plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

84 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Fremde Schuhe heimlich anprobieren
  Suche:

 fremde Sportschuhe 07.08.2015 (13:53 Uhr) Axel K.
 

Ich habe keine Ahnung, warum es so ist - aber es ist so:

 

Ich bin nie besonders sportlich gewesen und habe daher auch nie besonders "angesagte" Sportschuhe und Trainingsanzüge etc. besessen - warum auch.

 

Ich liebe es einfach, fremde Sportschuhe / fremde Schuhe anzuziehen. Dabei geht es nicht um den möglichen Geruch im Schuh (wobei ich natürlich auch jeden Schuh auf sein Aroma geprüft habe!) sondern einfach um das interessante Gefühl des anderen Fußbetts. und zugegeben - natürlich auch ein bisschen um den Nervenkitzel - "das nicht erwischt werden" - Irgendwie ist es eine Mischung aus vielem.

 

Es leuchtet wohl jedem ein, dass jeder Mensch seine Schuhe ganz individuell einläuft oder auch "platttritt" das ist genau so interessant wie relativ neue Schuhe in denen man noch kein Individuelles Fußbett feststellt.

 

Wenn ich versuche zurückzudenken, wann das angefangen hat, bekomme ich es schon nicht mehr richtig auf voreinander. aber Schuhe und Füße haben mich schon immer angezogen.

 

Im Hochhaus an der Ecke wohnte ein Bekannter von mir - und wie es der Zufall will, sammelten sich vor den Haustüren diverse Sportschuhe.., nach einigen späten Besuchen bei Ihm, habe ich mich dann verabschiedet und bin fast gegangen. aber nur bis unten und bis das Treppenhaus-Licht wieder aus war . dann ging es zurück nach oben und es wurden erstmal verschiedene Sportschuhe anprobiert.

 

Eingeladen auf einer Hochzeit, stellte ich spät am Abend fest, dass wohl weitere Besucher sich für die späteren Stunden oder den Heimweg hübsche, weiße (sehr weiche) Ledersportschuhe mitgebracht hatten. sie standen einfach Herrenlos (oder wohl eher "Frauenlos".) unter den Jacken an der Garderobe herum - es war nicht einfach die rauszuschmuggeln und dann draußen mal anzuziehen. aber es hat geklappt - ich habe nie wieder so weiche (vermutlich) Echtleder Schuhe an den Füßen gehabt!

 

Beim Schulsport habe ich früher gerne öfter mal recht lange in der Umkleidekabine gebraucht, wenn dann schon alle umgezogen und in die Halle gegangen waren, habe ich mir den einen oder anderen Schuh geschnappt und zum einen daran gerochen, zum anderen ihn natürlich auch anprobiert - leider waren diese Zeiten nie recht lange, da der Lehrer dann immer schnell im Anmarsch war, um die Kabine abzuschließen.

Einmal erinnere ich mich, habe ich vorgegeben, meine Sportschuhe vergessen zu haben - und dann die Schuhe eines Mitschülers bekommen, der dann mit seinen Alltags-Sportschuhen am Unterricht teilgenommen hat - das war auch klasse

 

Bei einem Grill-Treffen mit Freunden zu dem ich mit meinen Inlinern gefahren war, hatte dann einer seine coolen Adidas Sneakers ausgezogen und ist barfuß rumgelaufen - Das war meine Chance: mein Argument war dann, dass ich auf Inlinern ja nicht auf der Wiese rumlaufen kann und nicht gerne barfuß laufe - er hatte nichts dagegen, das ich seine Schuhe anzog (nur seiner Freundin ist es später aufgefallen und ihr gefiel es sichtlich nicht. Egal ich hatte meinen Spaß! Das war aber soweit ich mich erinnere auch das einzige Mal "mit Erlaubnis"

 

Danach reduzierte sich das ganze eher auf nächtliche Spaziergänge in der näheren Umgebung und ab und zu auch auf Abstecher in andere Stadtteile.

Es ist schon was ganz besonderes, nachts einfach wildfremde Sportschuhe, die vor einer Haustür stehen, anzuziehen und unter Umständen damit sogar noch auf eine kleine Tour zugehen.

 

So bin ich im Sommer öfter zu einem Neubaugebiet in unserer Nähe gegangen, da dort bei einer Wohnung häufig tolle (und auch sehr teure) Adidas und Nike Fußballstollenschuhe standen. Also angezogen und vorsichtig Richtung Gartentor entfernt (da sie doch recht laut waren - so auf dem Gehweg.) dann bin ich mit ihnen auf die nächste Wiese gegangen und dort ein wenig herum gespurtet.. danach natürlich wieder dort hingestellt, wo sie auch vorher standen!

 

Vor einer anderen Wohnung in dem schon erwähnten Neubaugebiet standen abends öfter Feuerwehrstiefel - auch dort konnte ich es nicht lassen, habe mich auf die freundlicherweise neben der Haustür bereitgestellt Holzbank gesetzt und die Stiefel anprobiert. Die Stiefel hatten vorne links und rechts eine Schnürung sowie dazwischen einen Reißverschluss mittig vorne - zum Glück wurde wohl immer nur der Reißverschluss benutzt so war ein schneller Einstieg und ein sehr fester Halt vorgegeben. Dann bin ich eine große Runde um das Neubaugebiet gelaufen. als ich wieder am Haus angekommen war, setzt ich mich auf die Bank um die Stiefel wieder auszuziehen - aber da passierte es, mir blieb fast das Herz stehen . Ich hörte Stimmen und es kamen augenblicklich 2 Personen den Bürgersteig vor dem Haus hochgelaufen - was nun - ich habe mich also einfach gut sichtbar auf die Bank gesetzt und gewartet was passiert - natürlich habe ich mir alles Mögliche im Kopf zusammen gelegt was ich antworten könnte - aber das war nicht nötig, sie haben mich zwar deutlich gesehen, sich aber an mir nicht gestört. und sind genau im Nebeneingang verschwunden. Entweder haben die Nachbarn nichts miteinander zu tun - oder es ist ihnen halt nicht weiter aufgefallen, dass ich die Stiefel anhatte - ich hätte ja ein Bekannter der dort wohnenden gewesen sein können . wie auch immer , ich habe die Stiefel dann sofort ausgezogen und wieder ordnungsgemäß unter der Bank postiert. und das Weite gesucht (nicht das die doch noch bei Ihren Nachbarn anrufen und denen erzählen "Ehy, da sitzt ein Penner auf euer Bank vor der Haustür  insgesamt war auch dies ein sehr interessantes Gefühl, da der Fuß doch eher in dem hohen unflexiblen Schaft eingezwängt war - ok, das hat leider auch zu einer Blase am großen Zeh geführt - was es aber trotzdem wert war .

 

Ein anderer Abend hat mir dann tolle Asics Damenlaufschuhe (mega neue waren es!) an die Füße geschnürt - auch mit Ihnen bin ich eine große Runde um den Block gejoggt. Am gleichen Abend einige Häuser weiter dann noch ein paar tolle weiß/rote Nike Air Sneakers sie waren etwa eine halbe Nummer zu groß aber ich hatte meine Schuhe hat an Ihren Platz gestellt und bin dann auch erstmal Richtung Straße gegangen um eine Runde damit zu laufen - doch da passierte es, erneut - eine menschliche Begegnung. Es war eine Stichstraße mit 3 Ein-Familien-Reihenhäusern und gleich beim Ersten standen die schönen Nikes, die ich nun an den Füßen hatte - und der Bewohner der mir entgegen kam schaute auch noch auf die Schuhe dann auf mich - grüßte, ich grüßte freundlich zurück und ging vorsichtig weiter Richtung Straße - und er ging zum 2. Eingang - Puhhhh !

Es war Wochenende. Etwa 2 Uhr morgens - hätte er die Nikes als seine erkannt? Schließlich gibt es alle Schuhe hundertfach. aber spätesten bei meinen eigenen "vorrübergehend dort statt der Nikes abgestellten" wäre er dann ja wohl doch stutzig geworden . gut das ich es nicht herausfinden musste.
 Re: fremde Sportschuhe 17.09.2015 (20:51 Uhr) Marco
Seit zwei Wochen habe ich eine neue Nachbarin, vor ein paar Tagen hat sie im Treppenhaus zwei Holzkisten mit einem Vorhang übereinander aufgestellt, die als Regal für ihre Schuhe dienen.
Als ich vorgestern spät von der Arbeit heimkam war ich neugierig und mußte da einen Blick reinwerfen.
Wow, 6 Paar Turnschuhe, 5 Paar Ballerinas, 1 Paar UGGs und so butterweiche Slouch Stiefelletten.
Bei den Sneaks fielen mir sofort Reebok Freestyles auf und ich beschloss mir die kurz auszuleihen. Ich nahm sie zu mit in die Wohnung mit, und betrachtete die Freestyles genauer. Sie waren schon viel getragen, fast schon ausgelascht, das Leder hatte an einigen Stellen ihrer Fußform nachgegeben, im Schuh stand Gr. 8 / 39, sie wirkten viel größer. Ich probierte sie an obwohl ich viel größe Füße habe
war zwar sehr knapp zum Glück gibt das Leder ja noch etwas nach. Es war ein unbeschreibliches Gefühl die Reeboks meiner Nachbarin zu tragen, es war schon recht spät alle im Haus schliefen schon also machte ich mich auf den Weg durch die Stadt zur Tanke Zigaretten kaufen. Ich war schon nervös ob denn die Leute auf meine Schuhe blicken, aber es hat niemand bemerkt das ich die viel zu keinen Freestyles meiner Nachbarin anhatte. Zuhause wieder angekommen, schnürte ich sie wieder enger und stellte sie ins Schuhregal an ihren Platz. Wahrscheinlich wird die Besitzerin gar nicht bemerken, das ihre Schuhe auf Tour waren.

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Fremde Schuhe heimlich anprobieren". Die Überschrift des Forums ist "Fremde Schuhe heimlich anprobieren".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Fremde Schuhe heimlich anprobieren | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.