plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

58 User im System
Rekord: 181
(21.10.2018, 03:28 Uhr)

 
 
 Fremde Schuhe heimlich anprobieren
  Suche:

 Adidas Country zu entsorgen? 18.10.2005 (20:36 Uhr) Josel
Hallo liebe Schuhfangemeinde,

heute habe ich etwas mehr Zeit, deshalb nun mein Erlebnis mit den Adidas Country´s:

In der letzten Septemberwoche, ich glaube es war direkt ein Montag, sah ich in einem Nebenraum
in dem Gebäude meiner Arbeitstelle unter einem Pappe und Papierhaufen, offensichtlich Abfall,
ein weißes Schuhband herauslugen. Nach näherer Untersuchung stellte ich fest, dass unter dem
Haufen ein Paar sehr gut getragene Country´s lagen, ehemals weiß mit etlichen Schürfungen
und Verfärbungen, abgelatschter Sohle und relativ breitgelaufenem Schuh. Auch im Inneren konnte
ich feststellen, dass die Schuhe sehr oft getragen wurden. Eigentlich zählen Turnschuhe / Trendsneakers
nicht unbedingt zu meinen Favoriten, aber mit entsprechenden Tragespuren wie diese sie hatten,
und einem gewissen Flair,
sind sie auch interessant. Bei dem Gedanken, die Schuhe müssen in den Müll, fing es an zu kribbeln, wie
ich wohl feststellen könnte, ob sie da vergessen worden waren und ich sie ergattern könnte,
oder ob sie für irgendeinen Zweck wohl noch benötigt werden sollten.
Dem Tragezustand nach waren sie wohl eher gut fertig.

Bei noch genauerem hinsehen konnte ich dann zu meiner Zufriedenheit feststellen, dass sich schon
teilweise eine Staubschicht auf den Schuhen befand, die doch eher auf ein vergessenes aufgetragenes Paar
hindeutete. Stellte sich nun eine Frage: wie komme ich da heran? Ich legte die Schuhe so hin, wie ich
sie gefunden hatte.

Ich legte mit folgenden "Schlachtplan" zu: in den folgenden Tagen schaute ich immer mal mehrmals täglich
unter irgendeinem Vorwand in den Raum und fand die Schuhe jedesmals so, wie ich sie zurückgelassen hatte.
Zwei Tage später, als ich wiedereinmal auf der Pirsch war, kam eines unserer Azubimädchen aus dem besagten
Raum mit zwei großen Mülltüten heraus. Ich grüßte sie und fragte smalltalkähnlich, ob sie eine Aufräumaktion
durchführte. Sie bejahte meine Frage und stellte die Tüten ab. Verstohlen sah ich, dass besagter Haufen,
unter dem die Schuhe lagen, auch schon kleiner wurde und die Schuhe herausschauten.

Ich fragte sie dann, ob ich bei dem letzten Sack noch mithelfen sollte und was denn wohl mit den Schuhen
passieren soll. Sie antwortete dass sie um jede Hilfe dankbar wäre, damit sie mit dem Schei... endlich
fertig werde.
Die Schuhe sollten ebenfalls weg, da es ihre alten Treter seinen, die sie dort vergessen habe
und eh fertig seien.
"Großzügig" fing ich an, den letzten Sack zu packen und sagte, sie könne ruhig scho die beiden ersten
Säcke wegbringen, ich würden dann den letzten entsorgen.

Sie bedankte sich und verschwand richtung Müllcontainer. Mein Schuherz fing mächtig an zu pochen, da ich
erstens wusste, dass sie Schuhe ihr Ende finden sollten und noch besser, von wem sie waren.

Da ich dann den letzten Sack packte, ließ ich die Countriy´s natürlich heraus, stopfte sie unter meine Jacke
um sie beim Gang zum Container unterwegs in mein Auto zu legen; klappte alles herrlich. So können sie das
Ende bei mir finden.

In den letzten zwei Wochen hatte ich, sofern meine Familie nicht da war, schon mal etwas gelegenheit, mich
mit meinen "Neuen" zu befassen.....


Gruß an alle


Josel
 Re: Adidas Country zu entsorgen? 19.10.2005 (08:49 Uhr) JamesR
Hallo Josel,

klingt gut, nur was heißt für Dich befassen...?

Bin schon ganz gespannt,

Gruß JamesR
 Re: Adidas Country zu entsorgen? 21.10.2005 (14:37 Uhr) Josel
Hi James,

ich war ein paar Tage nicht online, daher erst jetzt meine Antwort:

Na ja, zuerst einmal versuchte ich, wie die Schuhe wohl an meine Füße kommen und ich staunte nicht schlecht, die Breite war gar kein Problem, denn sie sind doch sehr ausgelatscht, aber die Länge war natürlich zu kurz. Trotzdem ein sehr erregendes Gefühl, meine Füße in die County´s zu stecken. Ich habe dann einfach kurzerhand die Verse etwas mit meinem Fuß heruntergedrückt, so dass die Schuhe eher wie "Schlappen" sitzen, und habe sie etwas im Haus getragen, da meine Familie nicht da war. Bei dieser Aktion kam mir der gedanke, ob ich die Verse herausschneiden solle, denn so bequem war es unter meiner Hacke nicht. Bisher habe ich das aber noch nicht gemacht.
Der Gedanke hieran ist aber noch aktuell, zumal sich bei der Vorstellung eine deutliche Erregung spüren ließ.

Gruß

Josel

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Fremde Schuhe heimlich anprobieren". Die Überschrift des Forums ist "Fremde Schuhe heimlich anprobieren".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Fremde Schuhe heimlich anprobieren | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.