plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
AGB
Hilfe

96 User im System
Rekord: 181
(20.02.2018, 04:01 Uhr)

 
 
 Fremde Schuhe heimlich anprobieren
  Suche:

 Flohmarkt - der Schlüssel 14.06.2007 (20:42 Uhr) StiefelFreund
Hi Forum,

nun ist es so das ich auch schon ein paar erlebnisse vorher hatte eines davon folgt hier:

Es ist wirklich passiert(!)


Vor ein paar jahren :

Da ich gern auf flohmärkte gehe (logo der schuhe wegen aber auch weil ich 60er/70er einrichtungs-stil klasse finde)
war ich auch mal wieder unterwegs auf einem der größeren hier in der gegend und so beim rumlaufen
entdecke ich ein paar wunderschöne brodeaux-rote stiefel aus schönem dicken leder so typisch 70er halt
mit etwa 8cm blockabsatz so in holzoptik und ohne reisverschluss aber mit innenleder (wieso ich das weis
kommt weiter unten)

Naja ich bin dann 3-4mal langsam drann vorbeigegangen und habe sie natürlich immer wieder angeschaut.
Dann wurde es der verkäuferin (so mitte 50 druchschnittl.groß und schlankmit dunkelblondem schulterlangen
gelocktem haar) wohl zu offensichtlich und sie fragte mich ob mir denn die stiefel gefallen würden.
Es traf mich wie ein blitz, doch ich hab michzusammengerissen und einfach gesagt : "ja, sehr.
schönes leder und schicker schnitt"

Ich hab es sogar geschafft ihr dabei in die augen zu sehen und sie hat mich nach meiner antwort einfach
angelächelt und sagte, mir gefallen sie auch kann sie leider nicht mehr tragen, da meine füße im lauf der
jahre breiter geworden sind und sie jetzt leider ein wenig zu eng sind, daraufhin nahm sie einen in die hand
und hielt ihn mir hin, und meinte das sie sie auch immer gut gepflegt hätte könnte m ich selbst
von überzeugen.
Mein herz fing an zu klopfen als ich den stiefel in die hand nahm, aber sie sagte die wahrheit es war glatt
und nicht rissig auch innen nicht. Ich hab es genossen den stiefel anzufassen und auch mit der hand
reinzufassen, das weiche innenleder zu spühren und zu fühlen.
Sie hat einen moment zugeschaut und gesagt: 70 mark möchte ich aber schon für die beiden.

Damit hatte ich nun gar nicht gerechnet, ich hab wohl einwenig unglücklich geschaut, worauf sie
anschloss: sie sind es aber auf jeden fall wert und ihre frau oder feundin wird sie sicher mögen.

Daraufhin sind mir wohl die sicherungen durchgegangen und ich dachte gut also aufs ganze:

Nein gute frau, wenn dann kauf die sie für mich, denn sie gefallen mir wirklich.
BUMM!! Jawoll!! ich konnte es selbst nicht glauben und fing wohl an rot zu werden, da stand
ich vor einer frau und sagte ihre schönen stiefel sind für mich!

Ja....und was ich da sagte begriff ich erst einen moment später als sie mir zuwzinkerte und sagte
Soso fragt sich nur worauf sie das beziehen.

*** GENAU ***
Daran hab ich in dem moment wirlklich nicht gedacht. Ne tomate war wohl in dem moment nichts
gegen mich...sie meinte dann sie hätte noch ein paar in einer weiteren kiste und ich solle mal
rumkommen.
Na gut dachte ich, sie ist nicht verschreckt also weiter mal schauen was passiert.

Ich ging also hinter ihren stand wobei da noch ein stückchen mauer war, so 40cm hoch und
1.5m lang, hinter dieser lagen noch 2 kartons mit flohmarktrödel und einer mit schuhen.

Als ich dann so bei ihr hinter dem stand war meinte sie leise ob ich einen besonderen schuhtick
hätte sie hätte wohl mal gehört das es männer gibt die eine vorliebe für frauenschuhe haben.

Ich sagte : genau das ist bei mir der fall, und ich hab nochdazu das glück das ich sehr kleine
füße habe nämlich schuhgröße 38, sie sagte daraufhin das sie das nicht glauben würde und
ich solle ihr das beweisen denn dann müsste ich ja in ihre schuhe passen.

Mitterweile stand ich quasi neben mir, also da ist ne frau deren stiefel ich toll finde,
ich verplapper mich und dann stehe ich hinter ihrrem stand und sie möchte das ich
ihr zeige das ich ihre schuhe anziehen kann.

Also holte sie ein paar pumps aus dem karton zeigte sie mir und sagte beweisen.
und lächelte...ich glaube das lächeln hat mir geholfen und ich zog wirklich meine turnschuhe aus
und die alten pumps an (sie waren schwarz,textil mit 4 cm blockabsatz - nichts besonderes und
ziehmich fertig. als sie dann sah das sie mir wirklich passten sagte sie, hmm stimmt wirklich
dann passen die stiefel auch, und hielt sie mir hin....

Also ich wie in trance greife mir den linken und ziehe ihn vorsichtig an indem ich meine jeans
hochziehe und dann langsam den fuß in den stiefel stecke den schaft hochziehe und
in dem stiefel stecke und einen moment das schöne gefühl geniesse.
Sie lächelt und sagt den anderen auch noch, worauf ich auch den anderen auch noch anziehe, und
mitterweile verwirrt, des klaren denkens unfähig auf der mauer sitzeund habe jetzt ihre stiefel an
und mein freund ist jetzt auch nicht mehr klein, sie lächelt immernoch und meint mit sanfter stimme
ist mal was neues, und wie ist´s mit laufen? Also stehe ich auf und gehe hinter ihrem stand ein
paar schritte, die absätze sind genau richtig und das fußbett super geformt und so machen es
mir die stiefel leichter in ihnen zu gehen. Sie sagt: Soso ist nicht das erste mal...und zwinkert wieder.
Sie meint ich solle mir mal den hocker holen vom anderen ende ihres standes und mich zu ihr setzten

Völlig ausser stande nur irgendwie klar zu denken tu ich es einfach gehe also zu dem hocker, dazu muss
ich auch über "weite fluhr" d.h. zu einem standteil ohne sichtschutz durch den tisch und diverse kisten
das hat sie gewiss so geplant, aber ich konnte nicht denken, jedenfalls in dem monent nicht, kam
mir vor wie ferngesteuert...bin einfach dahin und hab den laten schwarzen hocker geholt
ihn neben ihren kampingstuhl gestellt und mich hingesetzt. Sie sagte dann gefallen dir die stiefel

!JA! das ist mir aufgefallen DIR genau! DIR hat sie gesagt...wieder schoß es mir wie ein blitz
von hirn zum mund : genausogut wie ihre besitzerin.
Hab ich das jetzt wirklich gesagt?!? ICH jetzt wirklich, nee kann nicht sein....aber warm wurde mir
*sehr* warm....sie lächelte und schaute mich lange an und meinte: das ist gut.

So saß ich nun neben ihr, mir war ganz anders aber aufregend und ich hatte zeit meine
umherfliegenden gedanken zu ordnen, also ist es doch alles echt, kein film oder traum oder so...
Nein es passiert alles grade jetzt und hier und echt in farbe, ich sitz hier in den stiefeln
einer frau die ich bis vor ner halben stunde noch nie gesehen hab und ihr gefällt
das offensichtlich noch.
Okok....was soll schon noch passieren, sie hätte schon längst und viel früher sie sache
hier beenden können wenn sie gewollt hätte....

Nach einer weile meinte sie dann : immernoch bequem? ich sagte: ja wunderbares gefühl
darf ich sie noch ne weile tragen? Sie antwortete solange du möchtest und wenn du mir nachher
helfen könntest die restlichen sachen wieder in mein auto zu tragen, wär das auch für mich
wunderbar. Wenn es weiter nichts ist, mach ich gerne, sie lächelte aber irgendwie anders
und sagte aber in den stiefeln. daraufhin sagte ich : für mich kein problem zumal Du ja bei mir
bist, da ist´s mir egal was die anderen denken....daraufhin sah sie mich lange an....Sie
sah mir direkt in die augen sehr sehr lange, mir kam es vor wie eine ewigkeit dann
lächelte sie wieder wurde traurig und fing an zu erzählen : mein name ist heike und lebe
seit einem jahr alleine da mein mann gestorben ist und seitdem verkaufe ich nach und
 nach den ganzen alten plunder von ihm,  denn ich brauche keine errinnerung mehr
an jemanden der nie wirklich für mich da war, sondern immer nur sich und seine
bedürfnisse gesehen hat....

Sie hat mir dann im verlauf fast ihre ganze lebensgeschichte erzhält, es viel ihr immer
leichter und die worte sprudelten nur aus ihr heraus, irgendwann liefen ihr
dann tränen über die wangen worauf ich dann ihre hand streichelte, sie hörte
erschreckt auf, diesmal war es an mir zu lächeln und ich sagte, ist ok für mich...
ich höre Dir zu und übrigens ist mein name (-wird hier nicht verraten-) es ist eine
wunderbare erfahrung für mich dieser tag heute, ist mir noch nie passiert, aber wunderschön
und ich danke Dir dafür, Heike.
Sie hat daraufhin meine beiden hände genommen und gesagt : er muss noch lang nicht
zuende sein.....und gab mir einen kuss auf die wange....

und ich war die ganze nacht bei ihr, wir haben uns noch oft getroffen war ne schöne
zeit, und ich kann wirklich sagen wir haben alles probiert was frau und mann zusammen
anstellen können sie hat meine fetische voll und ganz, nochdazu vorbehaltlos
akzeptiert und sogar gefördert, es gab keinerlei vorbehalte, ihre zärtlichkeit
war grenzenlos wobei sie von mir dinge erfahren hat die sie wohl kannte
aber nie erfahren durfte, sie ist quasi aufeblüht.....bis ja bis...

sie dann eines tages, als ich wieder in ihrer wohnung war traurig sagte, das sie
wegziehen würde, weil ihre schwester sie brauche.
Sie hat mir irgendwann erzählt das es ihrer schwester nicht gut gehe und sie nicht wüsste
wie es mit ihr weitergeht.

Diese besondere affäre hat alles in allem 8 monate gedauert, wir schreiben uns jetzt herrich
altmodische briefe, leider liegen zwischen uns 340 km und durch meinen job ist es mir
nicht möglich sie allzu häufig zu besuchen, wir halten kontakt zwar kontakt aber so wie damals
wird es nicht mehr, sie schieb mir einmal sie hat schwere bedenken und die beziehung zu mir
ist für sie zunehmend problematischer des altersunterschiedes wegen.

Ich habe immer gefühlt das es sie die zeit mit mir sehr genossen hat, aber auch irgendwie
wusste das es nicht gut gehen würde, wobei mir die 23 jahre nie was ausgemacht haben.
Sie meinte mal was willst Du mit ner alten frau? Was wird, wenn ich auf die 70 zugeh?
Daraufhin meinte ich immer bios dahin ist noch so lange zeit und geniesse lieber das hier und
jetzt, es ist doch wunderschön wenn wir zusammen sind, jedesmal immerwieder!

Ich habe viele ihrer herrlichen schuhe und Stiefel welche sie für mich zu besonderen gelegenheiten
und auch sonst getragen hat, und sie hat mir auch den mut gegeben öffentlich in hohen schuhen
zu gehen. aber das sind andere geschichten....ich habe so oder so schon viel geschrieben.

Anstoß hierzu war ihr letzer brief als ich sie fragte ob ich dieses erlebnis hier mal schreiben
darf, weil es mich sosehr geprägt hat und es hierher passt.
Ich bekam zwei briefe einen indem nur ein großes JA mit einem herz drumrum stand
und einen sehr langen sehr persönlichem, aber das gehört nicht hierher.

ich hoffe ich hab auch nicht gelangweilt.

StiefelFreund (bei) gehämiks(punkt)de-eh



 Re: Flohmarkt - der Schlüssel 25.06.2007 (14:51 Uhr) Klaus
Hallo Stiefelfreund,

zum Thema Flohmarkt ist mir auch noch etwas eingefallen, was ca. 8Jahre her ist. Damals war es mir noch möglich, regelmäßig einen wöchentlichen Flohmarkt alleine zu besuchen. An einem Stand war eine tolle junge Frau/ Mädchen ca. 25 Jahre alt und baute gerade Ihren Stand auf, die Schuhe waren schon alle da (glaubte ich). Besonders hatten es mir dunkelbraune Cowboxstiefel von Don Qujote und braune Schnürcowboys der gleichen Firma angetan, beide normal getragen. Bei dem Verkaufs sagte sie dann, wenn ich fünf DM! für beide bezahle, ist das ok. Gesagt getan. Inzischen kam ihr Freund? und fragte, was den mit den anderen Stiefeln passieren sollte, die da noch im Kofferaum liegen. Das Mädle sagt,
die kann man keinem mehr anbieten, worauf ich wie elektrisiert fragte, zeig sie mir doch mal.
Dann kams: noch regennasse sehr sehr gut eingetragene Flammenledercowboystiefel, ebenfals Don Qujote, kenner wissen
die Marke zu schätzen, aus ehemals hellbraunem und dunkelbraunem Leder, Absatz schief, sohle des rechte Stiefels löste sich schon ab, da die Rahmennaht durchgelaufen war.
Nach kurzer Überlegung sagte das Mädchen dann: Da kann man nichts mehr mit mache, aber wenn Du willst, schenke ich sie Dir. Ich sage euch, mir wurde sehr heiß.

Die Stiefel habe ich heute noch in meiner Sammlung. Für Mister unbekannt: die passen mir aber wirklich nicht

Gruß Klaus
 Re: Flohmarkt - der Schlüssel 07.03.2008 (17:23 Uhr) Unbekannt
Tolle Geschichte Klaus!

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Fremde Schuhe heimlich anprobieren". Die Überschrift des Forums ist "Fremde Schuhe heimlich anprobieren".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Fremde Schuhe heimlich anprobieren | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.