an. Leider hatte ich mich an diesem Tag mit Jeans und hohen Pumps, so ca. 9 cm, nicht passend für eine Wanderung über Stock und Stein angezogen. Das bemerkte, als sich alle schon die Jacken anzogen, auch die Klassenlehrerin unseres Sohnes und meinte "Also Frau S. der Weg ist aber schon recht steinig und lang, da sind diese schuhe aber nicht die passenden, welche größe haben sie denn?". Ich antwortete ich habe eine 39. Die Lehrerin meinte dann sie hätte auch eine 39. Ich begleitete sie auf ihr Zimmer in der Herberge und sie bot mir ein paar flache Stiefel mit Profilsohle an. Es waren dunkelbraune Lederstiefel mit Reißverschluss. Sie meinte dann zwar noch sie seien noch relativ neu aber mit ein wenig Schuhcreme geht der Dreck ja auch wieder weg. Wir haben dann gelacht und noch einen tollen Abend mit den Kids bei der Nachtwanderung gehabt. Später saßen wir dann noch in der Herberge bei einem Glas Wein und ich trug immer noch die Stiefel der netten Klassenlehrerin.
 Re: Geiles Erlebnis 28.12.2011 (15:41 Uhr) Tina
Hallo Gabi,

schön das du hier gepostet hast. Finde ich toll das du so auch mal dazu gekommen bist fremde Schuhe zu tragen. Da kannst du dir vorstellen, was das für uns für ein Gefühl ist in fremde Schuhe zu schlüfen. Hoffe für dich das du weitere Begegnungen solcher Art hast.

LG. Tina
 Re: Geiles Erlebnis 29.12.2011 (16:59 Uhr) Ulrich_U
Tolle Erlebnisse !
Ich persönlich bevorzuge es jedoch wenn man fremde Stiefel auf eine weniger "legale" Art und Weise anprobieren kann. Ansonsten fehlt der "Kick", denn die Gefahr, erwischt zu werden, gehört auch dazu.

LG
Ulli
 passend zu Silvester 29.12.2011 (18:17 Uhr) thommy
Hi,
ich hatte voriges Jahr zu Silvester eine tolle Geschichte für euch erlebt. Wir also ich und meine Frau waren für ein paar Tage über Silvester in Österreich zum Ski fahren und Silvester feiern. Wir waren in einem Privatquartier untergebracht und die Silvesterfeier fand in einer größeren Mehrzweckhalle statt. Meine Frau zog sich ihre Stiefel an und nahm ihre Pumps mit um sie dort um zu ziehen. Sie stellte ihre Stiefel unter unsere Garderobe ab so wie viele Frauen das auch taten.  Es war ein wunderschöner Abend und wir haben viele tolle Leute kennen gelernt, getanzt und getrunken. Als es so zu Mitternacht  zu ging wollten wir wie viele auch raus zum Anstoßen und zum Feuerwerk schauen. Meine Frau meinte ich soll schon mal ihren Mantel holen sie müsste noch mal schnell auf Toilette. Als ich unsere Sachen holen wollte sah ich eine hübsche junge Dame mit roten langen Haaren, welche mir schon an der Bar aufgefallen war. Beschwipst suchte sie irgendwas. Ich wusste  nicht, dass sie ihre Stiefeln suchte. Ich hatte schon meine Jacke und den Mantel meiner Frau in der Hand und habe gewartet, dass sie bald kommt. Es schien aber viel Andrang auf der Toilette zu sein. Es verging die Zeit und gleich ist Neujahr. Ich beobachtete die Rothaarige sexy Dame wie sie auf einmal die Stiefel meiner Frau hoch nahm drunter schaute und schnell in sie hinein schlüpfte. Wie geil dachte ich. Super das war was für mich. Schnell ging ich meiner Frau entgegen und meinte nur es ist gleich so weit. Also schnell Mantel an und raus. Natürlich habe ich gleich Ausschau nach der Dame gehalten um sie zu beobachten. Sie hatte wirklich schon viel getrunken. Ich versuchte immer näher an sie ran zu kommen und siehe da auf einmal stand sie neben uns. Wir haben zusammen angestoßen und uns alles Gute fürs neue Jahr gewünscht und meine Frau hat nicht bemerkt, dass sie ihre Stiefeln trug. Natürlich habe ich sie nicht aus den Augen gelassen. Sie war noch lange draußen Rauchte eins zwei  Zigaretten und torkelte wieder hinein. Die Stiefel meine Frau streifte sie ab und ließ sie irgendwo dann liegen. Nach meinen Toilettenbesuch stellte ich sie wieder an seinen Platz unter unseren Sachen. Das war wirklich super gelaufen.

 Schuhverkäufe 28.12.2011 (08:56 Uhr) turnschuhfan
Also, ich fände es gut, wenn die verschiedenen Verkaufsangebote hier gelöscht würden.
Das ist nicht das richtige Forum.
Habt Ihr Euche Stiefel wieder zurückgetauscht? Oder habt Ihr einfach die der anderen behalten?
 Re: Schuhverkäufe 28.12.2011 (15:36 Uhr) Tina
Hallo Turnschuhfan,

du hast wirklich recht das dass mit den verkäufen hier sehr stört. Ich bezweifle auch, das hier jemand Erfolg hat und seine alten Schuhe verkauft.
War vorhin mal wieder auf deiner Webseite. Finde es wirklich schade das da sich nichts mehr tut. Hast du nie wieder was erlebt, das du diese nicht mehr aktualisierst?

LG. Tina
 Re: Schuhverkäufe 29.12.2011 (13:39 Uhr) turnschuhfan
Hallo Tina
schön von Dir zu lesen :-)
ja meine Website.  Am Anfang waren wir als Turnschuhpaar zu zweit, damals mit meiner Freundin, die eher auf Damenschuhe stand.
Dann trennten sich die Wege. Reaktionen auf die Site waren eigentlich recht spärlich. Der Provider will auch bares sehen. Ab Februar ist die Site tot.
Meine Erlebnisse im Forum?  Alles schon da gewesen, doch ich brauche es nicht, komisch angemacht zu werden. natürlich lief das eine oder andere "Ding" inzwischen.
Nur erzählen kann es ja nicht sein. Ich möchte halt eben auch Reaktionen erhalten. Oder halt eben mal eine, die so neue Teile eine zeitlang benutzt, wie Ihre eigenen.
Oder jemand, der ein Live Rollenspiel macht und meine neuen "Stiehlt"  oder irgendwas in der Art eben. Diese Mailadresse bleibt allerdings in betrieb.
Ich wünsche Dir den schönsten jahreswechsel
Turnschuhfan
 Stiefel tausch 24.02.2011 (20:00 Uhr) Unbekannt
wer hat den mal lust mit mir Stiefel zu tauschen. würde mich freuen wen meine Stiefel fremd getragen würden . Habe schon viele tausch erlepnise vielcht kan man hier mal tausch erlepnise aus tauschen
 Re: Stiefel tausch 25.02.2011 (10:15 Uhr) Unbekannt

beschreib deine stiefel doch mal und stell sie hier ab. vielleicht nimmst sie ja jemand mit und lässt dir dann seine da. nach ein paar tagen kann dann zurückgetauscht werden und auch die erlebnisse damit erzählt werden.

 Re: Stiefel tausch 09.03.2011 (17:21 Uhr) Unbekannt
Hallo!
Habe neulich jemandem ein paar Biker Boots (schwarze Caterpillar, Gr. 45, mit zwei Schnallen, eine über den Spann, eine oben am Schaft) zwangsausgezogen.
Das Opfer traut sich scheinbar nicht, sie zurückzuverlangen oder sie sich gar wiederzuholen...
Weiss vielleicht jemand von Euch was damit anzufangen?
Bedient Euch :-) !
 Re: Stiefel tausch 10.03.2011 (09:00 Uhr) Unbekannt
wie ist das denn abgelaufen? erzähl doch mal!
 Re: Stiefel tausch 10.04.2011 (05:51 Uhr) bikertyp
Hallo aus Franken.... ich finde Bikerstiefel richtig geil, vor allem wenn gut getragen. Was haste denn Schönes damit vor ? Würde mich evtl dafür interessieren :-)  Gruß, Stefan
 Re: Stiefel tausch 13.04.2011 (09:29 Uhr) Unbekannt

hallo in franken,
als ich sie mir genommen habe, da waren sie noch ziemlich neu. inzwischen habe ich sie aber nicht geschont und haben sie deutliche gebrauchsspuren. hab' sie mir richtig angeeignet und trage sie dauernd. das beste daran ist irgendwie, dass sie nicht freiwillig abgegeben wurden :)
was findest du denn so geil an solchen stiefeln?
gruss aus niedersachsen!
 Re: Stiefel tausch 13.04.2011 (12:59 Uhr) bikertyp
Hallo... ich mag eben gut gebrauchte bis richtig fertige Stiefel. Wenn die Engineer oder Bikerstiefel (die mit dem Ring an der Seite) richtig abgenutzt sind,schauen die fürmich erst cool aus. Ggf landet schon mal etwas Sahne auf dem Leder :-)
 Re: Stiefel tausch 19.04.2011 (08:41 Uhr) Unbekannt
interessant :)
und wann kommt sowas vor? wenn du sie anhast? wenn du sie dir ausgezogen hast? wenn jemand anders sie anhat? wenn du sie jemandem ausgezogen hast? einfach so?
meine beutestücke sind engineers, ohne ring, aber mit riemen über dem spann. den muss man erstmal losmachen um sie ausziehen zu können...
 Re: Stiefel tausch 19.04.2011 (17:14 Uhr) bikertyp
Ich stell mir vor, wie Du sie fertigmachst. Zunächst der ganze Stolz des Vorbesitzers, dann der Besitzwechsel (hehe geil...). Die Vorstellung dass Du sie vielleicht rücksichtslos trägst ohne allzu großen Wert auf die Pflege zu legen....natürlich wärs cool die Treter mal abzulecken, aber soetwas hab ich bisher nur alleine gemacht...dran geschnüffelt, vielleicht drauf gespritzt :-)
 Re: Stiefel tausch 07.07.2011 (14:19 Uhr) Unbekannt
:-) Genau die Stiefel habe ich auch sogar Gr. 45...., allerdings würdest du die nur gegen einen Tausch bekommen ;-)...., weil in weißen Socken will man ja nicht nach Hause gehen :-)).
 Re: Stiefel tausch 07.07.2011 (18:14 Uhr) Unbekannt
an was hättest du denn gedacht um gegen zu tauschen?
 Re: Stiefel tausch 07.07.2011 (21:42 Uhr) Unbekannt
Na ja am besten auch schöne Bikerboots...., aber keine neuen sollten man schon merken das die schon jemand getragen hat..... , meinen riecht man es aufjedenfall an :-)).
 Re: Stiefel tausch 08.07.2011 (08:39 Uhr) Unbekannt

wie äussert sich das riechen denn? wenn man die nase reinsteckt oder schon wenn man bloss in's zimmer reinkommt wo sie stehen  ;-) ?
 Re: Stiefel tausch 08.07.2011 (08:56 Uhr) Unbekannt
:-) Na ja wenn ich sie etwas länger anhatte dann riecht man es schon wenn man ins Zimmer reinkommt ;-). Aber mit der Nase dran ist es natürlich noch etwas stärker :-).
Aber die Vorstellung das da mal eine anderer Geruch reinkommt ist natürlich auch ganz nett .-)).
 Re: Stiefel tausch 08.07.2011 (17:18 Uhr) Unbekannt

da muss man jetzt ja mal ernsthaft drüber nachdenken ;-)
 Re: Stiefel tausch 08.07.2011 (17:52 Uhr) Unbekannt
:-) worüber den?
 Re: Stiefel tausch 08.07.2011 (18:56 Uhr) Unbekannt
über einen stiefeltausch natürlich!
 Re: Stiefel tausch 08.07.2011 (19:46 Uhr) Unbekannt
Dachte ich mir ja schon fast ;-), also wenn Geruch nicht stört sind meine für einen Tausch sehr gut :-).
 Re: Stiefel tausch 10.07.2011 (11:29 Uhr) Unbekannt
wie können wir das organisieren?
 Re: Stiefel tausch 10.07.2011 (19:43 Uhr) Unbekannt

Mmmmh gibt es irgendwie nen Chat wo man die "Daten" tauschen kann... ?
 Re: Stiefel tausch 10.07.2011 (23:27 Uhr) Unbekannt
es gibt den schuhklau chat. da kann man ohne anmeldung rein. was wäre dein nickname, damit ich sehen kann ob du drin bist?
 Re: Stiefel tausch 11.07.2011 (10:13 Uhr) Unbekannt
werde mit dem Nick Tobias01 reingehen und du?
 Re: Stiefel tausch 11.07.2011 (12:31 Uhr) Unbekannt
ich wäre der flying dutchman. bis dahin also!
 Re: Stiefel tausch 11.07.2011 (23:51 Uhr) Unbekannt
Gut ich eben schon etwas im Chat aber war wohl etwas spät?
 Re: Stiefel tausch 12.07.2011 (08:01 Uhr) Unbekannt
gestern war ich nicht so lange online. wird schon hinhauen!
 Re: Stiefel tausch 15.08.2011 (22:41 Uhr) Unbekannt
Mmmmmh um was für Zeiten bist du den meistens online?
 Re: Stiefel tausch 17.08.2011 (15:10 Uhr) Unbekannt
in der letzten zeit leider kaum und sonst schon unregelmässig - jetzt gerade, zum beispiel.
aus welcher gegend kommst du eigentlich? ich bin aus dem westen.
gruss!
 Re: Stiefel tausch 17.08.2011 (23:23 Uhr) Unbekannt
Ich auch :-)
Ich bin aber meist später drin wie jetzt gerade.
 Re: Stiefel tausch 19.08.2011 (15:15 Uhr) Unbekannt
momentan bin ich eher tagsüber online... wird schon noch. die saison rückt wieder näher :-)
 Re: Stiefel tausch 21.08.2011 (23:33 Uhr) Unbekannt
Na mal sehen wann es klapp :-). Ach Saison ist für fast immer ;-).
 Re: Stiefel tausch 22.08.2011 (23:30 Uhr) Unbekannt
bin im schauklauinschule - chat!
 Re: Stiefel tausch 23.08.2011 (11:39 Uhr) Unbekannt
Grmpf habe den Eintrag leider erst heute gelesen ;-), werde aber heute Abend aber wieder um die Zeit online sein.
 Re: Stiefel tausch 25.08.2011 (19:31 Uhr) Unbekannt
Jetzt bin ich drin :-)
 Re: Stiefel tausch 25.08.2011 (19:45 Uhr) Unbekannt
Gut jetzt war wir ja zumindest beide mal im Chat...., blöd nur wenn dann ohne ein Wort wieder rausgehst ??
 Re: Stiefel tausch 25.08.2011 (19:49 Uhr) Unbekannt
Ups meinte natürlich

Gut jetzt waren wir ja zumindest beide mal im Chat...., blöd nur wenn du dann ohne ein Wort zusagen wieder rausgehst ??
 Re: Stiefel tausch 08.03.2011 (19:27 Uhr) Unbekannt
he würde gerne mal deine Stiefel tragen. wir könen auch gerne tauschen wlche größe hast du ? ich hab 38-39
 Re: Stiefel tausch 19.04.2011 (10:32 Uhr) mäse
hi

wie hast du den das gemacht, der anderen person die stiefel ausgezogen, hat sie sich nicht gewehrt?
ist ne geile vorstellung sowas auch mal zu machen, bei einer wildfremden person die stiefel auszuziehen und mitzunehmen und zu gebrauchen nach belieben.

gruss mäse
 Re: Stiefel tausch 20.04.2011 (14:35 Uhr) Unbekannt
also so richtig gewehrt hat er sich nicht - er dachte erst wohl dass es nur spass wäre, als ich ihm sagte dass ich seine stiefel haben wollte. war nur ein kleines gerangel, dann hatte ich sie ihm ausgezogen. er fand's wohl auch ganz geil, habe ich den eindruck ;).
er hat sich schon gewundert als ich meine eigenen stiefel ausgezogen habe und in seine gestiegen bin. und als ich ihn einfach in seinen weissen socken sitzengelassen habe, da hat er die welt nicht mehr verstanden.
aber ich bin mir ziemlich sicher, dass er es inzwischen ganz geil findet zu wissen dass ich seine stiefel trage...
 Schuhtausch Geschichten 17.08.2011 (20:01 Uhr) Unbekannt
Ich möchte Euch von einem kleinen Erlebnis vor ein paar Jahren berichten. Im zarten Alter von 20 Jahren war ich noch nicht selbstbewusst mit meinem Fetisch, mit 30 bzw 35 Jahren ging das schon besser *grins* So kam es durch Zufall, dass ich im Spätsommer die Einkaufszone entlangschlenderte, um nach einer neuen Digitalkamera Ausschau zu halten.

Ich mag sportliche Frauen sehr gern. Auch die Kleidung. Besonders die Kleidung. Naja und dabei besondern natürlich die Schuhe. Ich habe zwar einen Fußfetisch, aber Füße stecken nunmal in Schuhen.

Ich guckte in ein Schaufenster eines Fotoladens. Im Spiegelbild des Fensters sah ich schräg hinter mir ein Mädchen. Gruß, schlank, eine kurze Jeans, ein schönes Top. Dazu trug sie Nike Airmax. Nett anzuschauen! Einige Sekunden später kam eine Freundin hinzu. Sie gucke unbeteiligt zu, und fragte ob sie nun eine Kamera oder Schuhe kaufen wollte. Genervt drehte sich das sportliche Mädel weg und meinte zu ihrer Freundin: Ja, laß uns nen Schuhladen suchen, ich hab tierisch warme Füße in den Nikes, mal sehen ob die was besseres für die warmen Tage haben.

Ich weiß nicht, was mich geritten hat ... aber ich dreh mich um zu den beiden und sage: Also da drüben ist ein cooler Schuhladen, die haben Ballerinas im Angebot, vielleicht ist das was für Euch. Beide gucken mich verdutzt an. Selbstbewusst erweitere ich: Ja, nicht nur Frauen kennen Schuhläden. Die beiden sind positiv überrascht, hatte ich das Gefühl. Die beiden Bedanken sich, und wollen sich umdrehen. Ich erweitere noch mit einem frechen: Ja, aber später zeigen, was ihr gekauft habt! Völlig verwirrt gucken die beiden sich an, und gehen kopfschüttelnt.

Ich schaue mir die ein oder andere Digitalkamera in dem Laden im Ladenlokal noch genauer an, und komme nach 30 Minuten wieder aus dem Geschäft. Mit Blick auf das Schuhgeschäft gegenüber. Ich setzt mich noch ein wenig auf die Bank. Wie es der Zufall will, kommen die beiden eine Weile später mit zwei Tüten aus dem Laden. Die Eine will weiter, doch die andere (mit den Nikes) zeigt auf mich und zieht ihre Freundin am Arm. Eine kurze Diskussion folgt und die beiden kommen zu mir rüber. Ich bin schwer erstaunt. Du wolltest doch sehen, was wir gekauft haben. Ja. Hier schau mal, ich habe schwarze Ballerians gekauft, und direkt anbehalten im Laden, die sind nicht so warm wie die Nikes. Ja ich weiß, feixe ich. Wie, Du weißt? Fragt die Sportliche. Nunja, ich kenne mich mit Füßen und Schuhen aus. Mit einem fragenden Blick schaut sie mich an. Ich setzte hinterher: Das zu erklären, würde hier zu lange dauern, ich muß gleich los. Laß uns nen Deal machen ... ich zahle Dir die Rechnung von den Ballerinas und dafür nehme ich Deine Tüte mit den getragenen Nike Airmax mit. Sie ist nun völlig verwirrt. Du willst meine getragenen, verschwitzten Schuhe jetzt mitnehmen? Ja, ich mag diese Schuhe, eben weil sie gebraucht und getragen sind. Füße sind toll, und Schuhe sind toll. Sie kommt aus dem Staunen nicht mehr raus. Sie willgt dem Schuhtausch aber zu. Die Nike AirMax werden gegen die Ballerinas getauscht. Auf den Kassenbon schreibe ich ihr meine Telefonnummer. Ich verspreche ihr, daß die eine schöne Geschichte über Frauenfüße und getragene Schuhe hören wird, wenn sie sich meldet. Wir verabschieden uns, und gehen.

Zuhause anbekommen, schaue ich mir die Schuhe erstmal in Ruhe an. Es ist Größe 40, die Innensohle ist leicht dreckig, sie wurden wohl häufig barfuss getragen. Allerdings riecht man das auch. Ein deutlicher Fußgeruch kommt aus der Tüte und vor allem aus den Nikes. Kein Wunder, dass ihre Füße bei dem Wetter in den Schuhen ohne Socken geschwitzt haben. Die SOcken hätten mich ja auch interessiert. Ich mag Sportsocken in Sneakern. Die Sohle der Nikes ist schon ziemlich abgelaufen, der Stoff aussen leicht dreckig. Das Fußbett deutlich abgebildet. Ich stelle mir gerade vor, wie ihre Zehen und ihre Fußsohle in den Schuhen geschwitzt haben. Nunja. Tagträume.

Sehr interessant fand ich, daß sich das Mädel zwei Wochen später bei mir per SMS gemeldet hat, was denn nun mit der Geschichte sei. Aber wie es weitergeht, erzähle ich Euch das nächste Mal. Soviel sei gesagt: sie hat die Schuhe nochmal bekommen, und es gab ein drittes Date .... *frechgrins*
 Re: Schuhtausch Geschichten 18.08.2011 (12:56 Uhr) Unbekannt
Ein Wort mit 4 Buchstaben:
"geil"

Erzähl bitte Teil 2 und 3 auch!!! xD
 Re: Schuhtausch Geschichten 03.11.2011 (20:45 Uhr) Unbekannt
Wo sind Teil 2 und 3? ^^
 Re: Schuhtausch Geschichten 05.11.2011 (19:43 Uhr) Frage
Will auch Teil 2 und 3 lesen!!! :-)
 Re: Schuhtausch Geschichten [ohne Text] 11.12.2011 (20:45 Uhr) Unbekannt
 Re: Schuhtausch Geschichten 11.12.2011 (20:45 Uhr) Unbekannt
geil
 Re: Stiefel tausch 18.08.2011 (11:13 Uhr) herbstsonne1990
Hallo. Ich habe jede Menge schuhe abzugeben
 Re: Stiefel tausch 18.08.2011 (11:13 Uhr) herbstsonne1990
Bei interesse: sandra.martin2@yahoo.de
 Kein Betreff 27.11.2011 (16:28 Uhr) Unbekannt
hi,

ich hatte gestern abend ein schönes erlebnis mit fremden schuhen. war auf der geburtstagsparty bei meiner besten freundin und da waren viele gäste. ich war natürlich wie auch andere mit stiefel dort. in der wohnung wurden wir von dem geburtstagskind aufgefordet die schuhe aus zu ziehen um das parket zu schonen. vom wohnzimmer aus habe ich beobachten können wie die anderen ab und zu zum rauchen vor das haus gegangen sind. habe gesehen wie die stiefelträgerinnen die ballerinas meiner freundin zum rauchen angezogen haben.als sie wieder rein kamen habe ich natürlich gleich auch mal die ballerinas angezogen und bin zur tür gegangen, ich rauche nicht, aber mit der zeit an dem abend haben sich dann immer mehr leute draußen versammelt. habe dann eine weile in den ballerinas draußen verbracht. war ziehmlich geil die schuhe der freundin zu tragen. haben noch nie schuhe getauscht oder so.war wieder rein in dei wohnung gekommen und habe die schuhe wieder aus gezogen, da schlüpfte gleich die kollegin meiner freundin wieder rein. habe das noch den ganzen abend beobachtet und die schuhe waren fast die ganze zeit immmer unterwegs.
 Re: 04.12.2011 (11:41 Uhr) Tina
Hallo unbekannt,

da hatten wohl alle die gleiche Schuhgröße?

LG. Tina
 Re: Re: 04.12.2011 (17:16 Uhr) Unbekannt
nein, einigen waren sie zu groß. Haben dann geschlappt.

Suche im Forum | Suche über alle Foren
Beiträge: [1-10] [11-20] [21-30] [31-40] [41-50] [51-60] [61-70] [71-80] [81-90] [91-100] [101-110] [111-120] [121-130] [131-140] [141-150] [151-160] [161-170] [171-180] [181-190] [191-200] [201-210] [211-220] [221-230] [231-240] [241-250] [251-260] [261-270] [271-280] [281-290] [291-300]

Zum Fremde Schuhe heimlich anprobieren Forum

Zur plaudern.de Homepage |Forenübersicht (statisch)

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.